Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Eine einfache aber kostenfreie Erweiterung für Joomla 1.7 bringt alle wichtigen sozialen Netzwerke auf die Joomla-Seite.

JJ Social - Modul

JJ Social für Joomla!

Will man verlinkte Social Network-Buttons auf der Joomla-Seite anzeigen, hat man eine unheimlich riesige Auswahl an Extensions zur Verfügung, wie zb. auch bei den massenhaft erhältlichen jQuery Slideshows.

Nicht noch Eine, denken Sie sich vielleicht. Unter der riesigen Auswahl ist aber leider auch viel Müll zu finden. Deshalb soll hier ein Modul vorgestellt werden, welches auf jeden Fall funktioniert und auch den ungeübten Joomla-User auf keinen Fall überfordert.

Sehr einfach zu installieren und ebenso simpel zu verwenden ist das kostenfreie Modul JJ Social, wie der Entwickler verspricht.

Und JJSocial ist wirklich sehr einfach, erfüllt dabei aber immer seinen Zweck. Wie üblich wird das Modul nach dem Download einfach über den Joomla-Installer in Joomla eingebracht.

Dann ist JJ Social unter Erweiterungen -> Module zu finden, wo es konfiguriert und natürlich aktiviert werden kann.

JJ Social - Detailoptionen

Viel ist hier nicht zu machen. Natürlich wird neben dem Freigeben auf der linken Seite eine Modulposition vergeben und ganz unten die Menüzuweisung vorgenommen, was ja bei allen Modulen die selbe Prozedur ist.

Auf der rechten Seite gibt es dann drei unterschiedliche Bereiche. Das sind zum Einen die Basisoptionen. Hier kann zb. ein Hintergrundbild gewählt werden, wenn man das möchte.

JJ Social - Basisoptionen

Die erweiterten Optionen sind wenig spektakulär. Neben einem natürlich noch nicht vorhandenem alternativen Layout kann hier auch ein Modulklassensuffix verwendet werden, was eine individuelle Gestaltung für das Modul erlaubt. Das geht normalerweise auch bei jedem Modul.

JJ Social - Erweiterte Optionen

Die eigentliche Funktionalität steckt im letzten unteren Bereich mit der Bezeichnung "Social Networks". 

Hier sind jede Menge sozialer Netzwerke aufgelistet.

JJ Social - Social Networks

Alles was hier zu tun ist, ist der Eintrag der entsprechenden URL zum jeweiligen Netzwerk. Das kann die Profil-URL, der Skype-Username oder die E-Mail-Adresse sein. 

Nach dem Speichern kann nun eine grafisch aufbereitete Liste mit den zum Netzwerk passenden Icons auf der Frontpage angezeigt werden.

JJ Social - Modul Frontpage

Hier mal nur für RSS. Und nochmal mit Twitter und ohne hovern, um die Darstellung besser zu sehen. 

JJ Social - Frontend mit Twitter und RSS

Natürlich sind die Icons entsprechend verlinkt. Für die grafische Umsetzung und Effekte setzt der Entwickler hier auch auf CSS3. Zum Einsatz kommen hier "transition" und "box-shadow". 

Außerdem wird mit "rgba", also mit Alphatransparenz bei den Farben gearbeitet, ohne irgendwelche Bilder zu benötigen.

Das ist sehr schön, modern und mittlerweile auch absolut legitim. Allerdings ist die Darstellung auf der Frontseite nicht ganz optimal. Das passiert leider oft gerade dann, wenn die Entwickler selbst eine CSS-Datei mitliefern.

Nicht immer passt das dann mit dem CSS-Layout des Templates zusammen, weil die Entwickler hier auch oft zu weit vorpreschen. Es ist normalerweise nicht die Aufgabe eines Modul-Entwicklers, die Modul-Inhalte zu positionieren.

Sowas ist immer schon vom Template definiert. Somit kommt es fast immer zu Darstellungsproblemen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

Trotzdem wird das immer wieder gemacht. Hier wäre es also durchaus sinnvoll, ja notwendig, selbst mit CSS einige kleine Anpassungen vorzunehmen.

Das lässt sich aber leicht in der zum Modul gehörenden Datei "style.css" erledigen. Diese ist zu finden unter /modules/mod_jjsocial/assets/css/.

Zb. sind in der Standarddarstellung die Icons viel zu weit am Rand des Moduls. Beim Hovern mit der Maus wird es noch breiter und geht bei den meisten Templates über die Rahmen des Moduls hinaus, sofern das Template dafür einen Rahmen verwendet.

Das kann zb. so gelöst werden:

/**************************

#snet h4, #snet ul, #snet li {
display: block;
list-style: none;
margin: 5px 20px;
padding: 0;}

**************************/

Dieser Bereich ist in der style.css ab Zeile 136 zu finden. Ursprünglich stand hier margin:0. Also einfach die passenden Werte für den Außenabstand vergeben und es sieht gleich viel besser aus. Noch besser ist es, einfach margin und padding zu löschen. Dann greift auch die Formatierung des Templates.

Wer das Einfache liebt, wird auch mit dem Modul JJSocial für Joomla 1.7 glücklich. Es hält, was es verspricht. Jeder kommt damit zurecht und mit etwas Nachhelfen sieht es auch sehr schön aus.

Hier geht es zum JJSocial - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Für den Download ist lobenswerter Weise keine Registrierung notwendig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen