Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Die Komponente Bandmanager für Joomla 1.5 ist eine Erweiterung speziell für Festivals, Buchungsagenturen, Party-Seiten, Bands usw.

Bandmanager für Joomla!

Die Komponente ist speziell dafür angepasst, um Bands und deren Werke optimal vorstellen zu können. Man erstellt einfach eine Kategorie und einen Ordner für Mitglieder in "images". Dort lädt man dann zb. die Bilder von Bandmitgliedern oder ein Logo usw. hoch.

Auf der Frontseite werden dann Plattencover oder sonstige Fotos angezeigt. Aber es ist nicht nur eine reine Auflistung der Bilder mit der zugehörigen Beschreibung. Interessant wird es, wenn man auf ein Bild klickt. Es öffnet sich dann der relevante Artikel mit weiteren Informationen. Neben dem Namen des oder der Künstler, kann auch die Herkunft sowie die Website, oder ein Link zur MySpace-Seite und Partyflock angegeben werden.

Interessant ist sicher die Möglichkeit, den Soundcloud Player einbinden zu können. Damit kann das Werk des Künstlers wiedergegeben werden und vieles mehr. So sind auch Kommentare von Zuhörern möglich und es gibt weitere Informationen. Auch die Möglichkeit einen Song zu kaufen ist hier gegeben. Der Player hat aber nichts mit der Komponente zu tun, sondern wird lediglich komfortabel eingebunden.

Eine weiteres schönes Feature ist die leichte Integration eines YouTube-Videos in den Artikel. Besonders gut macht sich hier auch der Reverb Nation Music Player. Es gibt also ausreichende Möglichkeiten, die Titel einer vorgestellten Band anzuhören, mit anderen zu tauschen, die Band zu buchen und vieles mehr.

Im Prinzip bietet die Komponente ein komfortables Einbinden von diversen Tools. Sicher kann man das auch "händisch" selber machen. Aber recht praktisch ist es so ja schon. Man gibt also einfach den entsprechenden Link oder die ID zb. für den Reverb Player in den Parametern an, wählt ein hochgeladenes Logo bzw. Bandfoto und fertig.

Laut Entwickler handelt es sich nicht um ein kommerzielles Produkt. Bei der Recherche viel aber auf, dass man doch 5 Dollar für den Bandmanager haben möchte und man solle das ganze mit Bier unterstützen. Na dann Prost. Natürlich muss man sich für einen Download dann auch erst registrieren. Aber wenn man seine Vorteile aus dem Bandmanger zieht, sind 5 Dollar ja auch nicht zu viel.

Leider funktionieren die Links zum Download und zur Demoseite nicht mehr. An anderer Stelle im Netz ist leider auch nichts mehr zu finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen