Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Das OpenSource CMS TYPOlight hat nun einen neuen Namen bekommen, weil es immer wieder mit anderen Content-Management-Systemen verwechselt wurde.

Contao OpenSource CMS!

Es ist zwar nicht so weit verbreitet wie Joomla, aber dennoch hat TYPOlight bereits sehr viele Liebhaber. Allerdings führt der Name TYPOlight immer wieder zu Missverständnissen. Bei TYPO denken viele Anwender sofort an das umfangreiche Typo3. Was aber viel schlimmer ist, viele assoziieren mit dem Namen eine abgespeckte Version von Typo3. Schuld ist das light im Titel. Damit soll jetzt endgültig Schluss sein und man hat das CMS kurzerhand umbenannt in Contao.

Der Name Contao setzt sich auch dem vietnamesischen Tao für Bilden, Erzeugen, Gestalten und Con für Content zusammen. Darüber hinaus bedeuted "con tao" das Schicksal oder auch der Schöpfer.

Man legt also Wert darauf, nicht als kleiner Bruder von Typo3 oder anderen CMS angesehen zu werden. Das wäre auch ungerecht angesichts der Tatsache, dass Contao auch für sehr große Projekte wunderbar eingesetzt werden kann. Typolight bietet ein leistungsstarkes Rechtesystem, aber auch einen Live Update-Service. Das CMS generiert barrierefreien XHTML Strict-Code und vieles mehr.

Das CMS steht unter der LGPL-Lizenz und kann somit ohne Kosten verwendet werden. Anders als zum Beispiel bei Joomla, dürfen hier aber keinerlei Copyright-Hinweise entfernt werden. Dafür würde man dann eine kommerzielle Lizenz benötigen. Diese bekommt man für 199 Euro pro Domain.

Das mag durchaus gerechtfertigt sein. Allerdings dürfte es sehr schwierig werden, eine solch riesige Community wie für WordPress oder Joomla entstehen zu lassen. Für Joomla gibt es weit über 3000 Erweiterungen. Für TYPOlight sind es etwas über 380. TYPOlight bzw. Contao scheint auf jeden Fall sehr interessant zu sein. Hier findet man eine Online-Demo mit der man sich im Backend austoben kann.

Die Namensänderung gilt noch nicht sofort. Das wird erst mit dem ersten Release Candidate von Version 2.9 passieren. Dieser soll ungefähr Anfang Juni 2010 erscheinen. Bisher ist die Projekt-Seite unter typolight.org zu finden. Künftig gilt die Domain contao.org.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen