Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Inzwischen hat sich bei jeder Firma herumgesprochen, dass Glaubwürdigkeit eine wichtige Sache ist. Um die zu erreichen, ist nichts besser dafür geeignet, als Bewertungen von Kunden bzw. Seitenbesuchern. Sehr hilfreich für genau diesen Zweck ist die Joomla-Extension Testimonials.

Testimonials Extension

Testimonial Extension für Joomla!

Mit der simplen aber hilfreichen Erweiterung Testimonials ermöglichen Betreiber einer Joomla-Seite ihren Besuchern, Meinungen, Bewertungen, bzw. Kommentare zu Produkten oder sonstigen Inhalten abzugeben.

Solche Testimonials wie es im Englischen heißt, werden von den meisten Besuchern eher als ehrlich aufgefasst und positv aufgenommen, auch wenn die Bewertung mal etwas kritischer ist. Testimonial bedeuted also Zeugnis oder auch Referenz.

Ein Grund die Joomla Testimonial Extension mal auszuprobieren liegt sicher auch darin, dass sie nichts kostet.

Zum Download stehen eine Komponente und ein Modul bereit. Der Link dazu ist am Ende des Artikels zu finden.

Als erstes empfiehlt es sich, die Komponente zu installieren. Dies geschieht auf dem üblichen Web mit dem Joomla-Installer.

Nach der Installation kann die Erweiterung im Backend-Menü über Komponenten -> testimonial aufgerufen werden.

Testimonial - Komponentenmenü

Beim ersten Aufruf ist hier allerdings noch nichts gelistet. Dies passiert erst, wenn ein Besucher über die Joomlaseite, also über die Frontpage, ein Testimonial hinzugefügt hat.

Damit das klappen kann, muss natürlich erstmal eine Möglichkeit für den Besucher gegeben sein. Es wird also ein bzw. in diesem Fall zwei neue Menüpunkte für das Hauptmenü erstellt.

Es wird also im Backend auf Menü -> Hauptmenü -> Neuer Menüeintrag geklickt.

Testimonial - Neuer Menüeintrag

Im nun geöffneten Fenster kann jetzt einer von zwei Menütypen gewählt werden, welche die Komponente zur Verfügung stellt.

Testimonial - Menütyp

Eigentlich sollte man für jeweils eine Menüschaltfläche einen der Typen verwenden, sonst macht es keinen Sinn.

Eine sinnvolle Benennung für den Menütitel empfiehlt sich natürlich auch. Für den Typ Testimonials zb. Testimonial ansehen. Für Submit Testimonials könnte man den Titel mit Testimonial senden bezeichnen.

Testimonial - Menütitel

Wurden beide Typen jeweils auf eine Schaltfläche gelegt, ist der Besucher nun in der Lage, seine Ansichten zu einem Artikel oder Produkt auf der Frontpage zu veröffentlichen. 

Testimonial - Menü

Nach dem Klick auf den Senden-Button erscheint folgendes Fenster:

Testimonial - Senden - Frontpage

Wie man sieht, kann hier auch ein Bild übertragen werden, was zb. ein Profilbild oder Avatar des Übersenders sein kann. Außerdem können hier auch gleich Sterne für das Produkt bzw. den Artikel vergeben werden.

Nach einem Klick auf den Submit-Button erhält man ein Feedback in folgender Form:

Testimonial - Feedback

Hier erhält man auch gleich den Hinweis, dass der Text noch auf die Freischaltung durch den Administrator wartet, sofern der im Backend nichts anderes konfiguriert hat. 

Wenn abgesendet wurde, erscheint außerdem das Testimonial in der Liste im Backend.

Testimonial - Liste - Komponente

Hier gibt es die üblichen Möglichkeiten. Also Freigeben, Sperren, Löschen und die Optionen zur Komponente. Aber dazu gleich mehr.

Eine schnelle Möglichkeit was zu ändern, ist das Anklicken des Textes in der Spalte Summary.

Es erscheint dann folgendes Fenster:

Testimonial - Details Lightbox

Es öffnet sich also eine Lightbox, in der alle Einträge auch editierbar sind. Wichtige Einstellungen lassen sich allerdings nur über das Optionen-Icon oben rechts in der Komponente vornehmen.

Ein Klick auf das Icon öffnet ein Fenster mit vier Tabs. Zunächst sollten hier die Basis-Einstellungen vorgenommen werden.

Testimonial - Basic Settings

Hier könnte das Hinzufügen von neuen Testimonials verhindert werden. Außerdem kann der Button zum Hinzufügen von Testimonials über dem Formular ausgeblendet werden.

Schön ist auch die Sortiermöglichkeit nach ID, Örtlichkeit oder nach Bewertung.

Neben diesen Sortiermöglichkeiten kann über den Sort Type noch bestimmt werden, ob aufsteigend oder absteigend sortiert werden soll.

Der Summery-Text ist die kürzere Version des normalen Eintrages. Wie kurz das sein soll, kann hier ebenfalls eingestellt werden.

Die Option "Images folder" bestimmt, in welchen Ordner die hochgeladenen Bilder gespeichert werden. Zur Auswahl stehen hier seltsamerweise nur zwei Ordner. Hier hätte der Entwickler sehr leich auch eine freie Auswahl ermöglichen können.

Wichtig ist natürlich auch die Image Size, welche immer sinnvoll begrenzt werden sollte. Für das Aussehen ist die style.css verantwortlich.

Über den Tooltip welcher beim Überfahren mit der Maus erscheint, ist auch der Speicherort dieser Datei schnell ersichtlich und es lassen sich eigene Modifikationen eintragen.

Außerdem gibt es noch eine zweite CSS-Datei zur Auswahl. Diese zu wählen, macht allerdings überhaupt keinen Sinn. Sie ist völlig identisch mit der ersten Datei.

Über Auto Approve Yes erfolgt die automatische Zustimmung zur Veröffentlichung eines Testimonials.

Wenn nicht jeder Besucher etwas versenden soll, kann die Restriction auch auf Only Registered Users gestellt werden.

Schließlich kann noch ein Anti-Spam-Filter aktiviert werden, was auf jeden Fall ganz wichtig ist. Zur Wahl stehen reCAPTCHA und Akismet.

Natürlich muss der jeweilige Antispam-Dienst auch konfiguriert werden, wobei wir auch schon beim nächsten Tab wären.

Der reCAPTCHA-Tab bringt folgendes Fenster hervor:

Testimonial - reCAPTCHA

Hier muss ein öffentlicher und ein privater Schlüssel eingetragen werden, den man von Google unter der Adresse http://www.google.com/recaptcha nach einer Registrierung bekommt, wenn man unbedingt was von Google nehmen möchte.

Für das Google Teil lässt sich das Aussehen über die Option Look and Feel noch festlegen. Eine sehr gute Alternative wäre Akismet, was den nächsten Tab betrifft.

Testimonial - Akismet

Den hier benötigten Key erhält man ebenfalls nach einer Registrierung unter der Adresse (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt) Joomla Testimonial Erweiterung!

Leider ist Akismet nicht in jedem Fall kostenfrei, für private Blogs aber schon.

Schließlich gibt es noch die Email-Settings.

Testimonial - Email Settings

Hier hat man einmal die Möglichkeit, eine Mail automatisch an den Übersender zu schicken. Zum anderen kann man sich selbst eine Nachricht zustellen lassen, wenn jemand ein Testimonial abgesendet hat. Die Optionen hier erklären sich sicher von selbst.

Kommen wir noch zum Menübutton "Testimonial ansehen". Auf der Frontpage würde das freigeschaltete Testimonial also zb. so aussehen:

Testimonial - Frontpage

Die Komponente sieht wirklich sehr brauchbar aus und bietet eigentlich auch alles, was man so braucht. Würde nur noch die Möglichkeit fehlen, die Testimonials auch in einer beliebigen Modulposition anzeigen zu können.

Und natürlich wird auch das geboten. Auch das Modul ist schnell auf dem herkömmlichen Weg installiert.

Wie üblich muss das Modul nach der Installation unter Erweiterungen -> Module auch aktiviert werden. Tun Sie das bitte nicht. Aber dazu gleich mehr.

Auch im Bearbeiten-Fenster des Moduls gibt es viele sinnvolle Möglichkeiten. Wichtig wären hier die beiden Bereiche "Module Style Setting" und "Additional Setting".

Testimonial - Modul Style Setting

Wie der Name schon sagt, kümmern sich die Style Settings um das Aussehen des Moduls. Neben Breite und Höhe, können hier noch Rahmen, Rahmenfarbe, Rahmenart und der Hintergrund gezielt verändert werden.

Weiter geht es mit den Additional Settings:

Testimonial - Additional Settings

Hier kann die Zeitdauer und die Scrollzeit für die Anzeige eingestellt werden. Außerdem könnte nur der kurze Vorschau-Text, oder der komplette Text gezeigt werden. Der lange Text könnte auch auf einen gewünschten Wert beschnitten werden.

Ein hier mögliches Limit der anzuzeigenden Testimonials im Modul ist auch sehr sinnvoll und der vorgegebene Wert von 5 sicher ganz in Ordnung.

Und schließlich gibt es auch hier die aus der Komponente bekannten Sortieroptionen. Die erweiterten Optionen sind die aus Joomla bekannten, welche bei fast jedem Modul vorhanden sind.

Das wäre soweit auch alles ganz nett, aber leider ist mit dem Modul nichts anzufangen. Wird es aktiviert, erscheint nicht mehr die gewohnte Frontpage, sondern nur noch eine Fehlermeldung.

Testimonial - Fehlermeldung

Hier wurden nur die genauen Pfade geschwärzt.

Wird das Modul wieder deaktiviert, erscheint auch die Joomla-Seite wieder fehlerfrei. Getestet wurde das von uns auf einem öffentlichen und auf einem lokalen Server mit jeweils unterschiedlichen PHP-Versionen.

Hier muss der Entwickler unbedingt nachbessern. Das Modul ist somit nicht zu gebrauchen.

Insgesamt ist die Joomla Testimonial Extension sicher als sehr brauchbar und sinnvoll zu bezeichnen, wenn man mal von dem Modul absieht. Aber vielleicht kümmert sich der Entwickler ja noch darum.

Hier geht es zum Joomla Testimonial Extension - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Auf der Downloadseite steht sowohl die Komponente als auch das leider unbrauchbare Modul zum herunterladen bereit. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Möglicherweise ist das Modul ja inzwischen in Ordnung, wenn Sie den Artikel lesen. Ein Download kann nicht schaden, denn man kann nichts kaputt machen.

Angesichts der interessanten Komponente kann die Kritik also nicht allzuhoch ausfallen. Dennoch darf die Frage erlaubt sein, ob nicht eine gute Kommentarkomponente den gleichen Zweck erfüllen kann?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen