Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp


Ahadesign News

Kaum hat Adobe sein Programm zur Bildverwaltung und Bildbearbeitung in Version 5 veröffentlicht, sind bereits Unmengen an Cracks, Keygen´s und Seriennummern im weltweiten Netz zu finden. Photoshop Lightroom 5 bringt tolle neue Funktionen mit und ist von Anfang an begehrt bei Profis an der Kamera, aber auch bei Hobbyfotografen. Und obwohl die Software zum moderaten Preis erhältlich ist, wird es einem relativ leicht gemacht, sie umsonst nutzen zu können. Natürlich ist das nicht legal.

Photoshop Lightroom 5 gehackt!

Aufgrund einer bei Google eingegangenen DMCA-Beschwerde diese Seite betreffend, haben wir diverse Inhalte und alle Bilder entfernt, obwohl diese keinerlei Urheberrechtsverletzung darstellten oder irgendwie illegal gewesen wären, wie in der Beschwerde behauptet. Die Seite wird wohl trotzdem nicht mehr in den Google-Suchergebnissen auftauchen. Offensichtlich wünscht sich der Beschwerdesteller keinerlei Kritik. Freie Meinungsäußerung scheint nicht mehr möglich zu sein, ohne sich der Gefahr einer teuren gerichtlichen Auseinandersetzung auszusetzen.

Einige Inhalte werden hier belassen, damit sich jeder Leser weiterhin einen ungefähren Eindruck des behandelten Themas machen kann. Überall wo Inhalte gelöscht wurden, ist ein kurzer Hinweis eingetragen. Einspruch gegen die Löschung aus den Suchergebnissen werden wir nicht einlegen, da man sich dann offensichtlich in die Fänge der amerikanischen bzw. kanadischen Justiz begibt. DMCA-Beschwerden sind übrigens weltweit höchst umstritten. Dazu findet sich aber jede Menge auch über die Google Suche. Wir versuchen, auch künftig kritisch berichten zu können, auch wenn das wohl nur noch mit höchster Vorsicht und angezogener Handbremse möglich sein dürfte.

Hochwertige und oft teuere Software dauerhaft für umsonst nutzen, das klingt für so manchen Anwender sehr interessant. Vor allem, wenn es wie bei Lighroom 5 richtig tolle neue Features gibt.

Die Software bringt jetzt die Funktion Upright zum begradigen von Bildern mit. Es gibt erweitere Reparaturpinsel, um Bilder schnell und einfach von Staub und Flusen zu befreien. Ein neuer Radialverlauf zb. für Vignetteneffekte ist mit dabei und viele andere Dinge wurden verbessert.

Auch ohne große kriminelle Ambitionen ist man also schnell verführt, eine Lizenzierung auf nicht legale Weise durchzuführen. Denn es wird einem wirklich relativ einfach gemacht.

Viele Nutzer sehen es eben oft nur als Kavaliersdelikt, wenn überhaupt. Allerdings gehen durch Software-Piraterie der Industrie in vielen Ländern milliardenhohe Gewinne durch die Lappen. Das kostet Arbeitspätze, auch in Deutschland.

Besonders betroffen sind mehr oder weniger alle großen Firmen, wie Adobe, Microsoft, Apple usw. Diese Firmen lassen sich immer wieder neue Methoden einfallen, um ihre meist sehr attraktiven Produkte vor illegaler Nutzung zu schützen. Sie stehen aber auch mehr als kleinere Firmen im Focus von Hackern und Crackern.


Inhalt gelöscht!!!

Schon immer seit es gesicherte Software überhaupt gibt, ist es ein hin und her. Was der eine schützt, versucht der andere zu knacken. Und in sehr vielen Fällen gelingt es.


Inhalt gelöscht!!!

Damit hat man freilich nur eine Testversion auf dem Rechner, welche für Lightroom 30 Tage gültig ist. Aber auch Keygeneratoren sind an vielen Stellen im Netz zu finden. Und hier lauert auch die immense Gefahr. In wirklich sehr vielen Fällen holt man sich über einen solchen Keygen absolut gefährliche Viren auf den Rechner, was den ganzen PC lahm legen kann. Und das ist es sicher nicht wert.

Inhalt gelöscht!!!

Trotzdem ist auch das nicht anzuraten, weil ebenfalls gefährlich. Seitenbetreiber welche die kriminelle Energie haben, solche Dinge zu veröffentlichen, geben ebenfalls gerne überaus gefährliche Viren mit auf den Weg. Jeder sei gewarnt. Meist reicht der bloße Besuch einer solchen Seite, um sich den Rechner und eventuell sein gesamtes Netzwerk zu infizieren.

Inhalt gelöscht!!!

Natürlich werden wir einen Teufel tun und hier irgendwelche Hinweise oder Links zu diesen Dingen veröffentlichen. Ganz im Gegenteil, wir warnen eindringlich vor solch illegalen Aktivitäten.

Dennoch dürfte es erlaubt sein, einmal die Vorgehensweise sowohl von Hackern, als auch der Software-Industrie anzusprechen und somit auch zur Meinungsbildung zu diesem Thema anzuregen.

Anmerkung von Ahadesign:

Nachdem eine DMCA-Beschwerde diese Seite betreffend bei Google eingegangen ist, wird für uns klar, es ist wohl nicht mehr erlaubt, seine freie Meinung oder eine Vorgehensweise zu einem brisanten Thema anzusprechen. Freie Meinungsäußerung geht wohl nicht mehr, ja wird gar kriminalisiert, wenn auch eher von amerikanischer Seite. Unserer Meinung nach kommt das absolut einer Zensur gleich. Offensichtlich löscht Google nach einer solchen Beschwerde die Seiten einfach aus seinen Suchergebnissen, ohne weitere Prüfung.

Darf zb. Software nur noch online funktionieren, damit die Industrie sie in rechtmäßiger Weise vor Hackern schützen kann? Kollidieren hier Kundenfreundlichkeit und Interessen der Industrie? Wird es künfig nur noch Abo-Modelle geben, bei der Software monatlich bezahlt werden muss? Ist die Gängelung von Kunden unumgänglich und die Schuld von uns Verbrauchern selbst?

Das Thema birgt auf jeden Fall viel Stoff für Diskussionen. Es steht jedoch ohne Zweifel fest, dass Software in nicht legaler Weise zu nutzen nicht nur unfair ist, sondern auch hochgradig gefährlich sein kann und hohe Geldstrafen bis hin zu Freiheitsentzug nach sich ziehen kann.

Und gerade bei Adobe Photoshop Lightroom lohnt es sich, eine legale Lizenz zu erwerben. Diese digitale Fotoentwicklung ist zu einem sehr guten Preis erhältlich. Ein Upgrade ist bereits für etwas über 72 Euro zu haben.

Den Link zu Lightroom haben wir ebenfalls entfernt.

Über rege Kommentare zu diesem Thema freuen wir uns immer.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen