Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing


Flash wird  in Suchmaschinen besser erkannt

Es ist ein altbekanntes Dilemma. Gerne würde man die Flash-Technologie von Adobe anwenden um seinem Webauftritt ansprechende Dynamik zu verleihen.

Für die Suchmaschinenfreundlichkeit war das bisher keine gute Idee. Eine Indexierung wurde schlecht oder gar nicht durchgeführt.

Diese Situation dürfte bald der Vergangenheit angehören. Lesen Sie hier, warum.

Adobe Flash wird Suchmaschinenfreundlich

Für Flash benötigt man ein Browser-Plugin. Dies ist ein Grund um von dieser eigentlich tollen Technologie abzusehen. Mittlerweile ist die Verbreitung dieses Plug-in´s allerdings recht hoch. Dennoch wird weiterhin oft auf die tollen Möglichkeiten von Adobe´s Flash in Webseiten verzichtet.

Der Grund war und ist bis heute die schlechte Indexierung in Suchmaschinen.

Die Suchmaschinen taten sich immer schwer, alle Inhalte die mit Flash-Technologie publiziert wurden, aufzunehmen. Am besten gelang das noch mit Text und auch nur, wenn dieser nicht dynamisch war. Aber gerade die Dynamik macht Flash nunmal aus.

Dieses Dilemma soll nun bald der Vergangenheit angehören. Adobe brescht vor und unterstützt die wichtigsten Suchmaschinenbetreiber Google und Yahoo mit seiner optimierten Flash-Player Technologie.

Natürlich nehmen Google und Yahoo diese Unterstützung sehr gerne an. Schließlich wird damit auch die Qualität der Suchmaschinen wieder ein starkes Stück verbessert. Es ist also allen Seiten damit geholfen, letztendlich auch dem Suchenden im World Wide Web.

Google soll bereits mit der Implementierung der neuen Technik begonnen haben. Und auch Yahoo will in Kürze nachziehen, wie zu hören ist.

Bei Adobe betont man, daß alle existierenden Versionen des SWF-Dateiformates von der neuen Technologie unterstützt werden.

Adobe weist auch darauf hin, daß nichts am bisherigem Flash-Content verändert werden muß, um in den Genuß einer besseren Suchmaschinen-Indexierung zu kommen.

Die Zusammenarbeit von Adobe mit Google und Yahoo auf diesem Gebiet, ist eine der besten Nachrichten dieses Sommers. Ob alles so funktioniert wie man es bei Adobe angekündigt hat, müsste man ja schon innerhalb kürzester Zeit zumindest bei Google feststellen können.

Sollten die jetzt geweckten Erwartungen wirklich erfüllt werden, darf man sich innerhalb kürzester Zeit auf sehr viel mehr dynamische, anwenderfreundlichere und schönere Internet-Inhalte freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen