Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

capture one pro

dxo-nik-collection-3

SeedingUp



Hardware-Beschleunigung, neue Webstandards, neue Schnittstellen und vieles mehr... Der neue Opera Browser bringt die Konkurrenz zum Schwitzen.

Schneller neuer Opera 12 erschienen!

Ein schnellerer Systemstart und sehr zügiger Seitenaufbau, sowie kurze Ladezeiten bei Tabs. Damit wirbt der norwegische Browserhersteller und wenn eine Seite nicht mit Scripten überladen ist, stimmt das auch.

Eine der Neuerungen sind die Themes. Dazu bietet Opera eine spezielle Themes-Seite, auf der ein Theme einfach angeklickt wird.

Es öffnet sich dann eine neue Seite mit weiteren Informationen zum Theme und eine Schaltfläche "In Opera hinzufügen". Ein Neustart ist nicht notwendig.

Bisher sind nur 27 Themes verfügbar, aber das wird sich sicher in Kürze ändern. Jeder Anwender kann seine Themes zur Auswahl beisteuern, also hochladen.

Opera lässt sich jetzt auch dazu verwenden, die Webcam einzusetzen. So könnte man vom Browser aus Fotos in andere Seiten einbinden zb. Facebook.

In der Adressleiste werden Sicherheitseinstellungen farblich hervorgehoben. Interessant sind vor allem die neuen API´s für Fenster und Tabs, welche laut Opera robuster und leistungsfähiger sind.

Für uns Europäer weniger interessant ist die neue Unterstützung der Rechts nach Links Schreibweise. Hier sind auch vier weitere Sprachen hinzugekommen.

Schon immer galt Opera als Vorreiter, wenn es um die Unterstützung neuer Webstandards ging. Und natürlich hat man auch mit Version 12 wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht.

Der Browser ermöglicht jetzt Drag and Drop mit HTML5 und Animationen und Übergänge mit CSS3. Auch CSS4 Features sind mit dabei. 

Eine überaus tolle Neuerung ist die WebGL-Hardwarebeschleunigung. Gerade bei rechenintensiven Webanwendungen macht das Sinn. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit zb. von Spielen, wird damit enorm angehoben.

Leider ist dieses Feature noch in einem experimentellen Status, funktioniert aber schon ganz gut. Diese Beschleunigung muss allerdings vom Anwender selbst aktiviert werden. Dazu müssen zwei Einstellungen vorgenommen werden, was aber sehr leicht geht.

Diese Einstellungen sind über folgende Links sofort zu erreichen:

opera:config#UserPrefs|EnableHardwareAcceleration

opera:config#UserPrefs|EnableWebGL

Für beide Einstellungen wird jeweils der Wert 1 gesetzt, welcher vorher natürlich auf 0 steht. Dann muss der Browser einmal neu gestartet werden und die Beschleunigung ist aktiv.

Leider ändert sich damit auch leicht das Aussehen der Schrift. Das stört nicht unbedingt und wem es nicht gefällt, kann über die gleichen Links den Wert einfach wieder auf Null setzen.

Die bisher verfügbare Sprachsteuerung wurde nun eingestellt. Ebenso Opera Unite und Opera Widgets.

Natürlich wurden in Opera 12 noch viele weitere Verbesserungen eingepflegt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.