Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

nik-collection-silver-efex-proAb sofort ist das zweite Update der Nik Collection von DxO verfügbar. Bereits im Juni 2018 wurden neueste Entwicklungen für die Plug-in-Suite eingeführt. Das jetzt erschienene Update behebt diverse Probleme und Fehler und bietet vor allem eine verbesserte Stabilität sowie Kompatibilität mit aktuellen Betriebssystemen und Hostanwendungen.

Wie versprochen, ist die Nik Collection 2018 Version 1.1 erschienen!

nik-collection-by-dxo-2018-v-1-1-hdrefexpro

Vielen Anwendern dürfte die Firma DxO aus der Bildbearbeitung bekannt sein. Seit vielen Jahren ist man mit dem weltweit beliebten RAW-Konverter und Bildverarbeitungsprogramm DxO Optics Pro bzw. jetzt dem PhotoLab 2 in aller Munde. Mit der Übernahme der Nik Collection von Google wurde die darin enthaltene und patentierte U-Point-Technologie auch in das Programm zur Rohdaten-Verarbeitung PhotoLab integriert.

Natürlich ist die Nik Collection auch weiterhin als Plug-in-Suite auch ohne den RAW-Konverter erhältlich. Ab sofort ist die zweite Aktualisierung für Fotografen und Grafiker erhältlich, die nun eine vollständige Kompatibilität mit macOS Mojave sowie den aktuellen 2019er Adobe Applikationen wie Lightroom Classic CC, Photoshop CC und Photoshop Elements bietet.

Nutzer der vorherigen Google-Version mussten noch mit diversen Schnittstellen-Bugs und Kompatibilitätsproblemen bezüglich anderer Hostanwendungen leben. Solche Fehler wurden mit dem zweiten Update der Nik Collection 2018 von DxO nun behoben. So sind Sperren bei der Installation auf macOS oder Blockeffekte am Bildrand sowie Fehler mit gewissen Farbprofilen Vergangenheit. Auch das Zusammenspiel mit Affinity Photo von Serif unter macOS funktioniert nun reibungslos.

nik-collection-analog-efex-pro

Jean-Marc Alexia, VP Product Strategy und Marketing bei DxO erklärt dazu:

Seit der Einführung der Nik Collection by DxO im vergangenen Juni bemühten wir uns, eine bestmögliche Benutzererfahrung zu liefern, Hilfe und Support für unsere Kunden zu bieten, die Community zu animieren und ihr die Möglichkeit zu geben, über regelmäßige Umfragen einen Beitrag zu Entwicklungen zu leisten.

 

Desweiteren führt er aus:

Alle Komponenten dieses offenen Programms wurden unter die Lupe genommen. Wir verfolgen heute unsere Ziele, indem wir die neuesten Entwicklungen des Produkts in dieser neuen Version zusammenfassen.

 

Umfangreiche Palette an kreativen Effekten und Filtern mit sieben Plug-ins:

  • Analog Efex Pro zur Simulation von analogen Filmen, Kameras und Objektiven
  • Color Efex Pro für kreative Effekte mit Retusche und Farbkorrektur
  • Dfine für die Rauschreduzierung bei digitalen Fotos
  • HDR Efex Pro für die Erstellung und Verarbeitung von HDR-Bildern
  • Sharpener Pro für scharfe Fotos mit Details und Präzision
  • Silver Efex Pro mit Dunkelkammertechniken für Schwarzweiß-Bilder
  • Viveza zur selektiven Optimierung der Tonalität und Farbe

 

nik-collection-color-efex-pro

Für genaue und geschmeidige Anpassungen an genau den gewünschten Stellen im Bild, arbeiten sämtliche Plug-ins der Suite mit der exklusiven U-Point-Technologie.

Die Nik Collection 2018 von DxO lässt sich aus zahlreichen Programmen heraus starten. Zu nennen wären hier unter anderem Serif Affinity Photo, Skylum Luminar und natürlich auch DxO PhotoLab 2. Im Prinzip muss eine Applikation nur über ein Exportmenü für Drittanbietersoftware verfügen bzw. kompatibel mit Photoshop-Plug-ins sein.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von DxO zur Nik Collection 2018 v1.1, wo die Suite zum Preis von 69 Euro erhältlich ist. Wer die Nik Collection von DxO bereits ab Juni 2018 gekauft hat, bekommt das aktuelle Update ohne weitere Kosten. Eine kostenlose Testversion, die 30 Tage genutzt werden kann, wird ebenfalls angeboten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen