Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp



Der Anbieter redCOMPONENT hat sein aktualisiertes jUpgradePRO veröffentlicht, mit dem eine Migration von Joomla 1.5 nach 2.5 oder 3.0 sehr einfach möglich sein soll.

Joomla Upgrade Erweiterung!

Sicher war und ist Joomla ein sehr brauchbares Contentmanagement-System. Einmal eingerichtet, verrichtet es meist sehr zuverlässig seinen Dienst und man kann sich daran erfreuen.

Bis zu dem Zeitpunkt, wenn ein Upgrade fällig ist. Je nach Seitengröße konnte das ein riesiger Aufwand sein. Von Joomla 1.0 auf 1.5 war es im Prinzip eine mittelschwere Katastrophe. Und auch von 1.5 nach damals 1.6, fiel ein Upgrade alles andere als leicht aus.

Bei jeder neuen Version hat sich dermaßen viel verändert, dass so gut wie alle Templates und sonstigen Erweiterungen nicht mehr nutzbar waren. Und auch die Datenbank-Struktur hat sich meist verändert.

Einfach mal so die Daten und Erweiterungen in ein neues Joomla zu übernehmen, war nicht ohne Fachwissen und Aufwand möglich. Inzwischen erhält man zumindest bei den Zwischenversionen Updates direkt über das Backend, was eine große Erleichterung ist.

Allerdings funktionieren wieder einmal sehr viele Templates und sonstige Erweiterungen für Joomla 2.5 nicht mehr mit Joomla 3.0. Und auch bei kommenden Versionen ist das gleiche Dilemma zu befürchten.

Glücklicherweise gibt es Entwickler, welche für solche Zwecke eine Upgrade-Komponente gebaut haben. Die wohl bekannteste Extension dieser Art dürfte jUpgrade sein.

Der Entwickler hat diese Komponente jetzt in einer neuen Version veröffentlicht, mit der auf sehr leichte Weise ein Upgrade von Joomla 1.5 auf 2.5 oder auch auf 3.0 inklusive der Übernahme von jeglichem Inhalt möglich sein soll.

jUpgradePRO bietet die zwei unterschiedlichen Migrationsmethoden Database und RESTful an. Dabei ist diese sinnvolle Komponente inklusive Plugin auch noch völlig kostenlos erhältlich.

Allerdings nur, wenn man auf den Support des Entwicklers verzichtet. Angeboten werden unterschiedliche Modelle zur Unterstützung. So kann man sich sogar sein Template entsprechend modifizieren lassen, damit es mit dem aktuellen Joomla läuft.

Wer eine komplexe Webpräsenz betreibt und sich um gar nichts kümmern will oder kann, der ist mit 999 Dollar dabei. Das klingt teuer, kann sich aber durchaus lohnen.

Die Vorgängerversion musste noch in Joomla 1.5 installiert werden und bot nur eine Datenbank-Migrationsmethode an. jUpgradePRO dagegen, wird direkt in Joomla 2.5 oder 3.0 installiert und bietet zusätzlich die oben genannte RESTful-Methode an.

Bei der RESTful-Methode braucht man keine Verbindungsdaten für die Datenbank. Es reicht die Angabe von URL, Passwort und Benutzername, um zu migrieren.

Im alten Joomla 1.5 muss schließlich noch ein Plugin installiert und natürlich aktiviert werden, welches sich um die Kommunikation mit dem aktuellen Joomla kümmert. Damit braucht sich kein Anwender einen Kopf über die Datenbank machen.

Wie es scheint, wird also zumindest der mühevoll geschriebene Content und je nach Support-Lizenz auch das Template, in das neue Joomla übernommen. Bei anderen Erweiterungen wird das wohl weiterhin nicht funktionieren.

Hier muss man sich aktuelle Varianten nach wie vor selber suchen. Aber eventuell ließe sich auch das mit dem Anbieter von jUpgradePRO aushandeln.

Hier geht es zum jUpgradePRO - Download und weiteren Informationen. Sehr hilfreich ist das WIKI auf der Seite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen