Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Wenn man einen neuen Internet-Auftritt startet muss man schon etwas Geduld aufbringen, bis die Seite richtig läuft. Oder man setzt eine spezielle Erweiterung für Joomla ein.

Fake online! für Joomla!

Nicht jeder bringt soviel Geduld auf, bis sein Webauftritt gut besucht wird. Gerne würde man das beschleunigen. Außerdem sind so manche Seitenbetreiber der Meinung, man könne die Besucherzahlen mit falschen Angaben in die Höhe treiben. Oft ist das ja auch so. Wenn da was von 35 Members und 108 Guests steht, dann kann das schon Eindruck schinden und der echte Besucher denkt, hier bin ich richtig. Sind ja viele andere auch da.

Ja, natürlich ist das ein unschöner Fake. Aber es gibt tatsächlich eine Erweiterung für Joomla, welche dem Besucher solche "Tatsachen" vorgaukelt. Sinngemäß nennt sich das Modul auch "Fake online!" und wurde für Joomla 1.5 entwickelt.

Wie die Entwicklerin anmerkt, wurde das Modul für neue Seiten mit wenig oder gar keinen Mitgliedern ersonnen. Mit Fake online soll es dann plötzlich rund laufen. Wenn das die Menschheit schon früher gewusst hätte?

Die Erweiterung bietet diverse Modulparameter. So kann man eine Mindestanzahl von Mitgliedern oder Gästen einstellen, welche immer auf der Seite sein "müssen". Wohl damit es nicht so auffällt, kann auch eine maximale Anzahl angegeben werden. Naja 100000 Besucher auf einer neuen Seite glaubt man vielleicht auch nicht so unbedingt. Auf jeden Fall bewegt sich die Anzeige dann mit einem zufälligen Wert immer zwischen Minimal und Maximal.

Mit den Parametern Members text bzw. Guests text kann man sich auch selbst einen Namen für die jeweilige Besuchergruppe ausdenken. Also zb. "Voll verarscht" oder "Nur leicht gefaket" oder auch "Zielgruppe DSDS" oder gar "RTL-Gucker" oder so. Sogar an einen Zeitparameter für Members und Guests hat man gedacht. Zum Beispiel werden nach 30 Sekunden wieder neue Werte generiert.

Es ist schon witzig, was man immer mal an Erweiterungen findet. Die größte Verarsche aber ist... "Achtung" ...

Dieses Teil kostet doch tatsächlich Geld.

Und auf der Entwicklerseite gibt es noch mehr dieser Fake-Dinger. Aber trotz allem, Hut ab. Nicht jeder traut sich, sowas mit gutem Gewissen zu verbreiten. Bei meinem Besuch waren auf der Seite der Erfinderin übrigens 5 Members und 44 Guests. Läuft wohl ganz gut da, "RESPEKT".

Wer sich für das Modul interessiert oder sich vielleicht auch nur amüsieren möchte, findet hier die Seite zu Fake Online! (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Natürlich muss man sich für einen Download registrieren.

Kommentar schreiben