Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Neue Spam-Welle rollt an

Der bekannte Webhoster Strato erwartet eine riesige Spam-Welle in den kommenden Wochen.

Nicht nur E-Mail´s nerven mit eklatanter Werbung. In nächster Zeit soll der User auch mit Videobotschaften und MP3-Werbung bombadiert werden.

Vor kurzem schon wurden die Strato Postfächer mit Werbemüll in Form von MP3 und Videos verseucht. Aus der Vorstandschaft ist zu hören, daß diese neue Art des Spam sehr stark zunehmen wird.

Bisher konnte man nicht von einer riesigen Massenversendung sprechen, meint Strato. Beim Webhoster ist man dennoch beunruhigt, weil die ersten Fälle dieses neuen Werbemülls nur als Test für folgendes und viel schlimmeres Unheil anzusehen sind.

Zahlt der Kunde jetzt schon um die 20% für Spam- und Virenfilter, so wird sich der Anteil in Zukunft sicher noch um einiges erhöhen. Wer bei einem kostenlosen E-Mail Dienst angemeldet ist, wird wohl mit noch mehr Werbung zurecht kommen müssen.

Spam schadet dem Anbieter vor allem finanziell. Natürlich wird dies auf den Kunden umgelegt werden müssen. Da die Anbieter immensen Schaden durch Spam erleiden, kann man zumindest davon ausgehen, daß alles nur Erdenkliche gegen eine solche Bedrohung unternommen wird.

Dies gilt jedenfalls für professionelle Anbieter wie Strato und die anderen Großen, die ihre Einnahmen auch in Forschung und mehr Personal stecken. So ist auch zu erklären, warum mancher "Großer" teurer als der "kleine" ist. Unter dem Strich ist man da wohl bei bekannten Größen besser aufgehoben, auch in der Zukunft.

Der zahlende Kunde kann also noch hoffen, auch künftig nicht mit mehr Werbebotschaften zugemüllt zu werden, als dies ohnehin schon der Fall ist. Warten wir also die nächsten Wochen und Monate ab und lassen uns positiv oder negativ überraschen.

Kommentar schreiben