Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 gewinnen

SeedingUp | Digital Content Marketing


Eigenen HTML Code an einer Modulposition einfügen ganz ohne Filterung, das ermöglicht ein Modul Custom HTML Advanced.

Custom HTML Advanced!

Eigenen HTML Code einzufügen, war auch schon in Joomla 1.0 und 1.5 möglich. Dafür gab es diverse Alternativen, zb. das Modul mod_html von fijiwebdesign.com (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Eigentlich ist ja bereits in Joomla die Möglichkeit gegeben, eigene Inhalte an einer Modulposition einzufügen. Dafür kann das Custom HTML Modul verwendet werden. In Joomla 1.6 nennt sich das "Eigene Inhalte (Leeres Modul)".

Das Modul erlaubt also HTML in einem WYSIWYG-Editor wie zb. TinyMCE. Das ist eine feine Sache, hat aber auch seine Nachteile. Vor allem sollte der verwendete Editor in Erweiterungen -> Plugins richtig konfiguriert sein. Dennoch werden aus Sicherheitsgründen nicht alle Eingaben zugelassen.

Hier könnte dann Custom HTML Advanced Sinn machen. Es funktioniert genauso einfach wie das konventionelle Modul mit dem Unterschied, es filtert nicht. Es könnten also zum Beispiel auch Script-Tags verwendet werden.

Solche Tags sind sehr oft in Werbecode zu finden. Somit ist dieses Modul ideal für Advertisement Code von adBrite oder Google AdSense und so weiter nutzbar. Aber auch viele weitere Möglichkeiten sind denkbar. Es könnte also auch eigener JavaScript-Code verwendet werden.

Das Modul überschreibt die Einstellungen für eine Modulposition und verhindert so unerwünschten HTML Code rund um das Modul, wie er vielleicht vom Template vorgegeben ist. Das könnte man natürlich auch mit einem anderen Modulklassen-Suffix besser und gezielter erreichen.

Das Modul fügt außerdem benutzerdefinierten CSS-Code in den HTML-Header auf den Seiten ein, wo das Modul aktiviert ist.

Es gibt übrigens diverse Möglichkeiten, Komponenten und Module überall in Joomla anzeigen zu lassen. Eventuell ist dafür der Artikel "Joomla Komponenten und Module überall anzeigen" aus unserer Tutorial-Sektion interessant.

Das Modul ist momentan in Version 1.0 erhältlich für Joomla 1.5 und 1.6 und kostenfrei zu haben. Eigentlich gehört ein derartiges Modul in die Sammlung eines jeden Joomla-Anwenders. Schön dass sowas jetzt auch für Joomla 1.6 erhältlich ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen