Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Tipps für tolle Urlaubsfotos!

Ahadesign News

urlaub-objektivFür viele Menschen ist Urlaubszeit oder sie stehen kurz davor. Fast jeder wird seine schönsten Erlebnisse im Urlaub und in den Ferien mit der Kamera oder auch dem Smartphone festhalten wollen. Damit dies ohne Probleme gelingt, sollte man um gewisse Fallstricke wissen und sie vermeiden. Passend zum Thema Urlaubsfotografie hat das Medien- und Technologieunternehmen Colourbox einige gute Tipps für gelungene Bilder veröffentlicht.

Richtig fotografieren auch in den Ferien!

colourbox11873021

Quelle: Colourbox Bild #11873021 von Syda Productions

Derzeit bietet Colourbox Wissenswertes rund um das Fotografieren im Urlaub an. Wie Shinta Darling Aarup, CEO von Colourbox feststellt, fotografieren die meisten Menschen inzwischen digital mit Profi-DSLR, Kompaktkamera oder Smartphone und legen Wert auf gute Bildqualität, was aber auch immer einen Kompromiss wegen des benötigten Speicherplatzes darstellt.

Aufnahmen sollten außerdem regelmäßig auf externen Datenträgern gesichert werden um sie jederzeit verfügbar zu haben, auch wenn die Kamera verloren geht. Natürlich weist Colourbox auch gerne auf seinen Cloud-Speicherplatz mit der Bezeichnung Skyfish hin, welchen sie als effiziente Mediendatenbank anpreisen.

Bei Skyfish sollen die Bilder sicher sein und können mit anderen Personen geteilt werden. Derzeit bietet Colourbox sein Skyfish als kostenlose Testversion mit einem Giga Speicher, für zehn Anwender und voller Funktionalität an.

Viele Tipps zum Fotografieren haben Colourbox in deren Blog veröffentlicht. Man weist auch auf das Verhalten des Fotografen hin, der bei Aufnahmen fremder Menschen grundsätzlich vorher um Erlaubnis bitten sollte. Das gelte insbesondere für Amtspersonen wie Polizisten, wie man meint. Juristisch gesehen ist diese Aussage wohl nicht ganz haltbar.

Die Tipps umfassen auch die Gestaltung von Bildern bei denen besonders Laien immer die gleichen und vermeidbaren Fehler machen sollen. So schlägt man vor, besonders nahe an Personen ranzugehen und das Format möglichst komplett auszufüllen oder Motive gar anzuschneiden. Der Perspektivwechsel mit deutlichem Qualitätsgewinn kommt zur Sprache. Besonders ist hier die Augenhöhe des Fotografen gemeint und wie er sich bei Porträts verhalten soll, also auf Höhe der Augen.

Ein gut gemeinter Rat ist sicher auch der Vorschlag, Bilder in Ruhe zu gestalten, was im Urlaub besonders gut möglich sein sollte. Auch wer nicht allen Ausführungen zustimmt, findet bestimmt so einige Anregungen im oben verlinkten Blog bei Colourbox.

Die Kommentarfunktion steht während unseres Urlaubs kurzzeitig bis 06.08.2017 aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung.