Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

HDR projects 3

Fotos mit einem sehr hohem Dynamikumfang werden immer beliebter. Über eine Belichtungsreihe lässt sich das sogar mit günstigeren Kameras realisieren. Um einzelne Bilder einer Reihe zu einem knackscharfen HDR ohne abgesoffene Tiefen und ausgefressenen Lichtern zusammensetzen zu können, ist jedoch eine entsprechende Software notwendig. Hier trennt sich oft die Spreu vom Weizen. Neben günstigen Programmen mit lediglich rudimentären Features, sind auch richtig geniale Profi-Werkzeuge wie das hier vorgestellte und als Upgrade stark vergünstigte HDR projects 3 professional erhältlich, mit dem man schon in kurzer Zeit zu wirklich erstaunlichen Ergebnissen kommt.

HDR projects 3 professional!

HDR projects 3

HDR projects gibt es bereits seit dem Jahr 2012. Die als Standard- und als Professional-Variante erhältliche Software hat sich stetig weiterentwickelt und liegt seit einiger Zeit in Version 3 vor.

Natürlich gibt es auch gute andere Programme, um High Dynamik Range Bilder realisieren zu können. HDR projects 3 hebt sich da allerdings mit einer völlig eigenständigen Entwicklung namens SCA von der Konkurrenz ab.

Bei SCA handelt es sich um die Smart Colorspace Adaption. Diese ermittelt bei jedem Berechnungsschritt einen eigenen intelligenten Farbraum. So wird die Genauigkeit in den Primärfarben verbessert. Das Resultat ist eine deutlich feinere Farbabstufung. Das Bild wird unglaublich detailreich.

Ein weiteres Merkmal welches bei anderen Programmen nicht auftaucht, ist der HDR-Painter. Hiermit lassen sich selektiv Bildteile auf unterschiedliche Arten bearbeiten. Der hierzu verwendete Pinsel kann für genaues Arbeiten in der Größe, Form und Deckkraft angepasst werden.

Natürlich kann die Software mit sogenannten Geisterbildern umgehen, welche für eine Belichtungsreihe zum Beispiel bei Wind entstehen können. Unerwünschte Bewegungen auch minimaler Details werden ganz automatisch korrigiert.

Wie zu erwarten, bietet auch HDR projects jede Menge Filter und Effekte, welche auch noch weiter angepasst und kombiniert werden können.

Hier eine Übersicht der neuen Effekte in HDR projects professional 3:

  • Entrauschen
  • gewogener Schwarz-Weißpunkt
  • Schärfen HD
  • Perspektive korrigieren
  • dynamische Helligkeit
  • weiche Details
  • Polfilter
  • manueller RGB-Punkt
  • Originalbild einblenden
  • Weiches Relief
  • gewogene Farbkanäle
  • Farbkanal Gradation
  • Farbfilter

Die HDR-Berechnung erfolgt mit 64-Bit Genauigkeit pro Farbkanal. Die Software bietet sogar einen vollständigen RAW-Entwickler inklusive speicherbarer Kameraprofile.

Weitere Merkmale sind ein eigenes Addon-System für den Im- und Export von Presets, sowie eine Stapelverarbeitung für HDR-Fusion. Auch eine Bereichskorrektur für Kratzer und Sensorflecken fehlt nicht. Die Schärfe kann getrennt für Luminanz und Farbe geregelt werden.

Für den optimalen Arbeitsablauf gibt es eine Lupenansicht und ein Favoritensystem für Voreinstellungen. Toll ist der Optimierungsassistent, welcher mit einem Lernmodul je nach Vorlieben des Anwenders, eine automatische Bildoptimierung durchführt.

HDR projects 3 professional - Installation

Für das Tonemapping gibt es jetzt einen Detailschutz und ein neues Verfahren mit der Bezeichnung "Intensiv". Die Lichtwirkung im Tonemapping kann auf Tageslicht-Dämmerung-Nacht eingestellt werden.

Fazit!

HDR projects 3 professional ist mit einem Preis von derzeit 289 Euro sicher kein Schnäppchen, bietet aber auch unglaublich viele professionelle Features und scheint momentan Alternativlos. Als Upgrade von HDR projects 3 ist es bereits für 140 Euro zu haben.

Für den Profi sind die umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten und Kombinationen der Filter und Effekte besonders wertvoll. Alle anderen Anwender kommen mit den 81 Presets sehr schnell ebenfalls zu deutlich hochwertigeren Ergebnissen, als mit diversen anderen sogar teueren Programmen.

HDR projects professional 3 kann auch als Plugin mit Photoshop CS6, CC und Elements genutzt werden.

Derzeit gibt es wohl nichts besseres, was Profi und Beginner gleichermaßen begeistert, deshalb eine klare Empfehlung für HDR projects 3 professional.

Hier geht es zum HDR projects 3 professional - Download für alle Erstanwender. (Wegen der neueren Version ist der Link nicht mehr gültig und wurde entfernt.)

Über die Downloadseite ist auch eine Demo-Version ohne Registrierung oder Anmeldung erhältlich, welche für 30 Tage mit vollem Funktionsumfang genutzt werden kann.

Inzwischen ist HDR projects 4 erschienen

Mit der neuen Version 4 sind nochmal tolle Features hinzugekommen. Auch die Performance ist noch besser geworden. Empfehlenswert hierzu ist der umfangreiche Artikel "HDR projects 4 professional - Die beste HDR-Software", welcher auch auf diverse mögliche Arbeitsschritte mit der Software eingeht.

Hier ein erster grober Überblick zur neuen Version.

Die Neuerungen zu HDR projects 4 professional:

  • Point of Interest
  • Selektives Zeichentool
  • Ultra-HDR-Technologie
  • Selektive Bearbeitung für Post-Processing-Effekte
  • Bildzuschnitt mit 71 Formatvorlagen
  • Konfiguration von Speicherformaten
  • Layerblend-Modi
  • Optimierungsvarianten im Optimierungsassistenten
  • HDR-Algorithmenbrowser
  • Zusätzliche Tonemapping- und Presetkategorien
  • Interaktive Geisterbilderkorrektur

Alle weiteren Features inklusive kostenloser Demo-Versionen, sind auf den jeweiligen Produktseiten zu finden. Alle Links sind im Artikel zur aktuellen Version zu finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen