Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Tolle Gratis Effekte mit GIMP FX Foundry. Die neueste Release für Gimp 2.6 wurde jetzt veröffentlicht.

gimp2.6-logo

Super kostenlose Effekte für Gimp 2.6

Viele kennen die kostenlose Alternative zum teuren, wenn auch unschlagbar guten Photoshop von Adobe. Mit Gimp lassen sich auch anspruchsvolle Arbeiten durchführen. Für Photoshop und auch andere Bildbearbeitungsprogramme gibt es unzählige Plugins. Die Guten kosten aber meistens auch einiges. Gimp rüstet man dagegen mit Skripten auf. Mit über 100 Skripten kann man mit Gimp FX Foundry sein Gimp um wirklich tolle Effekte erweitern.

Bei Gimp FX Foundry handelt es sich um ein Sourceforge-Projekt. Jetzt hat man das Paket wieder angepasst für die aktuelle Gimp-Version 2.6. Die neueste Release enthält diverse Korrekturen und behebt einige Skript-Probleme. Ein Skript wurde entfernt, weil Gimp inzwischen die Funktionalität selbst anbietet.

Es gibt eine ganze Latte an Effekten, welche man hier findet. Die einzelnen Skripte lassen sich anklicken und eine kurze Beschreibung wird angezeigt. Am besten lädt man sich das Paket herunter und testet alles mal durch, was sowieso am meisten Spaß macht.

Das Paket gibt es als Zip-Archiv und als Tar-Archiv hier. Unter dem gleichen Link findet sich übrigens auch ein Forum in dem man Hilfe finden kann wenn mal was hakt.

Unter den Effekten findet man zum Beispiel ein Skript, welches Bilder in Schwarz/Weiß umwandelt. Oder eines welche schöne Rahmen erzeugt. Auch Farbsättigung, Farbtemperatur oder diverse Masken sind vorhanden. Es gibt ein Dracula-Script, Glass Effekte, Ebenen Effekte, Landschaftsillustrator, flüssiges Wasser oder Fire Animator usw. Alte Fotos lassen sich simulieren. Fotorahmen lassen sich erstellen. Rote Augen lassen sich entfernen. Effekte im Stil von Roy Lichtenstein sind möglich. Eine Auswahl zum Glühen bringen ist ebenfalls kein Problem.

Die Aufzählung lässt sich lange fortführen. Also am besten selbst gleich ausprobieren. Übrigens wer Gimp noch nicht hat, kann sich die aktuelle Version 2.6.6 hier unter Download - Allgemein herunterladen.

Kommentar schreiben