Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp


Ahadesign News

startpage-suchmaschineIn Zeiten ungehemmter Spionage kann man über jeden Dienst erfreut sein, welcher einem hilft, die Privatsphäre zu wahren. Ein solcher Dienst ist die Web-Suche Startpage. Auch hier erhält man hochwertige Suchergebnisse von Google, jedoch völlig anonym, kostenfrei und mit weitaus weniger Werbeeinblendungen.

Internet Privatsphäre sichern!

Spätestens seit der NSA-Affäre haben auch einfache Bürger allen Grund, geschockt zu sein. Anscheinend wird alles und jeder ungeniert in umfangreichster Weise überwacht und ausspioniert.

Grundrechte scheinen reinste Makulatur und auch der Umgang der Bundesregierung mit diesem Thema erweckt nicht gerade Zuversicht. Aber wie immer im Leben sollte man nicht darauf warten, dass Dritte irgendwelche Maßnahmen ergreifen.

Eigeninitiative ist also gefragt und glücklicherweise kann man auch was tun. Ein erster Schritt zu mehr Privatsphäre ist sicher der Wechsel zu einer anderen Suchmaschine.

Viele Internet-Nutzer werden einen solchen Schritt sicher nur ungern gehen. Die meisten User nutzen nach wie vor die Suchmaschine von Google, welche ja unbestritten sehr schnell die meisten und wohl auch besten Treffer liefert.

Natürlich dürfte auch klar sein, dass gerade Google alles aufzeichnet und höchstwahrscheinlich auch für längere Zeit speichert.

Und wie es scheint, wurde der Suchmaschinengigant sogar gegen seinen Willen dazu verpflichtet, alle Daten an US-Geheimdienste weiterzugeben. Und selbstverständlich sind wohl auch alle anderen Konzerne wie Microsoft, Apple usw. vom ungewollten Aushorchen betroffen.

Klingt so, als wäre der Wechsel zu einer anderen Web-Suche zwangsläufig mit einem Quantitäts- und Qualitätsverlust verbunden. Das muss allerdings nicht unbedingt so sein.

Der holländische Suchanbieter Startpage von Ixquick scheint hier eine echte Lösung zu sein. Hier sollen keinerlei IP-Adressen zu keinem Zeitpunkt aufgezeichnet und gespeichert werden. Es werden auch keine Tracking-Cookies für eine Nachverfolgung gesetzt. Das Suchverhalten soll so ein Geheimnis bleiben.

Und auch die Werbung in den Suchergebnissen soll sich sehr in Grenzen halten. Dennoch erhält man die hochwertigen Such-Ergebnisse von Google. Die Suchanfragen werden vom Nutzer an Startpage übermittelt. Dieser Dienst verschleiert dann die Herkunft und leitet ausschließlich die Anfragen an Google weiter.

startpage-sprachenAndere persönliche Daten werden nicht weitergegeben. Im Ergebnis erhält man also die Google-Ergebnisse, ohne dass der Konzern etwas davon erfährt. Startpage kann in vielen Sprachen angezeigt werden. Darunter natürlich auch in Deutsch.

Das klingt alles sehr gut. Sogar der Staat sollte das eigene Suchverhalten nicht mehr nachvollziehen können. In der Praxis wird aber auch die Suchmaschine Startpage nicht den totalen Schutz bieten können. Aber es ist sicher ein sehr guter erster Schritt.

Noch mehr Schutz bieten richtige Anonymisierungsdienste wie zb. das kostenfreie Tor. Hier wird sogar ein komplettes Paket inklusive sicheren Browser zum Download angeboten.

Durch die Verteilung über diverse Server in aller Welt, wird die Herkunft und Identität des Nutzers noch wirkungsvoller verschleiert. Dies geht jedoch oft auch zu Lasten der Surf-Geschwindigkeit und nicht alle Dienste funktionieren dann noch.

Allerdings hat sich in den letzten Jahren die Performance solcher Anonymisierungstools stark verbessert. Eine gute DSL-Leitung sollte man trotzdem verfügbar haben. Auf Flash-Inhalte sollte man besser verzichten. Ansonsten würde das eventuell wieder auf Kosten der Privatsphäre gehen.

Sicherheit zu 100% wird es wohl nie geben. Jedoch lassen sich diverse sinnvolle Maßnahmen je nach eigenen Bedürfnissen durchführen. Auch wenn große Geheimdienste sicher noch andere Wege finden, um alles über einen zu erfahren, so kann man doch zumindest vielen Hackern das Leben erheblich erschweren.

Die Einrichtung von Startpage als Suchmaschine für den Browser ist sicher kein falscher Schritt. Viele weitere wichtige Informationen sind auf der Webseite des Suchanbieters Startpage zu finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen