Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Diesmal betreffen die schlechten Nachrichten nicht wie so oft, nur den Internet Explorer von Microsoft. Ein neuer Wurm hat sich gezielt auf die Chrome-Browser und den Firefox spezialisiert.

Die neueste Meldung stammt aus dem Hause Panda Security und wird hoffentlich schnell die Runde machen, damit alle Anwender gewarnt sind.

Spybot.AKB nennt sich der gefährliche Wurm. Das Ungeziefer soll sich unter anderem über E-Mail oder auch Online-Tauschbörsen verbreiten. Er kopiert sich selbst in die zum Tauschen vorgesehenen Dateiordner mit diversen Namen wie Photoshop, oder Windows 7 und was alles eben populär und begehrenswert erscheint. Gerne nutzt der Wurm auch soziale Netzwerke wie Google Buzz oder Twitter usw. Er verschickt Einladungen wie "Your Friend invited you to Twitter". Genauso gerne verschickt er Nachrichten im Namen von bekannten Konzernen, wie Hallmark oder Amazon und auch Google.

Öffnet man dummerweise zb. eine solche Twitter-Nachricht und das machen wohl viele Nutzer, dann wird auch gleich eine Erweiterung für den Firefox oder für Google Chrome installiert. Diese nennt sich dann zb. Firefox Security 2.0 und leitet dann auf diverse schädliche Seiten um, wenn man nach bestimmten Wörtern sucht. Der Wurm kontrolliert also die Suchabfragen des Users. Auf einer solchen schädlichen Seite kann man sich dann noch viel mehr Ungeziefer einhandeln.

Betroffen sind Windows 2003/XP/2000/NT/ME/98/95, also eigentlich alles außer Vista und Windows 7. Man sollte sich aber besser nicht auf die neuen Windowsversionen verlassen und auch hier vorsichtig sein.

Wer sich auf die Windows Firewall verlässt, ist verlassen. Gut, das ist nichts neues. Der Wurm legalisiert sich für die Firewall selbstständig und legt auch andere wichtige Funktionen des Betriebssystems lahm.

Hier geht es zur Original-Beschreibung von Spybot.AKB bei Panda Security.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen