Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

inkscape-logoDas quelloffene Programm Inkscape zur Erstellung von Vektorgrafiken ist in Version 0.9.2 veröffentlicht worden. Es gibt diverse Änderungen und tolle neue Funktionen wie Gitterverläufe, interaktives Glätten für Bleistift und Freihandwerkzeug und mehr. Für Inkscape wurde außerdem das Buildsystem Autotools auf CMake geändert.

Vektorgrafiken mit dem neuen Inkscape!

inkscape-logo-textEine der interessantesten Neuerungen in Inkscape sind sicher die Gitterverläufe. Damit sind Anwender jetzt viel besser in der Lage, richtig fotorealistische Zeichnungen zu verwirklichen. Das Inkscape-Projekt würde diese Funktion gerne als Teil des SVG-Standards des W3C sehen und wünscht sich natürlich die Unterstützung in möglichst vielen Browsern.

Es gibt auch ganz neue Pfadeffekte bzw. Zeichenmodi wie Spiro Live, BSpline und Aufrauen. Für das nicht-destruktive Glätten von Pfaden, Formen, Gruppen, Ausschneidepfade und Maskenpfade steht der Vereinfachen-Pfadeffekt zur Verfügung. Für die interaktive Verformung und Verzerrung von Elementen kann Perspektive/Umhüllung und Gitterverformung 2 genutzt werden. Auch ist es jetzt möglich, Objekte interaktiv zu spiegeln, Kopien interaktiv zu drehen und mehr.

Es gibt noch diverse weitere Neuerungen. Ausführliche Informationen darüber sind in den Release Notes zu Inkscape 0.92 zu finden. Auch ein Video mit kompaktem Überblick steht bereit.

Neben den zahlreichen Neuerungen wurden auch diverse Änderungen vollzogen. Man hat die Standardauflösung von 90 dpi auf 96 dpi angehoben, um dem CSS-Standard zu entsprechen.

Dateien älterer Versionen werden erkannt und können automatisch konvertiert werden. Seit der aktuellen Version kommt das Buildsystem CMake zum Einsatz, mit welchem Entwickler leichter umgehen können und welches flotter werkelt. An weiteren Änderungen arbeitet man. So soll der Umstieg auf Gtk3 und die Portierung auf C++11 folgen.

Wie üblich, kann Inkscape für Linux, MacOS und Windows in diversen Varianten kostenfrei heruntergeladen werden. Außerdem steht auch der Quellcode zum Download bereit.

Hier geht es zur Inkscape - Website mit Downloadmöglichkeit.

Kommentar schreiben