Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign News

webtippsEine vernünftige Website kann man als ambitionierter Webmaster oder auch mit Unterstützung einer guten Software durchaus selbst erstellen. Beachtet man dabei einige Grundlagen, ist ein einzigartiger und erfolgreicher Webauftritt auch für Online-Shops garantiert. Nachfolgend stellen wir fünf Anleitungen mit wertvollen Tipps und Tricks der Profis vor, die für jede Art der Website-Gestaltung gewinnbringend sind, egal ob diese mit Hilfe von Software, eines Contentmanagement-Systems oder komplett selbst programmiert umgesetzt werden.

Die besten Tipps und Tricks für einen professionellen Internet-Auftritt!

aha-website-tuningEs ist noch gar nicht so lange her, da konnte man einer Website sofort ansehen, ob sie vom Laien oder Profi erstellt wurde. Auch heute gibt es noch sehr viele Dinge zu beachten, um einen vernünftigen Webauftritt hinlegen zu können und die Beauftragung kompetenter Webdesigner ist weiterhin eine gute Idee. Natürlich sind damit durchaus hohe Kosten verbunden, die Privatleute und kleinere Betriebe sicher gerne vermeiden würden.

Wie man das machen kann und wie man Fehler vermeidet, zeigen die fünf im Folgenden vorgestellten Anleitungen mit Tipps zur Optimierung und Gestaltung von Websites.

  • Tipp 1: Software statt Webdesigner
  • Tipp 2: Die richtigen Farben
  • Tipp 3: Mehr Besucher für die Website
  • Tipp 4: Website bei Google bekannt machen
  • Tipp 5: E-Books erstellen, veröffentlichen und verkaufen

 

Tipp 1: Software statt Webdesigner

up-websitex5-evo-pro

Um trotz kleinem Budget eine individuell gestaltete und für Suchmaschinen optimierte Website zu bekommen, setzen mittlerweile sehr viele Anwender auf die Desktop-Software WebSite X5 von Incomedia. In wenigen Minuten können damit Websites erstellt werden, wofür das Programm die Anwender Schritt für Schritt durch das nötige Prozedere führt. So vergisst man nichts, erhält eine auch für Suchmaschinen optimierte Website und Programmierkenntnisse sind an keiner Stelle nötig.

Die Ergebnisse sind absolut professionell und es lassen sich auch Blogs und Online-Shops realisieren. Sehr empfehlenswert ist die Software auch, weil beliebig viele Websites erstellt werden können und man sich nicht zu einem Abonnement verpflichtet. Nach dem Erwerb besitzt man das Programm für immer. Auf regelmäßige Updates muss man trotzdem nicht verzichten. Das ist sehr wichtig, da sich gerade im Webdesign schnell Veränderungen ergeben bzw. neue Techniken zum Einsatz kommen.

websitex5-evolution-templateinhalt

Um nun das passende Aussehen für die Website hinzubekommen, kann aus über 500 Designvorlagen gewählt werden. Es ist aber auch jederzeit möglich, ein eigenes Design von Grund auf selbst zu erstellen. Man muss dafür absolut nichts programmieren. Mit dem integrierten Editor können sehr leicht Texte, Bilder und Effekte eingebaut werden. Das macht nicht nur Spaß, es ergibt sich dadurch auch eine einzigartige Website, die so sicher nicht noch einmal zu finden ist.

websitex5-professional-logoInhalte wie Texte, Bilder, Galerien, Animationen, Videos, Formulare, Suchfelder, Produktkataloge usw. können einfach mit der Maus an die gewünschte Stelle gezogen werden. Das erlaubt ein sehr intuitives Arbeiten und man muss sich einfach nie einen Kopf über irgendwelchen Code machen. Natürlich enthält WebSite X5 einen FTP-Client, über den die fertige Website dann auf den eigenen oder den für ein Jahr mitgelieferten Webspace hochgeladen wird. Auch die persönliche Domain ist für ein Jahr bereits mit dabei. Eine echte All-In-One-Lösung eben.

So lässt sich ein Profi-Auftritt im Internet relativ günstig ohne die Kosten für einen Webdesigner hinlegen.

Hier gibt es WebSite X5, auch als kostenfreie Testversion zum Ausprobieren.

Tipp 2: Die richtigen Farben

farben-kombinieren

Gerade im Umgang mit Farben für eine Website können viele Fehler gemacht werden. Es gibt gewisse Regeln, welche Farben gut zueinander passen und welche Kombinationen man besser vermeiden sollte. Und natürlich kommt es auch immer darauf an, welche Klientel man überhaupt ansprechen möchte oder welche Produkte und Dienstleistungen man präsentiert.

In der Praxis-Anleitung zu den passenden Farben für Websites wird sehr gut vermittelt, warum es wichtig ist, die richtigen Farben auszuwählen, welches Farbschema für eine Website sinnvoll ist, wie die Grundfarbe gewählt wird, welche Werkzeuge für schnelle Farbkombinationen genutzt werden können, welche Fehler bei Buttons und Text vermieden werden müssen und mehr.

In der Anleitung erfährt man auch, wie sich alleine durch die richtigen Farben bis zu 24% mehr Klicks generieren lassen. Damit hat dieses Tutorial einen wirklichen Mehrwert.

Tipp 3: Mehr Besucher für die Website

besucher

Nur gute und richtig integrierte Inhalte sorgen für Interesse bei Besuchern und Suchmaschinen. Wie das auch ohne bezahlte Werbung geht, verraten drei Web-Experten vom Online Marketing Spezialisten bis zum SEO-Experten in dem praxisnahen Tutorial zum Website-Traffic.

Es geht um die Erstellung einzigartiger Inhalte, welche nützlich für die Besucher sind. So werden die Inhalte auch gerne im Netz zitiert und verlinkt und man spricht darüber. Es wird vermittelt, wie eine Website optimal positioniert wird, wie unwiderstehliche Inhalte erstellt werden und ob soziale Netzwerke Traffic für die eigene Website generieren.

Es werden diverse Methoden vorgestellt und richtig gute Tipps gegeben, die man sich nicht entgehen lassen sollte, egal ob man noch am Anfang steht, oder bereits länger eine Website betreibt. Auch dieses Tutorial kann unabhängig zum verwendeten System genutzt werden, mit dem man seinen Webauftritt realisiert bzw. realisiert hat.

Tipp 4: Website bei Google bekannt machen

bekanntmachung

Die meisten Besucher kommen in fast allen Fällen über Google auf die eigene Website. Es ist also immens wichtig, bei Suchanfragen möglichst gut und vorne vertreten zu sein. Bei dieser Anleitung zum kostenlosen Eintragen der Website bei Google handelt es sich um ein eher kompaktes Tutorial, welches nicht durch die Komplexität der äußerst umfangreichen Suchmaschinenoptimierung aufgebläht ist.

Es geht einfach darum, dass Google die Site indexiert und was man selbst dazu tun kann, um dies optimal zu gewährleisten. Beispielsweise erfährt man auch, was es mit einer Sitemap aufsich hat. Ein interessanter Bericht in diesem Zusammenhang ist auch der Artikel zur Verbesserung der Position im Google-Ranking.

Tipp 5: E-Books erstellen, veröffentlichen und verkaufen

verkauf

Im letzten hier vorgestellten Tipp geht es insofern um Webdesign, als Produkte im Internet veröffentlicht, vermarktet und verkauft werden. In diesem Fall ein E-Book. Diese Anleitung für E-Books zeigt aber auch sehr gut, wie ein digitales Buch überhaupt erstellt wird.

Auch wer schon über viele Jahre E-Books erstellt, kann von dieser Anleitung noch sehr gut profitieren. Es geht um die richtigen Strategien zur Bewerbung der eigenen Werke in sozialen Netzwerken, Online-Shops und natürlich der eigenen Website. In der Anleitung wird sogar von Erfolgsgarantie gesprochen.

Die Kernthemen sind die Erstellung eines E-Books, die Veröffentlichung auf Amazon, der Einsatz der Reichweiten sozialer Netzwerke inklusive Bewerbung eines E-Books auf Facebook, Goodreads, Wattpad, Twitter und Instagram sowie das Ankurbeln der E-Book-Verkäufe über die eigene Website. Unter anderem wird auch das responsive Layout angesprochen.

Fünf tolle und empfehlenswerte Tipps, die nichts kosten aber viel Mehrwert bringen. Ein Blick auf die jeweiligen Seiten lohnt sich in jedem Fall.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen