Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Firefox 3.0 Download erhältlich

firefoxKurz nach Opera 9.50 ist soeben der neueste Mozilla-Browser Firefox in der stabilen Version 3.0 erschienen. Beide Browser stehen hier zum Download bereit.

Lesen Sie hier, welche Neuerungen es beim Firefox 3.0 gibt und ob sich ein Upgrade überhaupt lohnt. 

Mozilla Firefox 3.0 ist da

Opera hat mit seiner Version 9.5 den Anfang gemacht und wurde deutlich besser als alle seine Vorgänger. Dazu ist dieser Artikel von Interesse. Nun ist endlich die stabile Version des beliebten und wahrscheinlich zur Zeit besten Browser Mozilla Firefox 3 erschienen.

Im jetzt aktuellen Mozilla-Browser gibt es wieder eine Vielzahl neuer Funktionen. Hervorzuheben wäre da die intelligente Adresszeile, Ein-Klick-Lesezeichen oder die wesentlich kürzeren Ladezeiten.

Ein wichtiger Fokus bei den Browserentwicklern geht eindeutig in Richtung Sicherheit und Privatsphäre. Das nennt sich im Firefox 3.0 Instant-Website-ID.

Um die Identität einer Webseite zu ermitteln, klickt man einfach auf das kleine Favicon der Seite und erhält eine sofortige Übersicht. Mit einem weiteren Klick bekommt man noch mehr Informationen. Es lässt sich so feststellen, wie oft man die Seite schon besucht hat und ob man bereits Passwörter für die Seite gespeichert hat. Wird einem eine falsche Seite untergeschoben, merkt man das dann viel leichter.

Ebenso ist ein Malwareschutz integriert. Damit soll man vor Viren, Würmern, trojanischen Pferden und Spyware geschützt werden. Dazu verwendet Mozilla eine fortlaufend aktuelle Liste mit Ungeziefer-Seiten. Als User braucht man sich also um nichts kümmern und muß nicht etwa Updates einspielen oder sonstiges. Sollte es wirklich mal zu einer Warnung kommen, ist diese nicht zu übersehen. Sie nimmt dann das gesamte Browserfenster ein.

Neben Jugendschutz, Passwort-Manager, PopUp-Blocker und automatischen Updates, sind noch viele weitere Sicherheitsfeatures in Firefox integriert, die man hier nicht alle aufzählen muß.

Wie alle Browser-Hersteller, behauptet natürlich auch Mozilla, ihr Browser sei noch schneller geworden. Ein Geschwindigkeitszuwachs soll mit dem XPCOM-Cycle-Collector möglich sein, der laufend ungenutzten Speicher freigibt. Außerdem gibt man zu, hunderte von Speicherlecks behoben zu haben. Generell soll der neue Firefox 3 weniger Hauptspeicher benötigen.

Auch der Umgang mit JavaScript soll schneller und besser geworden sein. Bei der Anwendung von JavaScript 1.8 können Webanwendungen wie Expression Closures, Generator Expression und Array Reduce optimal genutzt werden. 

Das Rendering von Webseiten und die Layout-Engine wurden überarbeitet und sollen ein schnelles Betrachten von Internetseiten erlauben. In Firefox 3 gibt es auch eine neue Grafik-Engine. Diese verbessert unter anderem das Rendern von Text. Auch das erlaubt einen Geschwindigkeitszuwachs.

Die neue Zoomfunktion vergrößert die gesamte Seite und nicht nur etwa Bilder oder Text. Der neue AddOn-Manager soll ebenfalls mehr Komfort versprechen. So soll es nicht mehr nötig sein, auf eine Webseite mit Erweiterungen surfen zu müssen. Der kleine Manager genügt, um sich über eine Erweiterung informieren und sie gegebenenfalls Downloaden zu können.

Der neue Downloadmanager erlaubt es endlich, das Herunterladen zu unterbrechen und dann beliebig wieder fortzusetzen. Man könnte also den PC auch abschalten und am nächsten Tag einen Download fortsetzen. Wozu benötigt man da noch eine externe Applikation?

Es ist also vieles Neues hinzugekommen und vieles Altbewährtes ist weiterentwickelt worden. Wahrscheinlich wird der Firefox auch künftig die Nummer Eins unter den Browsern bleiben, was die Technik und Geschwindigkeit betrifft. Zumindest werden sich alle anderen Browserentwickler sehr schwer tun, an Mozilla Firefox heranzukommen.

Mozilla Firefox 3.0 gibt es in über 40 verschiedenen Sprachen und für die Plattformen Windows, Linux und MacOS.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen