Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp



Mozilla hat Version 15 seines Browsers Firefox und seines Mail Clients Thunderbird veröffentlicht. Beide Applikationen stehen hier zum Download bereit.

Mozilla veröffentlicht Version 15 von Firefox und Thunderbird!

Im neuen Firefox hat man jede Menge Bugs gefixt. Ansonsten gibt es Verbesserungen, aber auch ein paar Neuheiten.

Updates laufen nun still im Hintergrund ab. Das SPDY Netzwerkprotokoll v3 wird nun unterstützt. Auch WebGL wurde verbessert und geht jetzt mit komprimierten Texturen für eine bessere Performance um.

Außerdem wird jetzt die Sprache Maithili unterstützt, was den deutschen Anwender wohl nicht interessieren dürfte.

Die Speicherverwaltung für Add-ons wurde weiter optimiert. Auch für Entwickler wurde wieder einiges getan.

Der JavaScript Debugger wurde in die Developer Tools integriert. Der Inspector hat eine zusätzliche Layout-Ansicht erhalten. Ein hoch präziser Event-Timer wurde implementiert.

Mit dem neuen Firefox ist es jetzt auch möglich, die CSS-Eigenschaft "word-break" zu verwenden.

Ein neues Design-Werkzeug erlaubt es Web-Entwicklern jetzt, Webseiten in der mobilen oder der Desktop-Ansicht zu betrachten. 

Im Bereich HTML5 wird nun der Opus Audio Codec nativ unterstützt. Die Elemente <audio> und <video> unterstützen das Abspiel-Attribut. Ebenso unterstützt das <source> Element jetzt das Media-Attribut.

Und auch beim Thunderbird wurden zahlreiche Fehler behoben und es gibt tatsächlich auch Neuigkeiten, entgegen Mozillas früheren Meldungen.

Nun kann in Echtzeit mit Kontakten gechattet werden. Zusätzlich zu Search the Web, wurde Do Not Track implementiert.

Damit soll Werbeanbietern signalisiert werden, dass sie keine Aufzeichnungen vom Surfverhalten machen. Für das Hochladen von großen Dateien wird nun Ubuntu One in Filelink unterstützt.

Und es gibt auch eine neue Benutzer-Schnittstelle. Das Aussehen und die Bedienung hat sich stark an den Firefox angenähert. Anwender sollen so, einfach besser und leichter mit allen Mozilla-Produkten, auf allen Plattformen, sowohl auf dem Desktop als auch mobil, umgehen können.

Ansonsten wurde auch hier an der Leistung geschraubt und diverse Sicherheitslücken geschlossen. Ein Update lohnt sich auf jeden Fall.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen