Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Mozilla hat heute seinen beliebten Browser Firefox in der lange erwarteten stabilen Version 3.5 veröffentlicht. Hier gibts den Download.

Mozilla hat den Browser Firefox 3.5 veröffentlicht.

Hat man den neuen Browser installiert, so fällt das erst mal gar nicht auf. Das Erscheinungsbild ist wie beim Vorgänger. Aber unter der Haube hat sich schon einiges getan.

Verwendet wird die Rendering Engine Gecko 1.9.1. Diese wurde im Laufe des letzten Jahres entwickelt. Es gibt zahlreiche Neuerungen in Firefox 3.5, wie die Unterstützung neuer Web-Technologien. Aber vor allem die bessere Leistung und Benutzerfreundlichkeit werden die meisten Anwender erfreuen.

Schon immer war der Firefox in zahlreichen Sprachen erhältlich. Auch die Version 3.5 ist in über 70 Sprachen erhältlich. Neu ist die Unterstützung der HTML5-Elemente <video> und <audio>. Es ist möglich, Videos im Ogg Theora Format und Musik im Ogg Vorbis Format abzuspielen.

Neu ist auch der Private Modus. Das kennt man schon von Safari 4 oder vom Internet Explorer 8 und einigen anderen. Interessant ist auch die neue JavaScript Engine Trace Monkey. Die Gecko-Layout-Engine wurde verbessert, um eine schnellere Darstellung der Inhalte zu ermöglichen.

Sehr toll ist die Unterstützung von herunterladbaren Schriftarten, CSS-Media-Queries, JavaSript-Query-Selectoren oder auch SVG-Transformationen, sowie neue CSS-Transformationen und Eigenschaften und noch einiges mehr.

Bei all den schönen Neuerungen sollte man aber auch einige Probleme nicht verschweigen. Wer zum Beispiel schon eine Beta-Version von Firefox 3.5 genutzt hat, muss nach der Installation der finalen Version auch zwingend ein neues Profil anlegen. Auch für die Wiederherstellung von Lesezeichen aus einer Sicherungskopie sollte man sich viel Zeit nehmen. Hier reagiert der Browser möglicherweise eine Zeitlang gar nicht mehr.

Die unterstützten Farbprofile beschränken sich derzeit auf ICC v2 spezifizierte. Künfige Versionen sollen aber dann auch ICC v4 unterstützen. Für Seitenbauer wichtig, ist die Vorgehensweise bei der Nutzung von herunterladbaren Schriftarten. Sollen hier Farben mit :hover geändert werden, muss auch text-rendering : optimizeLegibility angegeben werden. Dies ist aber nur nötig, wenn die Schrift kleiner als 20 Pixel ist.

Bei Mozilla beschreibt man auch Probleme bei der Java zu JavaScript Kommunikation für einige Webseiten. Auch Flashelemente könnten mit dem Cookie-Dialog Ärger machen.

Man sieht schon, es gibt wohl noch einiges zu tun und es wird sich sicher noch einiges ändern in künftigen Versionen. Trotzdem ist ein Upgrade auf Firefox 3.5 unbedingt zu empfehlen. Die Version läuft weitgehend Stabil und Sicher.

Kommentar schreiben