Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

Okey DOCOkey DOC ist ein einfaches aber effizientes Dokument-Management-System für Joomla 3.x und besteht aus einer Komponente, einem Plugin und einem Modul. Die Erweiterung ermöglicht es, gezielt einem bestimmten Artikel eine Datei zum Download zuzuweisen. Diese Download-Datei wird an einer beliebigen Modulposition angezeigt. Okey DOC ist eine der wenigen sinnvollen Extensions für Joomla, welche noch kostenfrei und sogar ohne vorherige Registrierung zu haben sind.

Okey DOC Joomla Document Management!

Die Erweiterung Okey DOC nutzt laut Entwickler die Vorzüge der Joomla ACL. Dokumente für den Download können über die in Okey DOC angelegten Kategorien organisiert und dann zu Artikeln bzw. Artikelkategorien, welche in Joomla bereits erstellt wurden, verlinkt werden.

Folgende Features werden vom Entwickler angegeben:

  • Anti-Leech-System um vor direktem Verlinken zu schützen
  • Dokumentspeicherung lokal oder außerhab
  • Dokumentverlinkung zu Artikeln oder Artikelkategorien
  • Unterstützung der Joomla Benutzerkontensteuerung
  • Joomla Tag-System Support
  • Erhaltung der originalen Dateinamen in gesäuberter Fassung
  • Sichere Verwaltungsoption
  • Icon Management

Für die Installation von Okey DOC wird eine Zip-Datei mit Komponente, Modul und Plugin angeboten. Diese Datei enthält alle drei Teile und muss nach dem Download unbedingt erst entpackt werden. Dann können die einzelnen Zip-Dateien ganz normal installiert werden.

Erweiterung installieren

Als erstes wird nun die Komponente installiert. Diese Reihenfolge ist wichtig.

Komponente wurde installiertNun empfiehlt der Entwickler, das Plugin und danach das Modul zu installieren.

Diese Reihenfolge ist jetzt aber offensichtlich egal, solange man nicht bereits eine Konfiguration vornehmen möchte, bevor alle drei Extensions installiert sind. Das sollte man aber auf keinen Fall tun.

Okey DOC - PluginAlso erst alles installieren, dann konfigurieren, sonst funktioniert es nicht.

Natürlich muss dann nach der Installation das Modul unter Erweiterungen -> Module und das Plugin unter Erweiterungen -> Plugins jeweils aktiviert werden.

Okey DOC - Modulkonfiguration

Für das Modul wird außerdem eine beliebige Position gewählt, natürlich abhängig davon, was das verwendete Template bietet.

Kategorie erstellenIst das erledigt, geht es an die Konfiguration der Komponente, welche natürlich im Backend über Komponenten -> Okey DOC zu erreichen ist.

Hier muss nun als erstes zwingend eine neue Kategorie erstellt werden.

Natürlich wird dazu der Bereich "Categories" markiert und der Button "Neu" geklickt. Hier wird ein Titel und optional eine Beschreibung eingetragen und vor allem der Status auf "Veröffentlicht" gesetzt.

Nach dem Speichern und Schließen geht es weiter mit dem Bereich "Folders". Hier muss jetzt ein Ordner für die Dateien festgelegt werden.

Ordner anlegen

Hier wird wieder ein Dateiname eingetragen. Unter dem Reiter "DMS categories" befindet sich jetzt die bisher einzige Kategorie, welche angehakt und dann gespeichert wird.

Dokument bearbeiten

Bleibt nur noch der Bereich "Documents", wo wieder genauso vorgegangen wird.

Neues DokumentEs öffnet sich der also der Bearbeitungsbereich für Dokumente. Auch hier wird ein Titel vergeben.

Kategorie waehlenWichtig ist es nun, im ersten Reiter "Details" auf der rechten Seite bei der obersten Option "Okey DOC categories" die vorher erstellte Kategorie anzugeben.

Auf der linken Seite stehen zwei Link-Methoden zur Verfügung. Ist die Option "Server" aktiv, kann eine Datei über den darunter befindlichen Button "Datei auswählen" hochgeladen werden.

File UploadHier funktionieren Formate wie PNG oder auch ZIP. Eine RAR-Datei funktioniert komischerweise leider nicht. Und auch HTML geht nicht.

Hier muss man wohl ausprobieren, was klappt. Der Entwickler macht dazu leider keine Angaben.

Die zweite Methode nennt sich "External URL". Hier kann logischerweise ein externer Link zu einer Datei angegeben werden, welche zum Download bereitgestellt werden soll.

Schließlich kann noch ein Autor und eine optionale Beschreibung eingetragen werden, welche später auf der Frontpage erscheint.

Dokument verlinkenWeiter geht es mit dem zweiten Tab "Link the document". Hier wird das Downloaddokument einem bereits in Joomla erstellten Artikel zugewiesen. Hier kann auch die Kategorie des Joomla-Artikels angegeben werden.

Das Modul mit dem Download-Angebot erscheint dann wirklich nur bei der hier definierten Kategorie. Es muss also nicht speziell der Artikel auf der Frontpage aufgerufen werden, es reicht zb. über ein Menü, der Aufruf der Kategorie.

Download - ReplaceNun kann alles gespeichert und geschlossen werden.

Geht man nach dem Speichern wieder in die Komponente in den Bereich Documents, erscheint übrigens ein Download-Button im Reiter "Details", falls man vorher eine Datei hochgeladen hat.

Die Datei kann jederzeit mit dem Replace-Button entfernt werden. Somit stellt der Austausch von Dateien kein Problem dar.

Um nun das Modul auf der Frontpage erscheinen zu lassen, kann zb. über das Menü auf der Frontpage, die in Okey DOC zugewiesene Joomla-Kategorie aufgerufen werden.

Frontend - Kategorie

Natürlich muss man vorher einen entsprechenden Menüeintrag erstellt haben.

In der zugewiesenen Modulposition erscheint nun der entsprechende Hinweis auf das auch dort direkt herunterladbare Dokument.

Modul im Frontend

Außerdem können über einen Link in der Modulposition auch die Details zu diesem Dokument angezeigt werden. Diese Details erscheinen dann nicht innerhalb der Modulposition, sondern direkt im Inhaltsbereich der Joomlaseite anstelle der Artikelkategorie bzw. des Artikels.

Download - Details

Ist Okey DOC einmal installiert und konfiguriert, geht die künftige Arbeit damit sehr leicht von der Hand und vor allem funktioniert die Erweiterung für Joomla 3.x tadellos und kostet keinen Cent. Absolut empfehlenswert.

Hier geht es zum Okey DOC - Download.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen