Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Ahadesign Hochbanner



SeedingUp



Adobe stellt ab sofort den Mitgliedern der Creative Cloud seine Digital Publishing Suite zur Verfügung!

Adobe DPS Single Edition!

Bei der Digital Publishing Suite Single Edition handelt es sich um eine Software, welche Agenturen und Designern die Möglichkeit eröffnet, Apps für iPads zu entwickeln und zu veröffentlichen.

Das können Broschüren, Portfolios usw. sein. Für die Erstellung dieser Apps muss man dabei kein Entwickler sein oder selbst Code schreiben, wie es bei Adobe heißt. Interaktive Inhalte werden dabei mit Werkzeugen aus InDesign CS6 erstellt.

Nun ist die DPS Single Edition auch in der Creative Cloud enthalten. Bei der Creative Cloud handelt es sich um ein Abo-Modell.

Damit lassen sich sehr viele teuere Adobe-Programme wie zb. Photoshop, Dreamweaver, Illustrator, InDesign usw. sozusagen mieten.

Will man zb. alle Programme aus der Master Collection CS6 in der Cloud nutzen, wird ein monatlicher Preis von mindestens 61,49 Euro fällig.

Dann muss man sich allerdings auf einen Jahresvertrag festlegen. Will man jederzeit aussteigen können, sind derzeit 92,24 Euro jeden Monat zu bezahlen.

Mit DPS in der Cloud ist es dann möglich, eine unbegrenzte Anzahl digitaler Publikationen in den App Store hochzuladen.

Eine zusätzliche Zahlung ist dafür dann nicht mehr notwendig. Allerdings ist für das Apple Developer Program trotzdem noch eine zusätzliche jährliche Gebühr zu entrichten.

Sicher ist die neue DPS Single Edition in Verbindung mit InDesign eine praktische Sache, um Apps für das iPad zu erstellen und zu veröffentlichen.

Allerdings hat das Ganze auch einen erheblichen Preis und somit wohl eher nicht für den Otto-Normalanwender gedacht.

Hier gibt es mehr zur Adobe Digital Publishing Suite Single Edition. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen