Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Safari 4 ist jetzt veröffentlicht worden. Der Browser besteht den Acid 3 Test vollkommen.

safari

Safari 4 steht zum Download bereit.

Apple hat seinen Browser Safari in Version 4 veröffentlicht. Den Browser gibt es für Mac OS und für Windows. Viele Neuigkeiten gibt es aber nicht. Hauptsächlich Fehler wurden entfernt und 52 Sicherheitslücken wurden gestopft.

Beim Download von Grafiken, konnten diese fälschlicherweise als HTML-Elemente erkannt werden. Dies machte die Ausführung von JavaScript ohne das Wissen des Users möglich. Es war auch möglich, die hochgeladenen Dokumente von anderen Usern zu lesen. Auch das Öffnen von manipulierten PDF-Dateien war gefährlich. So konnte unter Umständen schädlicher Code auf dem Rechner des Anwenders ausgeführt werden. Wer sich für alle gefixten Bugs interessiert, findet die Beschreibungen hier.

Wer Safari in Windows benutzt, störte sich vielleicht bisher am Aussehen des Browsers. Er passte irgendwie nicht so recht ins Bild. Das hat sich jetzt geändert. Safari 4 hat jetzt ein natives Look and Feel für Windows bekommen.

Auch für Safari gibt es die komfortablen Favoritenfenster. Bei Firefox gibt es dafür unter anderem die Erweiterung Speed Dial. Bei Safari nennt sich das ganze Top Sites. Es werden bis zu 24 Thumbnails auf einer Seite angezeigt, welche sich dann direkt anwählen lassen. Anders als bei Speed Dial, wo man seine eigenen Favoriten manuell anlegt, trackt der Safari die am häufigsten besuchten Seiten für Top Sites. Das kennt man auch von Google Chrome. Zu erwähnen wäre vielleicht auch noch Cover Flow. Damit lassen sich bereits besuchte Seiten und favorisierte Seiten im Zustand des letzten Besuches ansehen. Also eine visuelle History.

Wen wundert es. Auch Apple behauptet, jetzt den besten und schnellsten Browser zu haben. Der Safari 4 soll schneller sein als der Firefox von Mozilla, der Internet Explorer und Chrome. Verantwortlich für diese Qualität soll die Nitro Engine des Safari sein. Mit der Nitro Engine sollen sich JavaScripts nahezu acht mal schneller als im Internet Explorer 8 und mehr als vier mal schneller als im Firefox 3 ausführen lassen. Dies soll getestet worden sein mit iBench und SunSpider. Wer alle 150 Features des Apple-Browsers sehen möchte, kann das hier tun.

Ganz wichtig zu erwähnen ist die Acid 3 Kompatibilität. Laut Aussage von Apple ist der Safari 4 der erste und bislang einzige Web-Browser, welcher den Acid 3 Test komplett besteht. Der Acid 3 Test prüft einen Webbrowser, wie er mit den Webstandards wie CSS, JavaScript, XML und SVG umgeht und legt dabei hohe Maßstäbe an.

Zu dem bestandenen Test kann man nur Gratulieren. Jetzt müssen die anderen auch in die Gänge kommen. Das ist sehr gut für uns Anwender. Hier gehts zum Download.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen