Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

dxophotolab2-splashscreenAls Nachfolger von DxO OpticsPro wird mit DxO PhotoLab 2 die Weiterentwicklung der Bildverwaltung fortgeführt. Neben diversen Optimierungen unterstützt das Update zu PhotoLab 2.1 weitere Kameras. Mit dabei sind nun auch für die Nikon Z 7 und die DJI Drone Mavic 2 Pro.

Mehr Performance und neue Kameras für PhotoLab 2.1!

dxophotolab2-bearbeiten-oberflaeche

DxO PhotoLab 2 gilt als fortschrittliches Bildbearbeitungsprogramm und wurde unter anderem mit dem TIPA 2018 als beste Bildbearbeitungs-Software ausgezeichnet. Mit der jetzt erschienenen Version 2.1 entwickelt sich der RAW-Konverter immer mehr zu einer umfassenden Lösung.

DxO PhotoLab 2 -

Mit Erscheinen von DxO PhotoLab 2 wurde die Fotothek zur Verwaltung von Bildern und Daten ganz neu eingeführt. Damit sind komfortable Möglichkeiten zum Suchen, Auswählen, Sortieren und Anzeigen von Bildern in die Software zur Bildverarbeitung aus französischem Hause eingeflossen. Mit Version 2.1 gibt es unter macOS jetzt auch eine Funktion zur Indizierung. Außerdem werden drei neue Kameras unterstützt. Unter anderem die lang ersehnte Nikon Z 7 und die Drone Mavic 2 Pro von DJI.

Verbesserte Bildverwaltung

dxophotolab2-fotothek

Mit PhotoLab 2.1 verwirklicht DxO nun den eigenen Anspruch, die Bildverwaltung weiter zu verbessern. Dafür wurde die Basisarchitektur der Daten optimiert, was sich in einer deutlich schnelleren Ausführung von Suchaufträgen äußert. Verbesserungen für den Suchverlauf gibt es mit Erweiterungen auch für die Windows-Version. Dies ist zum Beispiel daran erkennbar, dass bereits ausgeführte Bildsuchen auch aus früheren Sitzungen gespeichert werden und mit nur einem Klick aufgerufen werden können. Für einen noch schnelleren Arbeitsablauf gibt es jetzt auch unter macOS die Indizierung von Dossiers, womit man in diesem Punkt mit der Windows-Variante gleich zieht.

Unterstützung neuer Kameras

dxophotolab2-optische-module

DxO PhotoLab 2 unterstützt drei neue Kameras. Einmal das über einen Bayer CMOS APS-C-RGB-Sensor verfügende Hybridmodell Fujifilm X-A5, die häufig genutzte und mit der Kamera Hasselblad L1D-20c mit 1-Zoll-Sensor ausgestattete Drone Mavic 2 Pro von DJI sowie mit der Z 7 die erste hybride Vollformatkamera von Nikon.

Für Kamera-Objektiv-Kombinationen von Nikon werden bereits 200 optische Module über die Datenbank von DxO PhotoLab 2 bereit gestellt. So werden beispielsweise das NIKKOR Z 24-70 mm f/4 S und die bereits kalibrierten Objektive NIKKOR F FX unterstützt. Ab Anfang 2019 gibt es dann noch Module für NIKKOR Z 35 mm f/1.8 S und NIKKOR Z 50 mm f/1.8 S.

Es tut sich also stetig was und die Kameraunterstützung wird immer weiter ausgebaut. Das ist von großem Vorteil, weil DxO mit wissenschaftlichem Kalibrierungsprozess mit diesen Kameras aufgenommene Bilder auf optische Fehler wie Verzeichnung, Vignettierung, chromatische Aberration und Objektivunschärfe korrigiert und damit die Qualität der RAW-Konvertierung immens verbessert.

Wie von DxO zu erfahren ist, arbeiten deren Techniker aktuell an der Kalibrierung der Nikon Z 6, der Canon EOS R bzw. EOS M50, der Fujifilm GFX 50s bzw. GFX 50r sowie der Zoom-Version der Drone Mavic 2 von DJI. Für die nahe Zukunft sind weitere Module für Autofokus-Objektive geplant. Besonders hat man dabei die hohe Auflösung der Hasselblad X1D ins Auge gefasst.

Kompletter Arbeitsablauf mit einzigartigen Funktionen

dxophotolab2-rauschminderung-prime

Eine fortschrittliche Lösung zur Bearbeitung von RAW- und JPEG-Bildern gewährleistet DxO mit leistungsstarken optischen Korrekturen und exklusiven Funktionen, die so in keinem anderen Programm zu finden sind. Zu nennen ist hier die herausragende Rauschminderung mit der Bezeichnung DxO PRIME, die smarte Belichtungskorrektur DxO Smart Lighting sowie DxO ClearView Plus, womit atmosphärischer Dunst aus Fotos entfernt und gleichzeitig der lokale Kontrast erhöht wird.

dxophotolab2-kontrollpunkt

Auch im Bereich der selektiven Anpassungen hat DxO PhotoLab 2 einiges zu bieten, was in anderer Software nicht vorhanden ist. Die Rede ist von der U-Point-Technologie, die ursprünglich von Nik-Software kommt. Durch die Integration dieser U-Point-Technologie entfallen langwierige Pinselarbeiten für oft komplizierte Auswahlen. Mit wenigen Klicks sind ausschließlich gewünschte Bereiche schnell selektiert und nicht-destruktiv angepasst.

Verschiedene Editionen

dxophotolab2-smartlighting

Bis zum Heiligabend, also dem 24. Dezember 2018, werden die Editionen ESSENTIAL und ELITE zum ermäßigten Preis angeboten. DxO PhotoLab 2 ESSENTIAL Edition steht für 99,99 Euro statt für die regulären 129 Euro zum Download bereit. Die umfangreichere Version DxO PhotoLab 2 ELITE kann bereits für 149,99 Euro statt für 199 Euro erworben werden.

Weitere Informationen und Kaufmöglichkeit gibt es auf der DxO-Webseite.

Wer bereits DxO PhotoLab 2 erworben hat, muss für das Update nichts bezahlen. Sehr erfreulich ist auch, dass kein Abonnement abgeschlossen werden muss. Es handelt sich um Einmal-Zahlungen und PhotoLab 2 kann mit einer ESSENTIAL-Lizenz auf zwei Geräten bzw. mit einer ELITE-Lizenz auf 3 Geräten genutzt werden.

Wer noch die älteren Versionen DxO OpticsPro oder DxO PhotoLab 1 verwendet, kann günstiger auf DxO PhotoLab 2 upgraden, was über das Kundenkonto möglich ist. Und alle, die sich erst einmal informieren und ausprobieren möchten, haben die Möglichkeit, eine kostenfreie Testversion von PhotoLab 2 bei DxO herunterzuladen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen