Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Die Veröffentlichung des stabilen Firefox 4 rückt immer näher. Jetzt ist bereits der Release Candidate verfügbar.

Firefox 4 RC Download!

Firefox 4 ist fast fertig, wie Mozilla betont. Natürlich wird es den neuen Browser auch wieder für Windows, Mac OS und Linux geben.

Der RC beinhaltet laut Mozilla bereits alle Funktionen, welche auch in der finalen Version erhältlich sein werden. Und auch ein Großteil der Add-ons soll bereits mit dem Firefox 4 funktionieren.

Firefox 4 RC beinhaltet ein neues Update Interface für alle Plattformen, welches komfortabler und einfacher zu verwenden sein soll.

Einstellungen, Passwörter, Lesezeichen, die Browser-History, Tabs und andere Benutzereinstellungen können leicht synchronisiert und damit auf unterschiedlichen Geräten genutzt werden.

Die Tabs können nun auch gruppiert werden. Das kann Opera 11 bereits, ist also keine neue Innovation. Die Verwaltung der Add-ons wurde vereinfacht.

Bitte anschnallen meint Mozilla.

Ja, der neue Firefox wird natürlich der schnellste Browser der Welt sein. So wie es eben alle Browserhersteller immer wieder behaupten.

Auf jeden Fall wurde an der Performance-Schraube gedreht. Bereits der RC beinhaltet die nagelneue JavaScript-Engine JägerMonkey. Das soll einen schnelleren Start des Browsers ermöglichen.

Die Seiten sollen durch schnelleres Grafik-Rendern sehr viel schneller geladen werden. Laut Mozilla ist der neue Firefox 4 RC zwischen 3x und 6x schneller, als noch Version 3.6.12. Es wird also eine Hardware-Beschleunigung genutzt. Unter Windows klappt das mit Dircet2D und Direct3D. Bei Linux ist es XRender und beim Mac OpenGL.

Im Bereich HTML5 Video-Standards punktet Firefox 4 mit der Unterstützung des WebM-Formats. Damit lassen sich offene Videos auch in HD-Qualität ansehen. Mit WebGL hält auch 3D-Grafik Einzug in den neuen Browser.

Für Web-Entwickler sehr interessant ist natürlich die gute Unterstützung von CSS3. Damit lassen sich viele interessante Möglichkeiten wie Transitions, Transformationen und so weiter, für Cascading Stylesheets anwenden.

Auch schön sind die neuen OpenType Font Features, welche eine wesentlich bessere Kontrolle für eine interessantere Schriftgestaltung in Webseiten erlauben.

Bei der Installation von Add-ons musste der Browser bisher jedesmal neu gestartet werden. Das gehört nun auch der Vergangenheit an. Auch die Entwicklung von Add-ons wird mit dem neuen JetPack SDK und js-ctypes einfacher.

Endlich können auch skalierbare Vector-Grafiken, also SVG-Dateien für Bilder und Hintergründe genutzt werden. Wenn das irgendwann mal alle Browser können, wird das traumhaft für Webentwickler und Anwender.

Firefox möchte auch unterbrechungsfreies Surfen unterstützen. Das soll mit der neuen Crash Protection realisiert werden, welche nicht nur für Windows funktioniert. Auch unter Linux und Mac OS soll dieses Feature Unterbrechungen unterbinden, wenn Abstürze von Plugins wie Adobe Flash, Microsoft Silverlight oder Apple Quicktime vorkommen.

Mozilla setzt mit dem Firefox 4 sicher einige neue und sehr innovative Akzente, bringt aber auch diverse Features, die so schon in Opera und anderen Browsern zu finden sind. Für den Anwender ist das aber egal. Er erhält mit Firefox 4 wie schon beim Vorgänger auch, ein Top-Produkt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen