Bildbearbeitung Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Home Designer Pro 4 von Ashampoo getestet!

Ahadesign Tutorials

homedesignerpro4-boxGanz neu hat Ashampoo den Home Designer Pro 4 veröffentlicht, mit dem ohne große Kenntnisse die eigene Traumwohnung auf Profi-Niveau konstruiert, eingerichtet und in 3D angesehen werden kann. Für schnelle Resultate sind viele professionelle 3D-Elemente für Möbel, Deko und Pflanzen sowie schlaue Assistenten integriert, welche bei eigenen Definitionen unter die Arme greifen. Auch diese neue Software von Ashampoo haben wir getestet.

Die eigene Wohnung planen, entwerfen und gestalten!

homedesignerpro4-photovoltaik

Mit dem neuen Home Designer Pro 4 lassen sich nicht nur alle Räume eines Hauses planen. Die Zimmer können dank zahlreicher Vorlagen auch gleich nach Wunsch eingerichtet werden. Dafür stehen jede Menge Objekte wie Türen, Fenster, Elektrogeräte usw. zur Verfügung. Was nicht vorhanden ist, kann in Formaten wie SketchUp und Collada importiert werden.

Auch werden Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach mit in dieser Version neuen Funktionen inklusive Assistenten unterstützt. Einmal eingerichtet, kann alles nach Belieben wieder verschoben und umgestaltet werden. Die neuen Anordnungen können dann sofort angesehen werden.

Es gibt eine riesige Funktionsvielfalt. Hier nur einige der Neuerungen in der Übersicht:

  • Aufdach-Photovoltaik-Anlagen
  • Objekte und 2D-Symbole spiegeln
  • 3D-Rasterelemente auch für große Flächen
  • 3D-Flächenbearbeitung
  • SketchUp- und Collada-Import
  • Über 380 neue Symbole für Elektro, Gas, Wasser und Sicherheitstechnik

 

Lauffähig ist die Software ab Windows 7 bis hin zum aktuellen Windows 10 und stellt ansonsten keine besonderen Anforderungen an das Rechner-System. Natürlich ist es trotzdem nie ein Schaden, möglichst viel RAM und eine gute Grafikkarte zu haben.

Als dieser Bericht verfasst wurde, war der Home Designer Pro 4 für 49,99 Euro erhältlich. Über die hier verlinkte Seite gibt es weitere Beschreibungen zu allen Features und es kann außerdem eine Upgrade-Variante für 12,49 Euro erstanden werden. Und auch eine zeitlich eingeschränkt nutzbare, aber kostenfreie Demoversion ist dort erhältlich.

Installation und Einstellungen zur Benutzeroberfläche

homedesignerpro4-skin

Gleich bei der Installation hat man die Wahl zwischen dem modernen und dem klassischen Skin, wobei ersterer bereits aktiviert ist. Nachträgliche Änderungen sind jederzeit möglich. Dann werden zahlreiche Daten entpackt und installiert.

homedesignerpro4-installation-abgeschlossen

Das läuft alles gewohnt schmerzfrei und relativ zügig ab, so wie man es von den Ashampoo-Programmen gewohnt ist.

homedesignerpro4-lizenzhinweis

Nach dem ersten Start kann die Testphase genutzt, gekauft oder mit vorhandenem Lizenzschlüssel, freigeschaltet werden. Wer keine E-Mail-Adresse angeben möchte, kann auf den Link unten rechts "Schlüssel manuell eingeben" klicken.

homedesignerpro4-lizenz-aktivierung

So lässt sich der Lizenzkey sofort und ohne weitere Rückfragen aktivieren. Im Prinzip läuft das bei allen Ashampoo-Programmen so ab. Dann startet die Oberfläche mit dem Startassistenten.

homedesignerpro4-oberflaeche-startassistent

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten.

homedesignerpro4-startassistent

Oben kann gleich ein Gebäudeassistent gestartet werden. Für den Anfang und auch für den fortgeschrittenen Umgang mit der Software, sind unbedingt die guten Schulungsvideos zu empfehlen. Im unteren Bereich können direkt Beispielprojekte geladen werden, was ebenfalls hilfreich ist, um die Software kennenzulernen. Diese Projekte werden ansprechend animiert in einem Karussell dargestellt. Es darf aber auch ohne Assistenten weitergehen, wenn man das möchte. Dann wird einfach auf die Abbrechen-Schaltfläche geklickt. Soll der Assistent beim Programmstart künftig nicht mehr erscheinen, kann die entsprechende Checkbox unten links aktiviert werden.

homedesignerpro4-menue-startassistent

Der Assistent lässt sich dann bei Bedarf trotzdem nachträglich wieder über die obere Multifunktions-Menüleiste unter Gebäude -> Startassistent aufrufen.

Gebäude-Assistent

Natürlich wird ein Assistent einfach angeklickt, um ihn zu nutzen. Beim Gebäudeassistent erscheint dann sofort eine Eingabemaske, welche in fünf Schritten durchlaufen wird. Im ersten Schritt können die Projektdaten wie Kontaktdaten zum Bauherrn und zum Planer sowie Adressdaten zum Bauvorhaben eingetragen werden.

homedesignerpro4-projektdaten-eingeben

Mit Klick auf die Weiter-Schaltfläche geht es zum nächsten Schritt. Das klappt auch, wenn man im ersten Schritt gar nichts hinterlegt hat und man kann auch wieder einen Schritt zurück springen. So ist man nie in irgendeinem Dialog gefangen.

homedesignerpro4-grundeinstellungen-grundrisswahl

Im zweiten Schritt werden dann die Grundeinstellungen zum frei wählbaren Grundriss angegeben. Natürlich macht es hier absolut Sinn, ein Raster zu aktivieren.

homedesignerpro4-abmessungen-eingeben

Im dritten Schritt werden Außenmaß und Innenmaß definiert, wobei beim Aktivieren des jeweiligen Radio-Buttons die Ansicht im rechten Fensterbereich wechselt. Außerdem werden hier noch die Wanddicke und Geschosshöhe eingetragen.

homedesignerpro4-geschosse-eingeben

Im vierten Schritt ist das Hinzufügen weiterer Geschosse und die Verwendung eines Flachdaches möglich. Auch können Geschosse wieder gelöscht werden. Die Bezeichnung lässt sich durch Anklicken markieren und ändern. Auf die gleiche Weise kann die Geschosshöhe verändert werden.

homedesignerpro4-dach-definieren

Neben der Ausrichtung kann hier auch ein neues Geschoss erstellt werden. Es werden diverse gebräuchliche Dachformen angeboten und jede einzelne Dachseite kann in der Vorschau angeklickt werden. Im rechten Bereich ist also immer sofort eine Echtzeit-Vorschau sichtbar, welche die gemachten Einstellungen repräsentiert. Mit der Maus kann die Vorschau bzw. das 3D-Element beliebig gedreht werden.

Ansichten

Nach dem Fertigstellen durch den Gebäudeassistenten werden eine 2D-Ansicht und eine 3D-Ansicht in jeweils einem eigenen Fenster in der Programmoberfläche angezeigt.

homedesignerpro4-ansichten

In der 3D-Ansicht kann ein Panel eingeblendet werden, wie das hier bereits gemacht wurde. Damit kann das Objekt dann in alle Richtungen und Achsen bewegt werden. In allen Ansichten kann mit dem Mausrad gezoomt werden.

Natürlich können jetzt alle möglichen Funktionen der Software für die weitere Gestaltung genutzt werden.

homedesignerpro4-wand-hinzufuegen

Auch wenn es nicht viel Sinn macht, wurde hier schnell mit der Maus eine neue Wand durch Auswahl des entsprechenden Werkzeugs im oberen Menü eingezogen. Es hätte auch ein Schornstein, Deckenplatte oder Fenster und mehr, sein können. Dabei ist es egal, in welchem Ansichtsfenster die Maus gezogen wird. Und es kann exakt mit numerischen Werten gearbeitet werden. Über das Kontextmenü der rechten Maustaste kann das Werkzeug wieder beendet werden. Danach kann eine eventuell zuviel eingezogene Mauer mit der Maus markiert und ganz einfach mit der Entfern-Taste gelöscht werden. Wird ein Element markiert, ändert sich die Funktionsleiste unter dem oberen Menü. Dort sind dann diverse Selektionsmöglichkeiten gegeben.

homedesignerpro4-selektion

Katalog

Über den in der rechten Spalte verfügbaren Katalog lassen sich jede Menge Objekte in eine der Ansichten ziehen. Diese sind in Kategorien wie 2D, Aussen, Bauteile, Innenraum, Menschen usw. und manchmal auch in weiteren Unterkategorien wie z.B. Lichtschächte organisiert. Via Doppelklick wird die Kategorie geöffnet und eines der zahlreichen Objekte in eine der geöffneten Ansichten gezogen. Dabei öffnet sich dann je nach Objekt eventuell noch ein Dialog, welcher ganz genaue Angaben erlaubt.

homedesignerpro4-katalog

Beispielprojekt

Wollte man alle Möglichkeiten des Home Designer Pro 4 erklären, könnte man durchaus ein Buch füllen. Zum Glück ist das nicht wirklich nötig, weil doch sehr intuitiv mit der Software gearbeitet werden kann. Eine weitere sehr gute Möglichkeit, das Programm kennenzulernen, ist die Wahl eines Beispielprojekts über den Startassistenten.

homedesignerpro4-beispielprojekt

So lassen sich alle verwendeten Objekte über die Ansichten anwählen oder über die Projektliste ein- und ausblenden und Details untersuchen.

homedesignerpro4-fensterdetails

In diesem Fall wurde in der 3D-Ansicht ein Fenster doppelgeklickt, worauf alle Parameter zur Fensterkonstruktion zur Verfügung standen. Es empfiehlt sich wirklich, hier immer wieder einzuzoomen und einzelne Elemente in der 2D- oder 3D-Ansicht zu markieren oder doppelzuklicken und damit zu untersuchen. So hat man recht schnell raus, was hier alles geht. Sollte eines der Beispielprojekte bereits annähernd den eigenen Wünschen entsprechen, kann es natürlich auch einfach umgebaut und angepasst werden. Man muss also keineswegs ganz von vorne beginnen, wenngleich auch dies viel Spaß bringt.

Videotutorials

Es ist unbedingt zu empfehlen, die Schulungsvideos anzusehen, welche ja ebenfalls über den Startassistenten oder aber auch über das Hilfe-Menü zugänglich sind. Diese sind wirklich sehr anschaulich und erübrigen detaillierte Erklärungen an dieser Stelle, welche dann auch nur eine textliche Wiederholung darstellen würden.

Im Prinzip funktioniert der Home Designer Pro 4 genauso wie das bereits hier ausführlich getestete 3D CAD Professional 6 von Ashampoo. Allerdings bietet die 3D CAD-Software einen nochmal sehr viel größeren Funktionsumfang, bewegt sich aber auch in einer ganz anderen Preisregion.

Fazit

aha-auszeichnung-homedesignerpro4Angesichts des moderaten Preises von knapp 50 Euro bietet der Home Designer Pro 4 eine erstaunliche Vielfalt an Features. Will man nicht gleich ganze Häuser mitsamt Grundstücken planen, visualisieren und kalkulieren, erhält man hier ein bezahlbares, umfassendes, exaktes und intuitiv zu benutzendes Werkzeug, um seine Räumlichkeiten inklusive perfekter Einrichtung auf professionelle Weise umzusetzen. Zahlreiche sehr gute Videotutorials unterstützen den Einsteiger und obendrein macht die Software auch wirklich Spaß. Das ist allemal eine Empfehlung wert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren