Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

dxo-nik-collection-3

capture one pro einführung


Ahadesign News

nordpass-logoDer für seinen Passwort-Manager bekannte Anbieter NordPass hat auch für dieses Jahr wieder eine Liste mit den Top 200 der meistgenutzten Passwörter des Jahres 2020 veröffentlicht, von denen wir hier die wichtigsten zeigen. Wie vielleicht schon zu erwarten war, handelt es sich bei den beliebtesten Passwörtern um unkomplizierte Kombinationen aus leicht zu erratenden Zahlenkombinationen und einfachen Texten.

Die beliebtesten Passwörter im Jahr 2020 von NordPass veröffentlicht!

nordpass-laptop

Bildquelle: NordPass.com

Welche Passwörter im Jahr 2020 am meisten genutzt wurden, hat der Passwort-Manager-Anbieter NordPass in seiner jährlichen Untersuchung ermittelt und vor kurzem veröffentlicht. Wenn man das Ergebnis betrachtet, gaben sich die meisten Menschen offensichtlich nicht viel Mühe bei der Passwortvergabe. Vor allem wurden laut der Liste von NordPass ganz simple Zahlenreihen wie „123456“ und einfachste Wörter wie „qwerty“, „iloveyou“ und „password“ verwendet.

NordPass hat die jetzt veröffentlichte Liste der Passwörter in Partnerschaft mit einem Drittunternehmen, das sich auf die Forschung im Bereich Datensicherheit spezialisiert hat, zusammengestellt. Für die Auswertung wurde eine Datenbank mit insgesamt 275.699.516 Passwörtern ausgewertet, von denen lediglich 122.894.788, also 44 Prozent einzigartig waren.

Die nachfolgend aufgelisteten Top 20 Passwörter sollte man also auf keinen Fall verwenden, wenn man nicht unnötig ein Risiko eingehen möchte:

  1. 123456
  2. 123456789
  3. picture1
  4. password
  5. 12345678
  6. 111111
  7. 123123
  8. 12345
  9. 1234567890
  10. senha (Anmerkung: "senha" bedeutet "Passwort" in Portugiesisch)
  11. 1234567
  12. qwerty
  13. abc123
  14. Million2
  15. 000000
  16. 1234
  17. iloveyou
  18. aaron431
  19. password1
  20. qqww1122

 

Hier die gesamte Liste abrufen

Ständig mahnen Cybersicherheitsexperten und doch verwenden sehr viele Menschen immer wieder einfachste Passwörter, wie ein Vergleich der Listen von 2019 und 2020 zeigt. Zum Beispiel war das erste Passwort auf der Liste von 2020 "123456" in der Liste von 2019 an der zweiten Stelle platziert.  Das zweite Passwort von 2020 "123456789" tauchte 2019 an der dritten Stelle auf, was schon bedenklich ist.

Weniger als die Hälfte (genau 78 von 200) der Passwörter waren neu auf der Liste der meistgenutzten Kombinationen von 2020. Insgesamt nutzen die Menschen immer noch Passwörter, die sich leicht merken lassen und verwenden dafür ihren eigenen Vor- oder Nachnamen, Lieblingsgerichte oder Lieblingssportarten.

Geeignete Maßnahmen, falls das eigene Passwort in der Liste auftaucht

Natürlich sollte man ein solches Passwort umgehend ändern, wie auch der Cybersicherheitsexperte bei NordPass Chad Hammond rät. Er sagt:

Die meisten dieser Passwörter können in wenigen Sekunden gehackt werden und sie wurden bereits mehrfach gehackt. Zum Beispiel wurde das beliebteste Passwort "123456" bereits 23.597.311 mal gehackt.

 

Eine Warnung gibt der Sicherheitsexperte auch für Gefahren, die entstehen, wenn kein einzigartiges oder ein einfach zu hackendes Passwort genutzt wird. Dazu äußert er sich wie folgt:

Zum Beispiel kann dein schwaches Passwort für Credential-Stuffing-Angriffe genutzt werden, wo die veröffentlichten Login-Daten für weitere Zugriffe auf andere Konten verwendet werden. Wenn du Opfer eines Credential-Stuffing-Angriffs wirst, kannst du deinen Facebook- oder einen anderen wichtigen Account mit allen Inhalten verlieren. Außerdem kann deine E-Mail-Adresse für Phishing-Attacken benutzt werden oder, um deine Freunde und Familie zu betrügen, da sie denken, dass Mails von dir kommen.

 

Die 5 wichtigsten Tipps für ein sicheres Passwort

  1. Geh durch all deine Accounts und lösche die, die du nicht mehr brauchst.
  2. Aktualisiere alle Passwörter und nutze einzigartige und komplizierte, um deinen Account zu sichern. Verwende einen Passwort-Generator, um sicher zu gehen, dass sie nicht zu erraten sind. Ob dein aktuelles Passwort bereits online veröffentlicht wurde, kannst du auf Online-Strength-Checker prüfen.
  3. Benutze, wenn möglich, die Zwei-Faktor-Authentisierung. Egal ob als App, biometrische Daten oder Hardware-Sicherheitsschlüssel – deine Accounts werden viel sicherer sein, da du eine zusätzliche Sicherheitsstufe einbaust.
  4. Richte dir einen Passwort-Manager ein. Er hilft dir, Passwörter zu generieren und zu speichern. Fortschrittliche Passwort-Manager wie NordPass haben außerdem nützliche Features wie den Data Breach Scanner, der dir hilft, herauszufinden, ob einer deiner Accounts gehackt wurde.
  5. Stelle sicher, dass du deine Accounts regelmäßig auf jegliche verdächtige Aktivitäten überprüfst. Wenn dir etwas ungewöhnliches auffällt, ändere sofort dein Passwort.

 

Zur Methodik vermerkt NordPass folgendes:

Die Liste der Passwörter wurde in Kooperation mit einem Drittunternehmen, welches sich auf Forschung im Bereich Datensicherheit spezialisiert hat, zusammengestellt. Sie werteten eine Datenbank mit insgesamt 274.699.516 Passwörtern aus.

Auf der Website von NordPass können bei Bedarf weitere Informationen eingesehen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.