Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Adobe hat nun die dritte Preview seines neuen Werkzeugs für Animation und Interaktion zum Download bereitgestellt.

Adobe Edge Preview 3

Adobe Edge die Dritte!

Auch wenn sich Adobe über viele Jahre sehr viel Mühe gegeben hat, so vermeiden doch sehr viele Web-Entwickler und Gestalter bis zum heutigen Tag den Einsatz von Flash.

Adobe Flash ist sehr ausgereift und sehr mächtig. Es hat nur den großen Nachteil, dass immer ein Flash-Plugin auf der Plattform des Anwenders installiert sein muss. Trotz der Ablehnung vieler Webworker hat man eine ganz gute Verbreitung hinbekommen.

Mittlerweile ist aber HTML5 und CSS3 stark auf dem Vormarsch. Und damit lassen sich ebenfalls komplexe Animationen und interaktive Elemente kreieren. Und für HTML5 und CSS3 sind keinerlei zu installierende Plugins für den Anwender erforderlich.

Für Flash scheint das letzte Stündlein geschlagen zu haben, wie nicht wenige Fachleute meinen. Nun, Flash ist noch nicht tot, aber man sollte zumindest als Entwickler rechtzeitig ein Auge auf die neuen Technologien und Möglichkeiten werfen.

Flash ist ein sehr gutes Autorentool. Sowas bräuchte man auch für Animationen mit HTML5 und CSS3. Adobe ist sich dessen bewusst und verschläft diese Entwicklung keineswegs.

Adobes Antwort auf die Zukunft lautet Edge. Hierbei handelt es sich um ein Design-Werkzeug für Interaktion und Animation. Animierte Inhalte werden mit HTML5, CSS3 und JavaScript erzeugt. Damit nutzt man die modernen Web-Standards, was bei Flash eben nicht der Fall ist.

Webentwickler bzw. Webdesigner sollten wissen, was kommt. Ein Blick auf das neue Edge kann natürlich nicht schaden. Die jetzt erschienene dritte Preview von Edge kann kostenlos bei Adobe heruntergeladen werden. Wie üblich benötigt man dazu allerdings eine Adobe-ID. Diese erhält man problemlos nach einer Registrierung.

Verfügbar ist Edge für Mac und Windows. Während die DMG-Datei der Mac-Variante 69.9 MB groß ist, kommt man beim Zip-File für Windows auf 185 MB.

Adobe Edge wird monatlich aktualisiert. Man erhofft sich die Unterstützung der Anwender, um das Produkt optimal verbessern zu können. Die neue Version bringt interaktive Möglichkeiten wie Looping, Hyperlinks und bessere Kontrolle über Animationen.

Bei unserem Test sind leider gleich bei der Installation auf Windows 7 Fehler aufgetreten.

Adobe Edge Fehler

Gleich nach dem Starten des Programms wird eine fehlende DLL-Datei gemeldet. Allerdings öffnet sich Edge trotzdem. Dann wird man auch gleich darauf hingewiesen, dass das Programm nur kurze Zeit laufen wird. 

Adobe Edge Release Period

Man darf also ca. 3 Monate lang die Fehler für Adobe entdecken und kann ein gut optimiertes Edge dann wahrscheinlich für mehrere hundert Euro kaufen.

Nach der Bestätigung des Hinweises ist folgendes zu sehen.

Adobe Edge Fenster

Prominente Bereiche sind die Fenster für die Einstellungen und Elemente, sowie die Timeline. Am besten klickt man gleich auf Learn More, um einen ersten Einstieg in das Tool zu finden. 

Möglicherweise wird Edge einmal wichtiger sein als Flash. Es lohnt sich sicher, erste Versuche mit dem Programm zu starten.

Hier geht es zum Adobe Edge - Download.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen