Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Das kostenlose Plugin HD-Gfonts für Joomla 1.5 erlaubt die Verwendung von alternativen Schriftarten zusätzlich zu den bekannten Fonts.

HD-Gfonts Plugin!

Für Webseiten stehen immer nur ein paar wenige Standard-Schriftarten zur Verfügung, auch wenn man tausende Fonts auf seinem Rechner installiert hat. Die Schriften müssen aber in jedem Browser gleich angezeigt werden können. Ist die vom Seitenbetreiber vorgegebene Schriftart nicht auf dem PC des Anwenders installiert, sieht dieser eine alternative Schriftart. Die Ausgabe des gewünschten Fonts lässt sich so nicht wirklich steuern.

Aufgrund dieses unbefriedigenden Zustandes kann man sich alleine über die Schriften-Definitionen kaum von anderen Webseiten interessant unterscheiden. Genau für dieses Problem gibt es das Joomla-Plugin HD-Gfonts.

HD-Gfonts ist ein einfaches Plugin. Damit können die Standard-Fonts mit den viel umfangreicheren Fonts des Google Font Verzeichnisses ersetzt werden. So bekommt die Joomla-Seite gleich ein ganz anderes Bild.

Das Google Font Directory bietet folgende siebzehn unterschiedliche Fonts zur Auswahl:

  • Cantarell
  • Cardo
  • Crimson Text
  • Droid Sans
  • Droid Serif
  • IM Fell Double Pica
  • Inconsolata
  • Josefin Sans Std Light
  • Lobster
  • Molengo
  • Nobile
  • OFL Sorts Mill Goudy
  • Old Standard TT
  • Reenie Beanie
  • Tangerine
  • Vollkorn
  • Yanone Kaffeesatz

Das Google Font Directory ist eine Kollektion von Fonts, welche auf den Servern von Google gehostet werden und damit für die Verwendung auf Webseiten zur Verfügung stehen. Die Fonts stehen glücklicherweise unter einer OpenSource-Lizenz, können also ohne Kosten frei verwendet werden.

Im Gegensatz zum CSS Font-Face System funktionieren die Schriften mit allen Browsern und sogar mit dem Katastrophenteil "Internet Explorer 6".

Natürlich könnte man sehr interessante Schriften auch mit Flash realisieren. Davor schrecken aber doch die meisten zurück, wenn es sich um mehr als nur Effekte handelt. Der Grund sind die wohl berechtigten Bedenken in Bezug auf die Suchmaschinenfreundlichkeit.

Im Verzeichnis plugins -> system -> Gfonts findet sich für jeden Font eine eigene CSS-Datei. Die Schriftstile sind den Überschriften H1, H2, H3, H4 und den Klassen .componentheading und .contentheading zugewiesen. In den Plugin-Parametern können die CSS-Parameter wie gewünscht verändert werden. Man ist aber nicht auf die hier definierten Klassen beschränkt. Für zusätzliche Klassen können Einstellungen für den Parameter "Additional CSS" eingetragen werden. Möchte man zum Beispiel für den Haupttext eine andere Schriftart definieren, könnte man folgendes schreiben:

body { font-family: 'Droid Sans', arial, serif; }

Laut Entwickler funktioniert das Plugin mit absolut allen Templates, weil die CSS-Datei immer zuletzt geladen wird. So werden andere Definitionen von den CSS-Dateien des Plugins überschrieben.

Die Installation des Plugins ist schnell gemacht und läuft auf herkömmliche Weise im Backend über den Installer ab. Nach der Installation sucht man unter Erweiterungen -> Plugins nach HD-Gfonts und klickt einmal drauf, um zu den Einstellungen zu gelangen. Hier wählt man dann in der Parameter-Liste die gewünschten Fonts und natürlich aktiviert man das Plugin.

Hier geht es zum HD-Gfonts - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt)

Für den Download dieser Erweiterung ist keine Registrierung auf der Seite des Anbieters notwendig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen