Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp


Ahadesign News

luminar3-boxSkylum hat zusammen mit dem in Los Angeles ansässigen Werbefotografen Ilya Nodia eine Reihe von Hollywood-inspirierten Looks erstellt und zu den diesjährigen Academy Awards teilweise kostenlos veröffentlicht.

Die 12 auf herausragenden Filmen basierenden Looks eignen sich für Nutzung mit Luminar und Adobe Lightroom. Vier der Looks können jetzt gratis heruntergeladen werden.

12 neue Cinematic Looks von Skylum und Ilya Nodia!

luminar302-oberflaeche

Ilya Nodia ist ein professioneller Fotograf aus Los Angeles und hat zusammen mit Skylum ein ganzes Set von neuen Looks entwickelt, die sich an bekannten Hollywood-Filmen orientieren. Die Looks bzw. Presets können sowohl in Adobe Lightroom, als auch im Abo-freien Luminar von Skylum genutzt werden.

Es handelt sich um 12 Looks, die entsprechend von 12 preisgekrönten Hollywood-Filmen inspiriert sind. Mit Luminar oder Lightroom wird man so in die Lage versetzt, eigene Fotos mit dem Stil dieser Filme zu versehen. Vier dieser Looks bietet Skylum jetzt völlig kostenfrei zum Download an.

Die vier Gratis-Cinematic-Looks von Skylum

  • SHALLOW - Sunset Look mit warmem Himmel und hellen Tönen
  • AUTHENTIC RANDY - Heiße und goldene Atmosphäre
  • GREEN NOTEBOOK - Türkis-Look für Straßen-Szenen
  • ROYAL FUN - Dunkler rötlicher Look mit geringer Varianz

 

Um diese besondere Stimmung hinzubekommen, sollte man sich jedoch nicht alleine auf den Look verlassen. Auch die Wahl der Protagonisten und die Aufnahme-Umgebung, das Wetter, die Lichtstimmung usw. sind wichtig, wie der Fotograf Ilya Nodia wissen lässt. Dennoch lässt sich ein Look wie Shallow sicher vielseitig einsetzen. Hier das Bild ohne zugewiesenen Look:

skylumlook-shallow-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und zum Vergleich mit dem Look Shallow:

skylumlook-shallow-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Das kann sich doch sehen lassen. Ebenso beeindruckend der Vergleich mit dem Look Authentic Randy. Zunächst vorher:

skylumlook-authenticrandy-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und nachher:

skylumlook-authenticrandy-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Der Look Green Notebook bringt eine türkise Farbgebung mit und eignet sich auch wegen des Himmels sehr gut für Fotos am Morgen oder Abend. Hier wieder ein Vergleich zunächst mit dem Foto ohne Look:

skylumlook-greennotebook-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und mit dem Look Green Notebook:

skylumlook-greennotebook-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Um die kostenlosen Looks komplett zu machen, hier noch das Beispiel mit dem Royal-Fun-Preset. Zunächst wieder das Vorher-Foto:

skylumlook-royalfun-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und mit zugewiesenem Look:

skylumlook-royalfun-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Sicher gibt es viele Situationen mit ähnlichen Bildern, wofür diese Looks gut eingesetzt werden können. Und natürlich laden diese Presets zum Experimentieren und weiter anpassen ein.

Die acht weiteren Looks bietet Skylum derzeit zum Preis von 24 Euro an.

Hier geht es zu den neuen Hollywood-inspirierten Cinematic Looks von Skylum. Über diesen Link können sowohl die kostenlosen Looks heruntergeladen, als auch die zusätzlichen Looks erworben werden.

Zu den Looks äußert sich der Fotograf Ilya Nodia wie folgt:

Mit diesen Looks wollte ich die gesamte Breite der von mir geschätzten und mich inspirierenden Filme abbilden. Zu diesem Zweck habe ich sie in Tages- und Nachtfotos unterteilt, auch wenn ich hauptsächlich mit dunkleren Tönen und Farben arbeite. Ich glaube, diese dunkleren Geschichten vermitteln mehr Mystik und Drama und Luminar ist ein großartiges Werkzeug, um mehr Mitteltöne und Details zum Vorschein zu bringen.

Weiter sagt er:

Cinematografie hat viele Facetten und ich wollte unterschiedliche Geschichten zeigen. Es gibt sehr statische Geschichten, wo die Zeit still steht, was zum Beispiel der Look "My Name is Max" rüberbringt und es gibt äußerst dynamische Szenen, wie die Aufnahme eines Mannes im Auto oder ein Wrestler. Dafür werden stark unterschiedliche Farben und Ansätze für das Shooting benötigt. All dies wurde mit diesen speziellen Cinematic-Looks zusammengebracht.

Das Paket mit den Looks ist in mehrere Kategorien unterteilt. Es gibt die drei klassischen Bereiche Shallow, Green Notebook und My Evil´s Big mit sanften Farben und dezenter Tonung für einen natürlichen Stil, aber doch mit subtilen Farbakzenten.

Etwas mehr Unterschiede gibt es beim Look Action Spy mit kälterer und dramatischerer Stahl-Tonung sowie bei den Looks 60 Seconds, Authentic Randy und Royal Fun mit härteren Kanten und mehr traditionellen Farben und Tonungen.

Dann gibt es die Looks My Name is Max mit voller Tonung und Fire & Ice, womit ein warmer Morgen mehr in Richtung einer frischen und entspannten Atmosphäre mit stärker wechselnden Farben gebracht wird.

Auch Looks für Nachtaufnahmen mit dunkelblauem und grünem Himmel sind dabei. Dieses Stilepaket bringt dramatische Effekte, die sich gut mit verschiedensten Aufnahmen ausprobieren lassen. Skylum empfiehlt dabei, auch den Weißabgleich immer im Blick zu haben, der sich natürlich auf einfache Weise in Luminar regeln lässt.

Beispiele der acht weiteren Looks

Wie gesagt, ist jeder der Looks durch einen speziellen Film inspiriert. Mit ähnlichen Fotos bekommt man so den Stil des jeweiligen Films sehr gut hin. Trotzdem lassen sich alle der Looks natürlich auch für ganz andere Fotos verwenden. Auch wenn dann vielleicht nicht immer genau der Film-Stil getroffen wird, sind doch interessante und tolle Ergebnisse zu erwarten. Und es macht ja auch jede Menge Spaß, mit den Looks herumzuspielen und sie mit vielen Aufnahmen auszuprobieren.

Den Anfang der Beispiele macht Make It Personal. Zunächst wieder die Aufnahme ohne Look:

skylumlook-makeitpersonal

Bildquelle: Skylum.com

Zum Vergleich mit Look:

skylumlook-makeitpersonal-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Hier geht es um wenig Kontrast und kaltes, technisches Aussehen zum Beispiel für Nachtaufnahmen mit Neon-Leuchten im Hintergrund. Die Sättigung ist hier bewusst etwas übertrieben.

Fire & Ice imitiert einen kalten Morgen mit grellem Sonnenlicht. Das Foto ohne Look:

skylumlook-fireandice

Bildquelle: Skylum.com

Das Foto mit Fire & Ice:

skylumlook-fireandice-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Bei grellem oder warmem Licht bekommt man mit diesem Stil kühle Nuancen und ein sanfteres Bild. Blaue Töne gehen für einen Mint-Look mehr in Richtung Smaragd-Grün.

Action Spy ist ein dramatischer und kalter Look. Hier werden grüne und gelbe Bereiche entfernt. Bei dunklen Bildern ergibt sich ein intensives Drama, besonders bei Aufnahmen im Wald.

Zuerst das Foto ohne Look:

skylumlook-actionspy-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Zum Vergleich mit Look:

skylumlook-actionspy-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Kontrastreich, mit Körnung und Details, beschreibt diesen Stil ganz gut.

My Evil´s Big ist der klassische kalifornische Look mit ein wenig Gelb-Blau-Split-Tonung. Zunächst wieder das Vorab-Bild:

skylumlook-myevilsbig-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Das Bild mit Look:

skylumlook-myevilsbig-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Der blaue Himmel geht hier mehr in Richtung türkise Farbe. Die weiteren Farben erhalten mehr Dynamik und Tiefe.

Badass Club ist ein kalter und grünlich wirkender Look. Er gibt der nächtlichen Stadt einen Hauch von filmischer Illusion. Zunächst das Vorab-Foto ohne Look:

skylumlook-badassclub

Bildquelle: Skylum.com

Und mit Look:

skylumlook-badassclub-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Hier kommt sowas ähnliches wie bei Matrix heraus, allerdings mit noch mehr Drama.

60 Seconds ist ein stark gelber Film-Look mit grober Struktur. Das Foto ohne Look:

skylumlook-60seconds-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und mit dem Stil:

skylumlook-60seconds-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Das ist ein Movie-Look nach altem Stil. Er passt besonders gut für Aufnahmen an einem heißen, sonnigen Tag.

My Name is Max verwandelt eine Szene in eine postapokalyptische Welt mit einer Atmosphäre von verstrahltem Sepia. Zuerst wieder das Vorher-Bild:

skylumlook-mynameismax-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Und das Beispiel mit zugewiesenem Look:

skylumlook-mynameismax-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Wie man sieht, kommt dabei ein stark getontes Bild mit völlig veränderten Farben heraus. Das Foto bekommt den Anschein eines Films vom Weltuntergang aus den 1980er Jahren.

Dangerous Neon eignet sich mit seinem tiefen und kalten Look gut für Nachtaufnahmen und verstärkt sie in den roten Lichtern. Das Foto ohne Look:

skylumlook-dangerousneon-vorher

Bildquelle: Skylum.com

Um mit dem Stil:

skylumlook-dangerousneon-nachher

Bildquelle: Skylum.com

Dieser Stil passt gut zu Fotos mit roten Lichtern wie Neon-Reklame oder auch roten Lichtern an Autos.

Installation der Stile in Luminar 3

luminarlooks-collection-hinzufuegen

Natürlich müssen zunächst die kostenlosen Looks heruntergeladen bzw. die Premium Looks unter Hollywood-inspirierten Cinematic Looks von Skylum erworben werden.

Nach dem Download kann das Paket entpackt werden und enthält die einzelnen Presets für Luminar mit der Ordnerbezeichnung "mplumpack". Die Ordner enthalten einzelne Dateien mit der Endung lmp.

Nun wird Luminar gestartet und die Dateien sollten über das Menü Datei -> Luminar Looks Collection hinzufügen installiert werden können. Unter Windows klappt das allerdings nicht. Es können nur Dateien mit der Endung mplumpack installiert werden, hier handelt es sich jedoch um Ordner und nicht um Dateien. Auch die gepackten Zip-Dateien lassen sich nicht installieren. Es muss also ein anderer Weg gegangen werden, was aber auch keine Hürde ist.

Zunächst sollten die Zip-Dateien ganz normal auf der Festplatte entpackt werden. Dann kann in Luminar über Datei -> Luminar Looks Ordner anzeigen... der Ordner mit den User-Looks, also mit eigenen Looks angezeigt werden. Der Pfad lautet Benutzer\AppData\Roaming\Luminar3\Data\Looks\User. Um die neuen Looks im gleichen Ordner wie die anderen mitgelieferten oder gekauften Looks zu haben, muss ein Schritt zum Looks-Ordner zurückgegangen werden. Also zu Benutzer\AppData\Roaming\Luminar3\Data\Looks. Dort kann dann der Ordner Extra geöffnet werden. In diesen Ordner wird dann der neue bzw. die neuen Ordner FREE Cinematic Color Looks.mplumpack und falls gekauft, Premium Cinematic Color Looks.mplumpack hinein kopiert. Dann muss Luminar einmal neu gestartet werden und die neuen Looks sind verfügbar. Sicher ein Bug, der künftig noch behoben wird.

Das Paket enthält außerdem die gleichen Presets sowie Benutzerprofile für Lightroom.

luminarlookspanel-anzeigen

Falls noch nicht geschehen, kann jetzt das Looks-Panel entweder über das Menü unter Darstellung -> Looks Panel anzeigen oder über das entsprechende Icon in der oberen Werkzeugleiste eingeblendet werden. Oberhalb des Panels können die Kategorien aller Looks angezeigt werden. Hier sind dann auch die neuen Looks zu finden, also alles ganz einfach.

luminarlooks-collection

Wer Luminar noch nicht kennt, kann sich jederzeit eine kostenlose Testversion auf der Produktseite zu Skylum Luminar herunterladen. Das geht auf der Webseite oben im Menü unter Luminar -> Testversion herunterladen. Anmelden muss man sich dafür nicht. Der Download startet auch ohne Angabe von irgendwelchen Daten.

300x250ahadesign-luminar3Natürlich kann das Programm zur RAW-Entwicklung und Bildbearbeitung unter dem genannten Link auch erworben werden. Zusammen mit unserem Gutscheincode AHADESIGN ist Luminar bereits für 59 Euro erhältlich.

Dieser Rabatt-Code ist fast immer gültig. Lediglich wenn Skylum bereits eine Aktion gestartet hat, gilt der Code in manchen Fällen nicht, aber häufig auch dann. Es lohnt sich in jedem Fall immer, den Code vor einem Kauf auszuprobieren. Bei einem einmaligen Preis von 69 Euro kann man aber ohnehin nichts falsch machen. Ein Abo gibt es glücklicherweise nicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen