Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 gewinnen

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

Content TemplaterEs gibt Situationen, in denen in vielen Joomla-Artikeln immer wieder die gleichen Inhalte vorkommen sollen. Das könnte zum Beispiel eine Überschrift, ein Slogan, und/oder ein passendes Bild zu einem oft beschriebenen Thema sein. Man könnte zb. zusätzlich zum eigentlichen Inhalt, für unterschiedliche Tutorial-Themen jeweils eine Vorlage mit immer dem selben Content verwenden. Mit der kostenlosen Joomla-Erweiterung "Content Templater" ist all dies und noch einiges mehr möglich.

Content Templater für vordefinierten Joomla-Content!

Content Templater - KomponenteEine der wenigen wirklich brauchbaren Extensions für Joomla, welche nichts kosten, ist der Content Templater vom niederländischen Entwickler NoNumber.

Man erstellt sich nur einmalig die Inhalte, welche man immer wieder verwenden möchte und speichert eine solche Seite als Vorlage ab. Diese Vorlage lässt sich dann für jeden beliebigen neuen, oder auch vorhandenen Beitrag verwenden. Ein besonders sinnvoller Einsatz wären also nicht nur komplette Seitenlayouts, sondern vielmehr ständig brauchbare Textschnipsel bzw. Inhaltsbereiche, welche auf jegliche erdenkliche Art gestaltet werden können.

Bereits mit dem kostenfreien Content Templater lassen sich beliebig viele Vorlagen anlegen und verwenden. Daneben bietet der Entwickler noch eine Professional-Variante mit mehr Support und zusätzlichen Features für 25 Euro an. In vielen Fällen wird die hier vorgestellte Gratis-Version für Joomla 3.x, welche auch für Joomla 2.5 kostenlos erhältlich ist, aber ausreichend sein.

Der Content Templater kann direkt über den Katalog unter Erweiterungen im Joomla-Backend installiert werden. Zum Zeitpunkt als dieser Bericht verfasst wurde, war dort allerdings nicht die neueste Version verfügbar. Manchmal sind interessante Extensions hier gar nicht gelistet.

Ein Download direkt auf der Seite des Entwicklers ist deshalb oft empfehlenswerter. Der Link zum Download des Content Templater und zu vielen weiteren Informationen zu dieser Erweiterung ist ganz unten hier auf der Seite zu finden.

Nach dem Download wird die Datei über Erweiterungen -> Paketdatei hochladen wie jede andere Extension installiert, was auch fehlerfrei funktioniert. Natürlich sollte man die Mindestanforderungen wie PHP 5.3.13 und MySQL 5 sowie die aktivierte PHP-Funktion mbstring (Multibyte String) beachten.

Nach der erfolgreichen Installation erscheint dann ein entsprechender Hinweis.

Content Templater erfolgreich installiert

Dem Hinweis lässt sich entnehmen, was hier installiert wurde. Eine Komponente, der Button für den Texteditor und ein System-Plugin.

Button PluginsZwar sind die Plugins bereits aktiviert, aber es schadet nie, mal unter Erweiterungen -> Plugins nachzusehen.

Hier auf dem Bild ist noch das Plugin Dummy Content vom gleichen Anbieter zu sehen, welches ganz leicht Beispielinhalte einfügen kann. Auch dieses überaus hilfreiche Plugin hatten wir im Artikel "Dummy Content für Joomla" bereits getestet.

Content Templater - OptionenEinzustellen gibt es bei den Plugins nichts. Der nächste Schritt ist es also, eine Vorlage über Komponenten -> NoNumber Content Templater zu erstellen. Die erste Aufmerksamkeit sollte den Optionen gelten, welche mit dem gleichnamigen Button auf der rechten Seite geöffnet werden können.

Content Templater - OptionseinstellungenSoll der Button für das Einfügen einer Vorlage auch, oder sogar nur auf der Frontpage gestattet sein, werden die entsprechenden Schalter gesetzt.

Für die Button-Beschriftung kann ein beliebiger Text eingetragen werden. Schöner sieht der Button sicher auch mit dem optional wählbaren Icon aus.

Für das Einfügen von Inhalts-Templates lässt sich eine vorherige Bestätigung erzwingen. Das könnte bei vielen angelegten Templates sinnvoll sein, um nicht versehentlich eine falsche Vorlage einzufügen.

Bei mehreren angelegten Vorlagen lässt sich die Sortierung der Liste nach Reihenfolge oder Titel anlegen.

Wird in einem Artikel über den Button "Template einfügen" die Liste aller Vorlagen geöffnet, kann diese modal oder auf herkömmliche Weise angezeigt werden.

Modal dunkelt dabei den Hintergrund ab und erwartet eine Reaktion vom Anwender, bevor sich weiterarbeiten lässt. Wird der Schalter "Ja" gewählt, sind keine weiteren Optionen möglich. Beim Schalter "Auto" lässt sich definieren, ab wievielen Einträgen automatisch die modale Ansicht genutzt wird. Außerdem kann wie auch über den Schalter "Nein" gewählt werden, ob die Liste unter, oder über dem Button erscheinen soll.

Die Option "Automatisch laden" ist nur in der Pro-Version verfügbar. Beim automatischen Laden werden die Einstellungen mit JavaScript gesetzt. Hier kann es zu Problemen kommen, welche eventuell durch ein Erhöhen der Wartezeit in Sekunden behoben werden können.

Desweiteren kann die Datenbanktabelle für Kontakte eingetragen werden. Hier sollte nichts verändert werden, sofern man nicht eine Drittanbieter-Erweiterung für Kontakte verwendet. Genutzt wird diese Tabelle für das Dynamic User Tag, wozu wir etwas weiter unten noch kommen.

Die Update-Benachrichtigung für die Extension muss sicher nicht erläutert werden.

Schließlich könnte noch die Anzeige des Copyright definiert werden, was allerdings nur in der Pro-Version geht. Auf der Frontpage werden aber auch in der Gratis-Version weder Copyright, noch Backlinks angezeigt. Sehr positiv.

Content Templater - Neue VorlageNach dem Speichern & Schließen kann jetzt über den Button "Neu" die erste Vorlage bzw. das erste Template angelegt werden.

Es öffnet sich erst mal der gewohnte, in Joomla definierte Editor.

Content Templater - Tabs

Ganz oben über dem Editor sind "Content" und "Beitragseinstellungen" die wichtigsten Tabs.

Die Tabs "Veröffentlichung" und "Veröffentlichungs Zuordnungen" sind wiederum nur in der Pro-Version nutzbar, was aber für die meisten Anwender verschmerzbar sein dürfte.

Content Templater - VorlagendetailsHier sollen jetzt nicht alle Versionsunterschiede im Detail erläutert werden.

Dies kann der ganz unten verlinkten Seite zu den Informationen und dem Download sehr gut entnommen werden.

Neben dem Editor sind auf der rechten Seite die Einstellmöglichkeiten zu den Details zu finden.

Neben der Möglichkeit die Veröffentlichung hier auch zu deaktivieren, kann ein sinnvoller Titel sowie eine passende Beschreibung für die Vorlage eingetragen werden. Das erleichtert bei vielen Templates später die Auffindbarkeit ungemein.

Bevor man nun endlich die Inhalte für die erste Vorlage zusammenstellt, sollten unbedingt noch alle Einstellungen unter dem Reiter "Beitragseinstellungen" durchgegangen werden.

Content Templater - Einstellungen ueberschreibenHier bietet der Content Templater die geniale Möglichkeit, für alle Artikel bereits in Joomla vordefinierte Beitragseinstellungen nur für diese Vorlage zu überschreiben, welche ja immer wieder ganz schnell eingesetzt werden kann. Das ist einfach toll. Natürlich sollte man dann für die Option "Einstellungen überschreiben" unbedingt "Ja" wählen.

Content Templater - Beitragseinstellungen

Im ersten Tab "Beitragsdetails" werden Titel, optional Alias und Kategorie, sowie Status, Zugriffsebene, Haupteintrag und Sprache für die Vorlage definiert. Alle weiteren Tabs sind wieder nur der Pro-Version vorbehalten. Die hier gemachten Einstellungen können also die allgemein gültigen Joomla-Definitionen für Beiträge gezielt nur für diese immer wieder verwendbare Vorlage überschreiben, falls dies überhaupt gewünscht wird.

Zurück zum ersten Reiter "Content". Hier kann jetzt völlig frei der gewünschte Inhalt in Form von Text, Bildern usw. erstellt bzw. eingefügt werden.

Eine besonders tolle Geschichte sind die bereits weiter oben für die Kontaktdatenbanktabelle als Dynamic User Tags erwähnten Dynamischen Tags. Das sind sozusagen Variablen, welche zb. die ID eines Benutzers, den Namen eines Users, das Datum, Zufallszahl, einen Text für mehrere Sprachen und sogar Inhalte aus einer anderen Vorlage automatisch generieren.

Direkt unter dem Editor ist eine vorbildliche Beschreibung dieser Tags, welche einfach in das Editorfenster mit der angegebenen Syntax eingetragen werden.

Content Templater - Dynamische Tags

Vorsicht übrigens beim einfachen Kopieren und Einfügen. Hier könnten sinnloser Weise irgendwelche Span-Tags und Formatierungen im Quelltext landen.

In unserem Test haben wir folgenden Inhalt für das Template mit der Bezeichnung "Joomla-Rezensionen" erstellt.

Content Templater - Vorlageninhalt

Dynamische Tags wurden für das Datum und für den vollen Namen des Benutzers verwendet. Je nach Nutzer, welcher im Joomla-Backend eingeloggt ist und den Beitrag schreibt, wird der Name angepasst. Zusätzlich wurden die dynamischen Tags noch mit "strong" in Fettschrift definiert. Desweiteren wurde eine kleine Grafik mit einem margin-right Außenabstand eingefügt und nach links gefloatet. Genau dieser Inhalt soll sich jetzt in jedem beliebigem neuen Beitrag einfügen lassen.

Content Templater - Liste

Nach dem Speichern und Schließen erscheint nun endlich das erste Inhaltstemplate inklusive der Beschreibung in der Liste.

Jetzt kann ein beliebiger Beitrag unter Inhalt -> Beiträge erstellt oder aufgerufen werden und wir werden sehen, ob sich der Aufwand gelohnt hat.

Dem neuen Beitrag wird ganz normal ein Titel verpasst. Eine Kategorie wird gewählt und jetzt der neue Button "Template einfügen" betätigt.

Contenttemplater - Button-AuswahlDa bisher nur eine einzige Vorlage erstellt wurde, erscheint natürlich auch nur dieses eine Template zur Wahl. Wie man sieht, ist das hier nicht die weiter oben besprochene modale Ansicht. Nun reicht ein Klick auf den Templatenamen und der gewünschte Inhalt erscheint im Editorfenster und zwar genau so, wie das vorher in der Vorlage definiert wurde.

Mit dem DummyContent-Plugin welches ebenfalls von NoNumber kommt, haben wir noch etwas Beispielinhalt eingebaut. So sieht es dann auf der Frontpage in Joomla aus:

Content Templater - Frontpage

Das war nur ein einfaches Beispiel, hat aber super geklappt. Anwendungsszenarien sind hier viele denkbar.

Natürlich könnte man ähnliches auch alleine mit den Joomla-Bordmitteln hinbekommen. Zb. mit einem leeren Modul und dem Plugin "loadposition". Wer sich dafür interessiert, findet Informationen hier im Tutorialbereich zu Joomla. Wesentlich komfortabler und mit mehr Möglichkeiten geht es sicher mit der Joomla Erweiterung Content Templater.

Fazit!

Die Joomla Extension Content Templater tut genau was man erwartet und funktioniert absolut fehlerfrei. Bereits mit der kostenfreien Variante lässt sich sehr vieles umsetzen. Es werden eine Vielzahl an Sprachen unterstützt. Darunter auch Deutsch. Die Pro-Version ist mit 25 Euro aber auch noch recht günstig und in den meisten Fällen wird man sie nicht brauchen. Natürlich würde es nicht schaden, den Entwickler trotzdem ein wenig zu unterstützen.

Insgesamt ist der Content Templater welcher für Joomla 2.5 und 3.x kostenlos erhältlich ist, absolut empfehlenswert.

Hier geht es zum Content Templater - Download und Informationen.

Für den Download ist keine Anmeldung bzw. Registrierung erforderlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen