Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 gewinnen

SeedingUp | Digital Content Marketing


Adobe hat Lightroom 4.2 sowie Camera Raw 7.2 veröffentlicht. Es werden neue Kameramodelle und Objektive unterstützt, aber auch diverse Fehler behoben.

Lightroom 4

Lightroom und Camera Raw Update verfügbar!

Die Neuerungen und Verbesserungen von Camera Raw und Lightroom sind nahezu identisch. Als Photoshop CS6-Anwender erhält man das Update zu Camera Raw ganz automatisch.

Und auch als Anwender von Lightroom 4 erhält man automatisch einen Hinweis mit Download-Option auf die neue Version.

Wie üblich, werden durch das Update wieder diverse neue Kamera-Modelle für die Roh-Daten-Bearbeitung unterstützt.

Ebenso werden neue Profile für Objektive zur Verfügung gestellt, mit denen sich sehr schnell bzw. automatisch, Korrekturen für zb. chromatische Aberration oder Verzerrungen gezielt für ein Objektiv durchführen lassen.

Neu unterstützt werden unter anderem die Kameras Canon EOS 650D /Rebel T4i, Canon EOS M, Fujifilm XF1, Fujifilm X-E1, Fuji FinePix F800EXR, Leaf Credo 40 und 60, Leica S, Leica D-LUX 6 und V-LUX 4, Nikon Coolpix P7700, Nikon D600, Panasonic DMC-G5 sowie DMC-LX7 und DMC-FZ200, Pentax K-30, Samsung EX2F, Sony Alpha NEX-5R sowie NEX 6 und SLT-A99V und die Sony DSC-RX100.

Auch neue Linsen-Profile gibt es jede Menge. Das betrifft Objektive der Firmen Canon, Sigma, Zeiss, Leica, Hasselblad, Nikon, Tamron und Pentax. Eine genaue Liste ist im Adobe-Blog zu finden. Auf der genannten Seite sind auch die acht gefixten Fehler in Camera Raw 7.2 aufgeführt.

Im neuen Lightroom wurden noch einige Fehler mehr behoben. Zb. wurden gestapelte Bilder sowohl in der Rasteransicht, als auch im Filmstreifen ausgeblendet, wenn man nachträglich das automatische Stapeln aktiviert hat.

Hat man gestapelte Ordner mit virtuellen Kopien in einen anderen Ordner verschoben, wurden auch diese aufgehoben.

Wer recht zügig einen Bildlauf durch den Filmstreifen gemacht hat, sah teilweise nur ein graues Bild. Das trat allerdings nur für kurze Zeit so auf.

In der Karte wurde das Navigator-Bedienfeld nicht richtig dargestellt. Videos konnten nicht auf Facebook veröffentlicht werden.

Unter Windows 7 konnte nach der Erstellung einer Diashow mit Musik kein Ton abgespielt werden. Photoshop Elements-Anwender konnten keine JPEG-Dateien aus Lightroom bearbeiten.

Es wurden noch ein paar mehr Fehler gefixt. Insgesamt 17 an der Zahl. Genauere Informationen sind im Lightroom-Journal nachlesbar.

Den aktuellen Download zu Camera Raw bzw. DNG Converter und Lightroom, gibt es wie üblich auf der Adobe-Update-Seite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen