Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Die Erweiterung Vm2Mage erleichtert den Wechsel vom Joomla-Shop Virtuemart nach Magento durch die einfache Migration der Shopdaten.

Von Virtuemart nach Magento!

So mancher Shop-Betreiber hat seinen ersten Online-Laden mit Joomla und der Komponente Virtuemart verwirklicht. Der Shop läuft immer besser und wird immer größer. Da denkt man dann schon mal über einen Wechsel zu einem reinen Shopsystem nach. Ein sehr bekanntes System ist Magento. Vielleicht auch, weil es ebenso wie Joomla kostenlos erhältlich ist. Als reiner Shop ist es für mittlere und größere Verkaufs-Projekte natürlich besser geeignet, als Virtuemart. Natürlich gibt man dann die Vorzüge von Joomla auf. Aber das kann man ja zusätzlich verwenden und hat somit eine saubere Trennung zu Shop und Website. Magento frisst aber auch ganz schön Leistung. Das muss man schon dazusagen.

Es ist alles klar. Der Wechsel könnte sich lohnen. Aber wie bekomme ich jetzt all die vielen Daten aus meinem Virtuemart-Shop möglichst Schmerzfrei nach Magento? Hier möchte der Anbieter Yireo helfen. Die Firma bietet Erweiterungen für Magento und Joomla an und hat unter anderem auch eine visuelle Bridge, also eine Brücke zwischen Magento und Joomla entwickelt, die man für die hier vorgestellte Erweiterung aber nicht benötigt. Es lag also Nahe, auch eine Migrationserweiterung zu entwickeln. Genau das hat man getan und herausgekommen ist Vm2Mage.

Die Migration soll laut Entwickler mit Vm2Mage sehr einfach und effizient ablaufen. Diverse Parameter und Auswahlmethoden sollen die volle Kontrolle für eine Datenmigration nach Magento bieten. Vm2Mage verwendet eine Komponente innerhalb von Joomla 1.5 und ein extra Modul innerhalb von Magento. Beide kommunizieren dann über eine XML-RPC Schnittstelle miteinander. Migriert werden zum Beispiel die Produkte, Kategorien, Kunden und so weiter. Die Migration kann jederzeit pausiert oder neu angestossen werden, ohne irgendwelche Bereinigungen der Datenbank usw. vornehmen zu müssen.

Für die Installation und andere Fragen bietet der Entwickler Tutorials zu Vm2Mage auf seiner Seite an. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt) Die Software ist frei erhältlich. Allerdings muss man für den offiziellen Support bezahlen. Mit Steuern ist man da schon mal über 170 Euro los. Aber gut, den Support braucht auch nicht jeder und es gibt ein offenes Forum zu Vm2Mage für Hilfesuchende. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt) Leider ist es auch nötig, sich für den Download zu registrieren. Diese Unsitte greift auch bei immer mehr Joomla-Anbietern um sich.

Hier geht es zum Vm2Mage - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen