Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing


Opera 9.5 zum Download freigegeben

Opera

Laut Hersteller soll der neue Opera 9.5 superschnell sein. Das haben wir dann gleich mal getestet. Auch sonst gibt es sehr positives zu berichten über den neuen Opera. Der aktuelle Browser ist hier im Downloadbereich zu erhalten. 

Opera 9.5 erhältlich

Der schnellste Browser der Welt ist jetzt noch schneller geworden, so verkündet man bei Opera.

Natürlich soll man nicht alles sofort glauben was einem der Hersteller verspricht. Deshalb habe ich ein paar kleine aber aussagekräftige Tests mit dem neuen Opera 9.5 gemacht.

Als erstes wollte ich diesen Artikel mit Joomla gleich mal in dem neuen Browser schreiben. Leider Fehlanzeige.

Titel, Parameter, Metadaten usw. lassen sich wunderbar eingeben. Aber wenn es dann um die Hauptsache, nämlich den Text geht, dann streikt Opera erst mal. Es lässt sich einfach kein Text im Editor eingeben. Möglicherweise lässt sich das irgendwie konfigurieren. Aber in der Standardkonfiguration geht es schon mal nicht und das ist auf jeden Fall unbefriedigend.  Also entsteht dieser Artikel wieder in meinem Lieblingsbrowser, dem Firefox.

Ich habe nun einige grafik- und scriptlastige Seiten angesurft. Und siehe da, der aktuelle Opera ist wirklich ein ganzes Stück schneller geworden.

Jetzt wollte ich es aber ganz genau wissen und ein wenig Hoffnung keimte auf. Bisher hatte Opera immer massive Probleme mit der Opazität, also der Darstellung von Transparenz, wenn diese über Cascading Style Sheet realisiert wurde.

Eigentlich darf man einen guten Umgang mit der Opazität noch gar nicht erwarten, denn diese CSS-Angaben werden erst mit der Einführung von CSS3 zum Standard gehören. Dennoch lassen sich einige Browser schon länger zur Zusammenarbeit mit der Transparenz überreden.

Bei Opera lautet der Befehl zum Beispiel "opacity:0.85" Beim Firefox schreibt man " -moz-opacity:0.85;" und sogar der Internet Explorer ab Version 5 ist mit "filter:alpha(opacity=85)" dabei.

Also auch Opera kann es schon länger. Allerdings musste man beim Surfen auf einer so gestalteten Seite wirklich sehr viel Geduld mitbringen. Operas Rendering-Engine war noch nie so berauschend schnell, auch bei "normalen" Seiten nicht. Bei einer mit opacity erstellten Seite war es zumindest für mich, einfach grauenhaft.

Seit Jahren schon ärgern sich viele Opera-Anwender über diesen Umstand. Mit jeder Version erhoffte ich mir bisher eine Besserung. Und siehe da, endlich hat es geklappt. Der neue Opera 9.5 kann jetzt genau so gut mit der Opazität umgehen, wie zum Beispiel der Mozilla Firefox. 

Wenn man bei Opera also behauptet, man habe den schnellsten Browser der Welt noch schneller gemacht, dann ist das meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Opera war nie der schnellste, hat allerdings mit der Version 9.50 zu den anderen aufgeschlossen. 

Wer den Browser neu installiert hat, wird sich sicher an dem neuen Erscheinungsbild erfreuen können. Gegenüber den älteren Versionen sieht alles sehr modern und ansprechend aus. Trotz der vielen sofort verfügbaren Funktionen sieht die Oberfläche recht aufgeräumt aus. Einige Funktionen sind zwar nicht mehr da wo sie vorher waren, aber dennoch intuitiv und leicht zu finden. Von der Optik her auf jeden Fall einer der schönsten Browser.

Die Neuerungen

Eine der interessanten Neuerungen ist die Funktion Quick Find.

Oft kommt es vor, daß man einen tollen Artikel (wie diesen hier...) gelesen hat. Zwar weiß man die Seite noch, oder hat sie in den Favoriten gespeichert. Aber man findet den interessanten Abschnitt nicht sofort wieder.

Quick Find merkt sich aber nicht nur die Adresse und den Titel, sondern eben auch den Inhalt einer angesurften Seite. Das ist also richtig gut.

Die neue Browser-Engine 

Wie schon angesprochen, ist der neue Opera 9.5 deutlich schneller als noch seine Vorgänger. Gegenüber der Version 9.2 rendert die Version 9.5 Javascript und HTML doppelt so schnell. Plugins von Drittanbietern werden schneller verarbeitet. Der Browser lässt sich schneller starten und nicht zuletzt werden die Webstandards noch besser unterstützt. Aber das konnte Opera ja schon immer ganz gut.

Es gibt noch einige weitere Funktionen, die aber nicht extra erläutert werden müssen. Wer es ganz genau wissen möchte, kann alles hier auf Englisch nachlesen.

Wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch die neue Sicherheitsfunktion Fraud Protection und EV. In Zeiten von Phishing-Attacken kann man sich nie ganz sicher sein, auf welcher Seite man sich tatsächlich befindet.

Fraud Protection gleicht die besuchten Seiten mit gespeicherten Informationen auf einem Server bei Haute Secure ab und kann somit entsprechende Warnungen ausgeben. Außerdem wird Fraud Protection mit Phishing-Informationen von Netcraft und Phish Tank versorgt. Die Sicherheitsfunktion ist standardmäßig eingeschaltet.

Opera Dragonfly

Eine ganz wichtige Sache für Entwickler ist Opera Dragonfly, ein Developerwerkzeug welches sich sowohl am PC als auch am Handy nutzen lässt. Das in Opera 9.5 integrierte Dragonfly ist allerdings erst eine Vorab-Version. Die wichtigsten Dinge sind aber vorhanden. So gibt es zum Beispiel verschiedene Inspektoren zb. für CSS und einen Javascript-Debugger. Natürlich ist auch eine Fehlerkonsole mit Kommandozeile enthalten.

Auch die Barrierefreiheit kommt bei Opera nicht zu kurz. Unterstützt werden Screenreader sowie die Accessible Rich Internet Applications oder kurz ARIA genannt. Das ist besonders für Menschen mit einer Sehbehinderung nützlich.

Opera gibt es für viele Betriebssysteme. Dazu zählen Windows, Linux, MacOs, FreeBSD, Solaris, OS2 oder auch QNX. Die Unterstützung für die verschiedenen Plattformen soll auch verbessert worden sein.

Wer noch mehr ins Detail vielleicht speziell zu seiner Plattform gehen will, kann sich noch genauer in den Changelogs informieren. 

Der neue Opera 9.5 kann wieder bei uns im Downloadbereich unter Allgemein heruntergeladen werden. 

Der neue Opera ist absolut zu empfehlen. Ein Super-Browser, der ganz vorne mitspielt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen