Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

neat-projects-prof-coverDer Franzis-Verlag hat ein neues Spezialprogramm zur Fotobearbeitung auf den Markt gebracht, welches noch für kurze Zeit zum günstigeren Einführungspreis erhältlich ist. Mit NEAT projects ist es möglich, unerwünschte Objekte wie Menschenansammlungen und Fahrzeuge, automatisiert vom Motiv zu entfernen. Für die freie Sicht auf das Motiv stehen unterschiedliche Algorithmen zur freien Wahl. Zahlreiche Presets verbessern das Bild zusätzlich.

Bewegte Objekte aus dem Foto entfernen!

neat-projects-professional-gewichte-fenster

Gerade vor beliebten Sehenswürdigkeiten ist man nie alleine. Wer nicht bis in alle Ewigkeit warten will oder kann, macht trotzdem seine Fotos und nimmt die eigentlich störenden Touristen in Kauf.

Bisher konnte man diesem Problem eventuell mit Langzeitbelichtungen und mit Photoshop oder einem anderen ebenenfähigen Programm zur Bildbearbeitung begegnen. Mit NEAT projects soll es jetzt viel einfacher und bequemer werden, sehr schnell störende, sich bewegende Objekte zu verbannen.

Es handelt sich also wie von Franzis gewohnt, wieder um ein Spezialprogramm, welches die Fähigkeiten konventioneller Software übersteigen soll. Und das gelingt auch ganz gut, wie in dem Testbericht "NEAT projects professional getestet" nachvollzogen werden kann.

Franzis nennt folgende Einsatzzwecke für NEAT projects:

  • Keine störenden Touristen und Fahrzeuge bei Städten, Sehenswürdigkeiten und Landschaften
  • Freie Sicht auf Kunstwerke in Museen
  • Fahrende Autos von Straßen verschwinden lassen

 

Zur Einführung wird das Programm in der Professional-Version für 99 Euro angeboten. Der reguläre Preis beträgt hier 129 Euro. Die etwas einfachere Variante kostet zur Einführung 59 Euro und regulär 69 Euro. Die Professional-Version ist auch als Plugin für Lightroom ab Version 4 sowie Photoshop und kompatible Programme nutzbar. Außerdem können 100 Bilder anstatt nur 30 als Sequenz geladen werden. Es gibt 6 anstatt nur 3 Motion-Detection Algorithmen. So kann die Automatik schwierigere Situationen noch besser meistern.

Es gibt ein RAW-Entwicklungsmodul, Motion Map Anzeige, synthetische Belichtungsreihen, Stapelverarbeitung und Variantenbrowser. Anstelle von 12, werden 25 Vorlagen zur Verfügung gestellt. Auch selektives Zeichnen mit Kantenerkennung, Panorama-Viewer und Bildsequenzplayer gibt es nur in der Professional-Version. Angesichts des Mehrwertes bei relativ geringem Aufpreis, lohnt es sich wohl kaum, auf die Profi-Variante zu verzichten.

NEAT projects ist für Mac OS X ab 10.7 und ab Windows 7 bis 10 erhältlich und läuft mit 64-bit und GPU-Unterstützung. Die Systemvoraussetzungen sind recht gering gehalten. Das Programm kann Stand-alone oder auch als Adobe-Plugin verwendet werden.

Weitere Informationen sowie einen Versionsvergleich, gibt es auf der Produktseite zu NEAT projects professional, wo auch der kostenlose Download einer Demo-Version möglich ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen