Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Internet Explorer 8

Internet Explorer

Microsoft´s Browser der neuesten Generation, der IE 8 wurde zum Download freigegeben. Es handelt sich um eine erste Beta-Version. Erfahren Sie mehr über die zahlreichen Neuerungen und wo der Internet Explorer 8 heruntergeladen werden kann. 

IE 8 Download veröffentlicht

Der mit Spannung erwartete Internet Explorer 8 aus dem Hause Microsoft ist nun endlich zum Download verfügbar.

Zahlreiche Neuerungen machen den neuesten Browser gleichermaßen für Anwender und Entwickler interessant. Sehen wir uns mal näher an, was alles erneuert und verändert wurde.

Neue und aufregende Features verspricht Microsoft.

Dazu gehören die Activities, also Aktivitäten.

Als Activities bezeichnet Microsoft kontextabhängige Dienste, die einen schnellen Zugriff auf einen Service aus einer beliebigen Website erlauben sollen. Das typische Kopieren und Einfügen von einer Webseite in eine andere, soll mit den Activities einfacher werden.

Typischerweise gibt es zwei Arten von Activities. Als Look up Aktivität könnte man folgendes Szenario beschreiben:

Ein User hat beim Surfen im Netz ein tolles Restaurant entdeckt. Nun will er auch gleich wissen, wo genau sich dieser kulinarische Tempel befindet. Über die Adressdaten zum Beispiel im Impressum der Seite, kann der User dann die Funktion Maps with Live Maps verwenden. Auf seiner gewünschten Karte sieht er dann genau, wo das gewünschte Objekt zu finden ist. 

Als Send Aktivität würde das zweite Szenario beschrieben:

Ein User liest einen interessanten Artikel und möchte einen Teil davon leicht wiederfinden. Dazu verwendet er die Blog-Activities. Damit kann er dann ganz leicht zum vorher ausgewählten Artikel  bzw. Blog navigieren.

Der User soll übrigens selbst entscheiden können, ob er die Activities nutzen möchte oder nicht und muss diese auch zusätzlich installieren.

Eine weitere Neuerung sind die Web Slices 

Mit diesem neuen Feature kann ein Anbieter seine Daten so aufbereiten, daß der Nutzer sie direkt in seinem Browser anzeigen kann. Ein typisches Beispiel wäre ein kleines Fenster mit aktuellen Wetterdaten aus verschiedenen Regionen. Viele weiter Anwendungen wären denkbar.

Am besten vergleichbar sind die Webslices wahrscheinlich mit den längst bekannten Gadgets. Diese gibt es oft im Desktop-Bereich, aber auch Opera bietet diese in seinem Browser schon länger an. Also eingentlich nichts neues.

Allerdings soll der Umgang mit den Web Slices im Internet Explorer 8 sehr komfortabel sein. Man kann die kleinen Tools als Favoriten speichern und wird über Updates mit einer Vorschau informiert, wenn man das wünscht.

Die Favoriten Leiste im IE8

Im IE 8 befindet sich eine grundlegend überarbeitete Favoritenleiste. Nach wie vor werden hier die Lieblings-Webseiten abgelegt. Aber auch RSS-Feeds, die eben genannten Webslices und sogar Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente können hier abgelegt werden.

Das Hinzufügen in die Favoriten Bar funktioniert im Prinzip auch nicht anders als es vorher war, auch wenn man bei Microsoft natürlich gerne alles als revolutionäre Neuerung verkauft.

Automatic Crash Recovery 

Die Automatic Crash Recovery-Funktion verhindert bei einem Aufhängen oder Absturz des Internet Explorers, den Totalverlust von wichtigen Informationen. So kann zum Beispiel der IE8 neu gestartet werden und die vorher geöffneten Tabs sind immer noch vorhanden. Auch diese Funktion gibt es schon geraume Zeit bei einigen anderen Browsern, wie unter anderem dem Mozilla Firefox.

Verbesserter Phishingfilter 

Der Phisingfilter wurde von Microsoft im Internet Explorer eingeführt, um kriminelle Seiten zu überführen, die seriöse und bekannte Seiten kopieren. Bei Phishing-Seiten besteht die Gefahr, persönliche und vielleicht auch sensible Bank-Daten usw. an den Falschen weiterzugeben.

Mit dem neuen Safety-Filter sollen jetzt zusätzlich Seiten geblockt werden, die Schadsoftware enthalten. Darüber hinaus soll der neue Phishingfilter auch schneller sein. Auch für IT-Administratoren bestehen neue Möglichkeiten, unsichere Webseiten komplett zu blockieren.

Internet Explorer Developer Tools 

Für den neuen Internet Explorer gibt es die Internet Explorer Developer Tools für Entwickler. Gegenüber der Developer Toolbar für IE 7 fehlen hier allerdings einige Sachen. Microsoft möchte möglichst alle Funktionen der früheren Toolbar auch in die neue Version integrieren, aber auf jeden Fall mit einigen Ausnahmen.

Es wird keine Liste mit Attributen für ausgewählte Elemente geben. Anstelle der Attributsliste in einem separaten Fenster, wird ein DOM-Baum alle Attribute beinhalten. Innerhalb dieses DOM-Baumes werden dann auch Änderungen wie das Hinzufügen und Entfernen möglich sein.

Das IE Developer Toolbar Add-on ist bisher nur für den Internet Explorer 6 und 7 verfügbar. Für Version 8 leider nicht.

CSS Spezifikation 

Gerade für Entwickler ist es wichtig, wenn sich Browserhersteller an die Standards und Spezifikationen für modernes CSS halten. In der Vergangenheit taten die einen das mehr und die anderen eher weniger. Zu letzteren gehört sicher auch Microsoft.

Mit dem neuen Internet Explorer 8 sollen die CSS 2.1 Eigenschaften nun sehr gut umgesetzt werden. Auch einige Möglichkeiten die CSS 3 bietet, sollen bereits möglich sein. Das wäre nicht nur für Entwickler ein Segen. Letztlich würden auch die Endanwender davon profitieren.

Natürlich wird es trotzdem noch Jahre dauern, bis man für alle Browser auf modernes CSS setzen kann. Immerhin gibt es noch immer rund 41% Surfer weltweit, die noch mit dem Internet Explorer 6 befreundet sind, obwohl meines Erachtens nahezu alle Browser in allen Belangen besser sind.

Mit dem IE 7 hat Microsoft auf jeden Fall einen positiven Schritt nach vorne gemacht. Man darf sich also durchaus freuen auf den neuen Internet Explorer 8.

Zum Download für den Internet Explorer 8 geht es hier.

Der IE 8 ist für Windows XP mit Servicepack 2, Windows Server 2003 mit Servicepack 2, sowie für Windows Vista und Windows Server 2008, auch für 64bit erhältlich.

Noch handelt es sich um die erste Beta-Version. Auf Produktivsystemen sollte man den neuen Browser also nicht unbedingt einsetzen. Ein Test zum jetzigen Zeitpunkt ist aber allemal interessant. 

Kommentar schreiben