Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Möchte man seinen Besuchern das Hochladen von Dateien ermöglichen, könnte man auf das kostenlose Uploadmodul jFancy zurückgreifen.

jFancy Upload Modul!

Das Fancy Upload Modul erlaubt das Hochladen von mehreren Dateien gleichzeitig. Über ein dezentes Menü können Dokumente in einer Mehrfach-Auswahl für den Upload bestimmt werden. Die Dateien werden dann nacheinander hochgeladen.

Dabei verwendet das Modul einen ansprechenden animierten Ladebalken. Laut Entwickler ist die Installation ein Kinderspiel. Das Modul ist unabhängig vom verwendeten Server und lässt sich komplett mit Cascading Stylesheets und XHTML an eigene Bedürfnisse anpassen.

jFancy verwendet das Mootools-Framework, welches man als Joomla-Anwender sicher kennt. Damit werden ja zum Beispiel im Backend die Accordion-Menüs realisiert. Allerdings setzt das Fancy-Modul nicht auf das bereits in Joomla integrierte Mootools. Joomla verwendet in Version 1.5 die Mootools-Version 1.1 und das Modul jFancy bevorzugt die neuere Version 2.0, welche auch viel mehr und bessere Möglichkeiten bietet. Sicher wird diese Version im kommenden Joomla 1.6 vorhanden sein.

Damit das Modul mit dem neuen Framework funktionieren kann, muss es die alte Version natürlich irgendwie abschalten. Das tut es auch und damit könnten dann Konflikte entstehen. So manches andere Modul, aber auch Template verwendet Mootools 1.1, weil es eben schon vorhanden ist und nicht extra geladen werden muss. Das ist übrigens auch bei den Ahadesign-Templates teilweise der Fall. Zb. beim Aha Elite, welches auch diverse Accordion-Menüs für das Frontend ermöglicht. Hier muss man als Anwender also abwägen, was wichtiger ist. Es wäre schön gewesen, wenn der Entwickler hier beide Versionen zur Auswahl angeboten hätte. So aber läuft das Modul, oder eben nicht.

Leider muss man sich auch für dieses Modul auf der Seite des Anbieters registrieren. Ansonsten ist jFancy ein schönes Upload-Modul und kostenfrei erhältlich. Somit ist Kritik eigentlich unangebracht.

Hier geht es zum jFancy - Download. 

Auf der Seite gibt es auch einige Beispielbilder zum Modul.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen