Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Gimp 2.4.1 Download

gimp-logoZahlreiche Verbesserungen sind in das brandneue und freie Grafikprogramm Gimp eingeflossen.

Es sind nicht nur das neue Farbmanagement und die verbesserten Auswahlwerkzeuge. Auch die Bedienung der freien Bildbearbeitungs-Software ist einfacher geworden.


Das Grafik-Programm Gimp ist in der neuen Version 2.4.1 deutlich verbessert worden.

Ein großes Plus ist auf jeden Fall die verbesserte und einfachere Bedienung von Gimp. Gerade für Gimp-Anfänger war es früher doch nicht so ganz leicht, mit der gewöhnungsbedürftigen Menüstruktur zurecht zu kommen.

Wer schon länger mit der Bildbearbeitung arbeitet, könnte sich an dem neuen Bedienungskomfort jedoch stören. Aber schon nach kurzer Zeit, werden auch die erfahrenen Anwender die besser durchdachten Menüeinträge zu schätzen wissen. Hier haben sich einige Namen und Positionen geändert. So klingt HSV Noise und RGB Noise wesentlich sinnvoller, als Scatter HSV und Scatter RGB.

Unter Extras -> Internet Seiten Designs, lassen sich zum Beispiel ganz leicht super moderne Navigationsbuttons oder Logos mit Glaseffekt erstellen usw.gimp

Nun kann man endlich auch die Tastaturkürzel individuell festlegen. Das erleichtert einen eventuellen Wechsel zum freien Gimp enorm. Auch der Umfang und die Qualität der Auswahlwerkzeuge hat sich erhöht. So lassen sich jetzt endlich Ecken runden. Die Auswahl kann nachträglich leicht in der Größe verändert werden. Die Markierung von Objekten geht jetzt noch schneller und leichter von der Hand. So reicht es aus, wenn man ein Objekt nur grob erfasst, um es komplett auszuwählen.

Bisher konnte Gimp nicht mit Farbprofilen umgehen. Mit dem aktuellen Farbverwaltungssystem ist auch das jetzt möglich. Dabei kann ein eigenes oder das vorhandene Farbprofil verwendet werden. Überprüfen lassen sich die Einstellungen auch gleich in der Druckvorschau.

Wobei wir auch schon bei der Druckfunktion von Gimp wären. Diese benutzt nun die GTK-API. Das Grafik-Talent hat nun gelernt, Exif-Daten in JPEG-Dateien besser zu unterstützen. Von vielen gewünscht, ist es jetzt auch leichter geworden mit Photoshop-Ebenen zu arbeiten. Ebenso versteht sich Gimp inzwischen mit 24bit Grafiken.

Von Photoshop bekannt, können Formen, Farben und Bilder für die Gestaltung der Pinsel benutzt werden. Ein Linsen-Filter, rote Augen Plugin, sowie ein neues Klonwerkzeug gehören mittlerweile ebenso zum Umfang der neuen Version 2.4.1

Zahlreichen Plugins, wie unter anderem dem Gaußschen Weichzeichner wurde besondere Beachtung bei der Weiterentwicklung zuteil. Daraus resultiert eine effizientere Verarbeitung der Daten und damit ein spürbar schnelleres Arbeiten. Ein ganz neues Screenshot-Plugin ist auch noch mit an Bord.

Mit dem neuen default icon theme sieht das Programm auch schöner aus. Die Symbole wurden in Übereinstimmung mit den Tango style guidelines kreiert. Damit ist ein passendes Aussehen zu vielen anderen unterstützten Plattformen gewährleistet. Alternativ lassen sich auch andere Symbole downloaden.

Einheitliche Darstellung unter Microsoft Windows, Mac OS X oder Linux. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Programm unter Linux mit Gnome, KDE oder Xfce-Oberfläche läuft.

Der Downloadbereich wurde entsprechend aktualisiert, so dass die neue Version ab sofort hier heruntergeladen werden kann. Auch der Download für die neue Gimp-Hilfe wurde aktualisiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen