Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Für die beliebte Downloadkomponente DOCman in Joomla, ist jetzt ein neues kostenloses Plugin "payperdownload" erschienen.

DOCman payperdownload!

Viele Joomla-Anwender kennen und schätzen die Download-Komponente Docman. Jetzt ist ein neues Plugin für diese Komponente erschienen, mit der es möglich ist, Download-Dokumente zum Kauf anzubieten. Für den Zahlungstransfer wird der bekannte Dienstleister PayPal genutzt. Andere Anbieter sind derzeit noch nicht möglich. Diesbezüglich nimmt der Entwickler allerdings Anregungen entgegen.

Das Plugin ist eine sehr gute Idee und erweitert Docman für Joomla 1.5 sinnvoll. Alle für den Verkauf gedachten Dateien lassen sich innerhalb von Docman auswählen. Für jeden Download lassen sich Details wie der Preis und die Steuern angeben. Auf der Joomla-Seite ist dann der Preis und ein Bezahl-Button für die zugeordneten Downloads zu sehen.

Hier geht es zum DOCman payperdownload 0.3 - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt).

Die Datei muss nach dem Download erst entpackt werden. Nach dem Entpacken muss eine weitere Datei "theme_payperdownload.zip" entpackt werden. Der Inhalt dieser Datei wird dann nach components/com_docman/themes verschoben oder kopiert. Danach installiert man das Plugin "plg_payperdownload.zip" ganz normal mit dem Joomla-Installer im Backend.

Nun empfiehlt der Entwickler, die Datei docman.params.xml im Ordner administrator/components/com_docman erst mal zu sichern, also ein Backup zu machen. Erst dann sollte man die gleichnamige Datei aus der zuerst entpackten Zip-Datei auf den Server an die gleiche Stelle hochladen.

Damit wäre die Installation auch schon abgeschlossen und im Backend kann über Erweiterungen - Plugins die Extension konfiguriert und aktiviert werden. Das Aktivieren sollte auf keinen Fall vergessen werden.

Kommentar schreiben