Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

webanimator-boxDer Hersteller Incomedia hat ein sehr lohnendes kostenloses Update für den WebAnimator veröffentlicht, mit dem sich Webanimationen ganz ohne dem einst üblichen Flash erstellen lassen. Mit der Software ist man tatsächlich in der Lage, ganz ohne Programmierkenntnisse, eindrucksvolle Animationen zu verwirklichen. Noch einfacher geht es mit den zusätzlich erhältlichen Template Collections, für welche ebenfalls Updates zur Verfügung stehen.

Update 2.1 für WebAnimator und Template Collections I und II!

logo-webanimator-plus

Nichtzuletzt wegen fehlender Suchmaschinenfreundlichkeit, scheint die einst von Macromedia entwickelte und von Adobe übernommene Flashtechnologie inzwischen ein Auslaufmodell zu sein.

Damit Animationen auf möglichst allen Geräten fehlerfrei funktionieren, kommt HTML5 und Javascript zum Einsatz. Der WebAnimator verwendete hierfür bisher das JavaScript-Framework jQuery. Das stellt in der Regel die optimale Wiedergabe in allen modernen Webbrowsern und auf sämtlichen Mobilgeräten sicher.

Auch mit dem Update setzt der WebAnimator weiterhin auf diese bewährte Technik. Allerdings ist jQuery jetzt beim Export im NoConflict-Modus eingebettet. Wie der Name schon sagt, verhindert dies Konflikte mit bereits laufenden anderen Frameworks wie zb. Mootools usw.

webanimator-menu-gif-exportFür manche Szenarien scheint der jQuery-Export zu aufwendig bzw. zu umständlich zu sein. Hierfür haben die Entwickler jetzt die Möglichkeit geschaffen, die Animationen im altbewährten GIF-Format zu exportieren. Das läuft dann garantiert auf allen Medien, sogar in den bei wohl allen Webdesignern extrem verhassten uralten Microsoft-Browsern.

webanimator-gif-export

Alleine diese Maßnahmen lassen ein Update unbedingt empfehlen. Desweiteren wurden am User Interface diverse Verbesserungen vorgenommen.

Vor dem Update sollte man unbedingt die alte Version des Webanimators deinstallieren. Aber noch nicht die Template Collections. Nach der Neuinstallation ist keine Neuangabe des Lizenzschlüssels notwendig.

Nach dem Programmstart sollte man jetzt sofort über das Menü auf Vorlagen -> Vorlage wählen gehen. Man erhält den Hinweis, dass einige Vorlagen veraltet sind.

webanimatorplus-vorlagen-erweitert

Um die aktualisierte Collection herunterladen zu können, wird einfach eine Vorlage aus der ersten Template Collection markiert. Daraufhin erscheint ein Downloadlink. Und auch mit der zweiten Collection macht man es so.

Nach dem Download beider Template Collections sollte die Software geschlossen werden. Wahrscheinlich ist es auch besser, jetzt die alten Collections erst zu deinstalllieren. Nach der Installation der neuen Collections kann der WebAnimator wieder geöffnet werden und die Hinweise werden nicht mehr erscheinen.

Die Links zum neuen WebAnimator und WebAnimator Plus erhalten alle Anwender über den Incomedia-Newsletter. Das Update kostet natürlich nichts.

Im WebAnimator-Forum gibt es genauere Informationen zum Update und allen Änderungen bzw. Verbesserungen.

Wer den WebAnimator noch nicht kennt, kann sich auch jederzeit eine Testversion herunterladen. Der Link dazu ist in unserer umfangreichen Review "Animationen ohne Flash mit WebAnimator Plus im großen Test" zu finden.

Der Beitrag enthält übrigens auch einen Gutscheincode für einen Rabatt von 35 Prozent auf den WebAnimator Plus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen