Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


iOS-App von Shutterstock bekommt neue Features!

Ahadesign News

shutterstock-logoDer bekannte Bilderdienst Shutterstock hat seiner iOS-App jetzt neue Möglichkeiten spendiert. Mit dem aktuellen Update bekommt die App ein neues Design. Den Anwendern ist es jetzt möglich, die sprachgesteuerte Suche über Siri zu nutzen. Außerdem ist eine direkte Bildbearbeitung mit dem Shutterstock-Editor möglich.

Update für Shutterstock iOS-App!

shutterstock-iosapp_suche

Bildquelle: Shutterstock.com

Der Anbieter für hochwertige Inhalte, Tools und Services Shutterstock, dürfte den meisten Nutzern als größter Anbieter von Bildern, Videos usw. bekannt sein. Dieser hat jetzt ein Update für die iOS-App herausgebracht, welches diverse neue Features bringt und einen weiteren Schritt in die mobil-orientierte Zukunft darstellt.

Es wurde ein komplettes Redesign durchgeführt. Die Suche wurde vereinfacht und ist jetzt per Sprachsteuerung über Siri möglich. Die Bildbearbeitung mit dem Shutterstock-Editor ist intuitiv und schnell machbar. So können Anwender in kürzester Zeit Bilder finden und diese auch ganz schnell bearbeiten. Mit einem Klick sind die Bilder dann ganz fix auch in soziale Netzwerke hochgeladen.

shutterstock-iosapp_entdecken

Bildquelle: Shutterstock.com

Man gibt Siri einfach eine mündliche Anweisung wie "Suche Bilder von Hunden bei Shutterstock". Sofort können passende Bilder in bereits vorhandene oder ganz neue Sammlungen integriert oder auch einfach heruntergeladen werden. Für eine optimierte Ergebnis-Übersicht ist die neue Mosaik-Optik mit verantwortlich. Zudem empfiehlt Shutterstock Fotosammlungen, welche ebenfalls ein vereinfachtes Sucherlebnis bieten.

Einen besonderen Nutzen bringt das Update, weil Bilder nicht nur gesucht, sondern auch bearbeitet werden können. Momentan können mit dem Shutterstock-Editor Bilder mit vorgegebenen Formaten für Social Media oder mit eigenen Vorgaben beschnitten werden. Aber auch Formen und Texte können hinzugefügt werden und es lassen sich diverse Filter und Effekte anwenden.

shutterstock-iosapp_editor

Bildquelle: Shutterstock.com

Damit möchte man auch nicht professionellen Designern hilfreich unter die Arme greifen und schlicht den Prozess der Bildbearbeitung erleichtern. Es hat sich also einiges getan, seit die erste mobile App vor sechs Jahren erschienen ist. Bereits im letzten Jahr wurde die umgekehrte Bildsuche für iOS eingeführt, welche auf maschinellem Lernen basiert. So wurde es möglich, innerhalb der Shutterstock-Kollektion nach ähnlichen Inhalten und gleichen Stilen zu suchen. Dies soll laut Shutterstock hauptsächlich mit vorhandenen Pixeldaten und weniger mit Metadaten funktionieren.

Die aktuelle Shutterstock iOS-App kostet nichts und ist natürlich im App-Store erhältlich.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren