Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Eine Kleinanzeigenkomponente für Joomla 1.5, die nichts kostet. Das ist KISS Advertiser.

Komponente für Kleinanzeigen!

Wer komfortabel Kleinanzeigen auf seiner Joomlaseite anbieten möchte und für eine Erweiterung möglichst kein Geld ausgeben will, der sollte sich mal die Komponente KISS Advertiser für Joomla 1.5 ansehen. Andere Komponenten dieser Art sind kaum kostenlos zu finden.

Die Erweiterung arbeitet nativ in Joomla 1.5 und bietet alle Funktionen für eine rege Kleinanzeigentätigkeit, wie es auf der Seite des Entwicklers heißt. Die Kleinanzeigen können mit einem komfortablen Editor erstellt werden. Bilder können hochgeladen werden. Natürlich können eigene Anzeigen verwaltet, geändert oder gelöscht werden. Auch an eine Integration der Google Maps wurde gedacht. Für eine gute Übersicht, wird die Anzeige in Tabs ermöglicht. Auch einen Routenplaner zum Standort des Anbieters gibt es. Schön ist auch die Joomfish-Integration für eine Übersetzung. Es lassen sich bis zu 158 Währungen einstellen. Bei einigen Templates gab es Anzeigeprobleme, die aktuell behoben worden sein sollen. Ebenfalls sehr interessant sind die Working Hours. Es werden Arbeitsstunden als Währung angezeigt, was für Arbeitstauschbörsen sinnvoll sein kann. Und es können eigene Sonderwährungen definiert werden.

Es lassen sich Kategorien und beliebig viele Unterkategorien erstellen, ändern oder löschen. Außerdem kann die Anzeige aller Benutzer verwaltet, geändert, gelöscht und freigegeben werden. Jeder Benutzer hat sein eigenes Bilderverzeichnis, worauf auch nur er Zugriff hat. Sogar Chiffre-Anzeigen sind möglich. Es wird also nur eine Nummer, nicht der Anbietername angezeigt. Über ein Mail-Formular kann zu dem Anzeigenanbieter Kontakt aufgenommen werden. Auch eine Beschwerdefunktion kann man aktivieren. Damit lassen sich beanstandete Anzeigen dem Administrator melden.

In den bisherigen Versionen gab es leider eine kritische Sicherheitslücke, die aber jetzt geschlossen ist. Es bestand die Gefahr einer SQL-Injektion. Damit konnten Angreifer möglicherweise Daten aus der Datenbank auslesen. Über Cross-Site-Scripting ist auch die Einschleussung von Schadcode über Formulare auf den Rechner des Opfers möglich gewesen. Deshalb empfiehlt der Anbieter dringend, die aktuelle Version 1.5.35 zu verwenden.

Es gibt einen Demo-Bereich, in dem sich nicht nur der KISS Advertiser testen lässt. Dazu erhält man einen Testaccount auf der Seite. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Hier geht es zum com_ksadvertiser - Download. Auf der Seite findet man auch benötigte Zusatzmodule wie das Google Maps Plugin und für die Sliders Mootools 1.1 und eine Accordion.css (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen