Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

filmklappeIn wenigen Tagen ist es soweit. Die 89. Academy Awards zur diesjährigen Oscarverleihung kommen. Mit Bezug auf die Nominierten der Kategorie "Bester Film" haben die Shutterstock-Designer ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und neun Filmplakate erstellt, die von bekannten Künstlern wie Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Richard Hamilton inspiriert sind.

Kreative Filmplakate!

filmaufnahme

Bereits im fünften Jahr in Folge haben sich die kreativen Designer von Shutterstock daran gemacht, alternative Plakate zu entwerfen. Mit der heute erschienenen Oscar Pop! Poster-Serie feiert man die von den Academy Awards nominierten Filme in der Kategorie "Bester Film".

Der weltweit führende Anbieter von Bildern, Videos und Musik betont, ausschließlich Bildmaterial aus der Shutterstock-Sammlung verwendet zu haben, die aus über 100 Millionen Bildern besteht. Die Designer konnten sich jeweils für den Stil eines bekannten Künstlers entscheiden, um daraus ein Pop-Art-Werk für jeden der neun nominierten Filme zu interpretieren.

Die Herausforderung für die Kreativen war es, die klassische Ästhetik des Lieblings-Künstlers mit der Handlung eines der ausgezeichneten Filme zu kombinieren und daraus Filmplakate in diversen Pop-Art-Styles entstehen zu lassen.

Zu der diesjährigen Serie äußert sich der Chief Marketing Officer von Shutterstock Jeff Weiser wie folgt:

Unsere jährliche Oscar Pop! Poster-Serie bietet eine Chance, unsere kreativen Muskeln spielen zu lassen und etwas Schönes zu erstellen, das nicht nur das talentierte Hollywood feiert, sondern auch die Arbeit unserer 160.000 Produzenten auf der ganzen Welt hervorhebt. In diesem Jahr vereinen die nominierten Filme Emotionen und Spektakel, was sie zu einer perfekten Basis für eine lustige, nachdenkliche und einzigartige Serie macht, die einen neuen Blick auf die Top-Filme bietet.

Nachfolgend zeigen wir alle neun Plakate inklusive der Aussagen der Designer zum jeweiligen Werk. Im Shutterstock-Blog gibt es die Bilderserie auch in höherer Auflösung.

Arrival (Inspiration: Roy Lichtenstein)

Von Alice Lee

Ich liebe Lichtensteins Comic-Stil und kräftige Farben. Diese Stilelemente habe ich verwendet, um eine völlig andere Sichtweise auf den Film Arrival zu bewirken, indem man ihn mit Humor betrachtet. Ich habe den Charakter von Amy Adams als eine von Lichtensteins Heldinnen dargestellt und so versucht, Verständnis für ihre außergewöhnliche Situation zu bewirken.

Arrival

Fences (Inspiration: Andy Warhol)

Von Terrence Morash

Als ich Fences sah, fiel mir die häufige Präsenz eines angebundenen Baseballs auf. Es schien mir, als sei der Ball ein Symbol für unerfüllte Träume und verkümmertes Potenzial. Ich habe den Baseball im Stil von Andy Warhols Gun Series neugestaltet. Diese Serie war ein Kommentar zu Kultur und Mortalität – passend für diesen ergreifenden Film, wie mir schien.

Fences

Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Inspiration: Richard Hamilton)

Von Brandon Lee

Hacksaw Ridge erzählt die wahre Geschichte von Desmond Doss, einem Sanitäter der US Army, der bei der Schlacht um Okinawa das Leben von ungefähr 75 verletzten Soldaten rettete – ohne selbst einen einzigen Schuss abzufeuern. Inspiriert von Richard Hamiltons Stil, gab ich den einzelnen Elementen eine Cutout-Ästhetik und ersetzte die echten Soldaten durch Spielzeugfiguren. Das rote Kreuz ist eine Andeutung an Doss' Rolle und seinen starken Glauben.

Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Hell or High Water (Inspiration: Robert Rauschenberg)

Von Michael Wong

Hell or High Water handelt von zwei Brüdern, die eine Bank ausrauben und den beiden Detektiven, die versuchen sie zu erwischen. Wie Robert Rauschenbergs "Combines" hat der Film einen starken, politischen Unterton und macht oftmals unerwartete Vergleiche zwischen dem gesellschaftspolitischen Klima der Vergangenheit und der Gegenwart.

Hell or High Water

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Inspiration: Idelle Weber)

Von Alice Li

Hidden Figures beleuchtet die bisher nicht erzählten Geschichten von drei schwarzen Frauen, die wesentlich für das Weltraumprogramm der USA waren. Das hat mich an eine andere Frau der 1960er Jahre erinnert, deren Arbeit wegen Diskriminierung unerkannt blieb – die Künstlerin Idelle Weber. Ich nutzte ihre charakteristischen Scherenschnitte, um die Charaktere des Films zu gestalten.  

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

La La Land (Inspiration: Eduardo Paolozzi)

Von Abbey Katz

La La Land ist eine Hommage an alte Hollywood-Musicals und klassischen Jazz, aber mit einem modernen Twist. Ich empfand, dass das farbenfrohe Collagenwerk von Eduardo Paolozzi diesem Gefühl von Alt und Neu entspricht. Genau wie der Film, vermittelt seine Arbeit ein Gefühl von Energie und Phantasie mit ernsten Untertönen.

La La Land

Lion – der lange Weg nach Hause (Inspiration: Bruce Grey)

Von Flo Lau

Im Film Lion – der lange Weg nach Hause geht es um Saroo, einen 5-jährigen Jungen, der sich verirrt, in einem fremden Land aufwächst und Jahre später mit Hilfe von Google Earth sowie vereinzelten Erinnerungen sein Zuhause wiederfindet. Dieses Gefühl von Chaos und Fragmentierung erinnerte mich an die Arbeit von Bruce Grey. Ich kombinierte die unterteilten Kreise von Greys Gemälden mit einem Schlüsselelement von Lion – dem Jalebi, einem indischen Dessert, das bei Saroo Erinnerungen an sein Zuhause auslöste.

Lion – der lange Weg nach Hause

Manchester by the Sea (Inspiration: Ed Ruscha)

Von Eric Sams

Die beiden an Ruscha angelehnten Zeichnungen repräsentieren die verschiedenen Zeitebenen des Films – die Oberseite veranschaulicht die Vorahnung des Filmhöhepunkts und der untere Teil reflektiert den stillen Kummer seiner Nachwirkungen. Ich teilte den Titel, um die zerrütteten Beziehungen der Menschen zu symbolisieren und verwendete gedämpfte Farben, um die schwere Thematik zu reflektieren.

Manchester by the Sea

Moonlight (Inspiration: Peter Blake)

Von Kate Crotty

Moonlight befasst sich mit der persönlichen Reise von Chiron, einem jungen Mann, der versucht, sich und seinen Platz in der Welt zu finden. Der Film ist ein Kommentar zu sozialen Missständen wie Armut, Drogenmissbrauch und Homophobie. Er ist in drei Kapitel von Chirons Leben unterteilt und daher habe ich mich an Peter Blakes Verwendung von Gittern und einfachen Bildern orientiert, um die Kräfte, die sein Leben prägten, zu repräsentieren.

Moonlight

Kommentar schreiben