Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Ab sofort ist die E-Mail Applikation Thunderbird aus dem Hause Mozilla in der lange erwarteten stabilen Version 3 hier zum Download erhältlich.

thunderbird

Thunderbird 3 wurde jetzt veröffentlicht!

Ungefähr zweieinhalb Jahre hat es gedauert, bis die Version 3 des sehr beliebten kostenlosen E-Mail Programms Thunderbird fertiggestellt werden konnte. Der neue Thunderbird bietet jetzt ebenso wie der Firefox, Tabs an. Auch die Suchfunktion und Nachrichten-Archivierung wurde verbessert.

Nachrichten lassen sich jetzt in getrennten Tabs laden. Damit erfolgt ein schneller Wechsel zu den einzelnen Nachrichten, ganz so, wie man es vom Browser Firefox her kennt. Sinnvoll sind die Tabs auch, wenn man mehrere E-Mails mit Bezug zueinander geöffnet hat. Man kopiert einfach mal schnell einen Bereich aus diversen Nachrichten in eine neue Antwort-Mail, ohne irgendwelche größeren Umwege gehen zu müssen. Man lässt die relevanten Tabs einfach geöffnet. Öffnen lassen sich die Nachrichten in einem neuen Tab mit einem simplen Doppelklick oder aber auch mit der Eingabetaste. Hat man seinen Thunderbird mit geöffneten Tabs geschlossen, werden sie nach einem erneuten Programmstart wieder hergestellt. Auch das kennt man bereits vom Firefox. Für die optimale Handhabung wurde auch ein neues Tab-Menü in die Tab-Leiste integriert.

Auch für die Suchergebnisse werden jetzt Tabs verwendet. Außerdem gibt es völlig neue Werkzeuge, wie eine Zeitleiste und Suchfilter. Damit findet sich eine bestimmte E-Mail sehr viel einfacher und schneller, als das noch bei Version 2 der Fall war. Geschwindigkeit kann vor allem zugelegt werden, weil jetzt alle Nachrichten indiziert werden.

Ebenfalls aus Firefox bekannt, ist der neue Add-ons-Manager. Dort lassen sich Add-ons suchen und auch gleich installieren, ohne irgendwelche Webseiten aufsuchen zu müssen. Es werden Beschreibungen und Bilder, sowie Bewertungen und Empfehlungen zu den verfügbaren Add-ons angezeigt.

Eine wichtige Funktion sind sicher die Gruppierten Ordner. Das bedeuted, man kann Nachrichten von mehreren E-Mail-Konten in einem einzigen Posteingangs-Ordner verwalten und muss damit nicht mehr für jedes Konto den Posteingang separat lesen.

Das Einrichten von E-Mail-Konten soll nun zum Kinderspiel geworden sein. Verantwortlich dafür ist ein neuer Assistent. Dadurch müssen künftig keine Einstellungen zu IMAP, SMTP oder SSL/TLS mehr vorgenommen werden. Die Angabe des Namens, der Mail-Adresse und dem Passwort ist völlig ausreichend. Der Assistent sucht sich dann in einer Datenbank selbstständig die passenden Einstellungen. Das ist wirklich sehr Benutzerfreundlich.

Zu den Neuerungen gehört auch das Ein-Klick-Adressbuch. Man klickt in einer Nachricht auf das Stern-Symbol und schon ist die zugehörige Adresse gespeichert. Auch die Anhang-Erinnerung ist Neu. Sie durchsucht Nachrichten nach dem Wort "Anhang" und Dateitypen-Bezeichnungen und erinnert vor dem Senden an das Einfügen. Eine gute Übersicht der Interaktionen von Thunderbird und dem Mail-Anbieter verspricht die neue Aktivitätenverwaltung.

Auch im Bereich Sicherheit lässt sich Thunderbird 3 nicht lumpen. Alle Spam-Werkzeuge wurden für die neue Version aktualisiert. Der neue Spamfilter ist lernfähig. Damit reduziert sich die Anzahl unerwünschter Mails mit der Zeit immer mehr. Außerdem kann auch der Spamfilter des Mailanbieters verwendet werden. Auch externe, potenziell gefährliche Inhalte in Nachrichten können nun blockiert werden.

Gerade in einem Mailprogramm ist ein Phishing Schutz sehr wichtig, um Abzockern den Spaß zu verderben. Führt ein Link in einer Nachricht zu einer anderen Adresse als die Linkbeschreibung angibt, wird eine Warnung ausgegeben.

Wurde Thunderbird einmal installiert, muss man sich um die Aktualität des Programmes keine Gedanken mehr machen. Dies ist dem automatischen Update zu verdanken. Bei der Installation unter Linux sollte man jedoch aufpassen, sonst wird eventuell eine ältere Version einfach überschrieben. Laut Mozilla werden bei einer Installation aber keine Adressbücher oder Nachrichten überschrieben. Möglicherweise laufen aber einige Add-On´s nicht mehr, bis entsprechende Updates zur Verfügung stehen. Um bei einem Update auf Version 3 sicher zu gehen, wird die Installation unter Windows in einem anderen Ordner empfohlen. Dazu muss die benutzerdefinierte Installation gewählt werden. Auch ein Backup der Profile sollte vor dem Testen von Thunderbird 3 angelegt werden.

Leider gibt es auch noch diverse bekannte Probleme. Zum Beispiel wird bei einem ersten Start des Programms gleich nach dem Master Passwort verlangt, wenn man dieses Feature vorher auch verwendet hat. Ein Fallstrick könnte auch der neue Speicherort für Passwörter sein. Das kann zum Problem werden, wenn man zwischen alter und neuer Version hin und her wechselt. Die Passwörter werden dann nicht aktualisiert. Verwendet man die Suche in anderen Sprachen als Englisch, wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Kommentar schreiben