Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Das Modul Custom Plus erlaubt es, die Darstellung der Komponenten-Ansicht zu beeinflussen und einiges mehr.

Mod Custom Plus für Joomla 1.5!

Die Erweiterung Mod Custom Plus ist ein Modul, welches eigenen Text in einer Komponenten-View anzeigen kann. Darüberhinaus kann es den Seitentitel überschreiben. Ebenso können Meta Beschreibungen und Schlüsselwörter eingetragen werden.

Für das individuelle Aussehen einer solchen Seite lassen sich zusätzliche CSS-Anweisungen angeben, welche dann im Head der Seite eingebunden werden. Neben CSS kann auch noch anderer Code verwendet werden, welcher ebenfalls in den Kopf der Seite geschrieben wird.

Normalerweise ist in Joomla 1.5 für einen Menüpunkt keine Option für die Angabe einer Beschreibung vorhanden. Mit diesem Modul und einem einfachen Template-Override kann jedoch Introtext, Footertext oder sonstiger Text an jeder beliebigen Stelle der Komponente angezeigt werden und die Meta-Tags der Seite sowie der Titel einfach überschrieben werden.

Um der Component-View eine Modulposition zuzuweisen, sollte zuerst die View, also die Ansicht bzw. Seite welche die Komponente erzeugt, überschrieben werden.

Für das Überschreiben bzw. Modifizieren kommt die oben genannte Template-Override Technik zum Einsatz. Hier einmal am Beispiel der optional erhältlichen Joomla Estate Agency Komponente erklärt. Das Beispiel hier wurde von der Seite des Entwicklers übernommen.

Das Pfad zur Komponente lautet:

/components/com_jea/views/properties/tmpl/default.php

Um nun die Listenansicht dieser Komponente überschreiben zu können, wird die Datei default.php in einen HTML-Ordner innerhalb des Template-Verzeichnisses hier am Beispiel des Aha Elite J16 kopiert. Das wäre dann folgender Pfad:

/templates/aha_elite_j16/html/com_jea/properties/default.php

Der Ordner html muss also erst erstellt werden, wenn das Template nicht bereits diesen Ordner nutzt, was hier aber der Fall wäre.

Auf diese Weise lässt sich alles Mögliche leicht überschreiben. Die Technik hat also rein gar nichts mit dem hier vorgestellten Modul zu tun, sondern zählt seit Version 1.5 zu den großen Stärken von Joomla.

Das Original wird nun also überschrieben. Um nun eine Modulposition in diese Component-View zu integrieren, wird folgender Code an der gewünschten Stelle benötigt:

jimport('joomla.application.module.helper');
// der code hier kommt da rein, wo das modul angezeigt werden soll
$modules = JModuleHelper::getModules('htmlplus');
foreach($modules as $module)
{
echo JModuleHelper::renderModule($module);
}

Wenn das erledigt ist, kann Modulen die Position "htmlplus" zugewiesen werden. Zusätzlich zu htmlplus bei getModules könnten im Code auch weitere anders benannte Positionen durch mehrfaches Verwenden dieser Zeile erzeugt und zusätzlich genutzt werden.

Es wäre also kein Problem, auch zwei Module gleichzeitig laden zu lassen. Zum Beispiel für einen Intro-Text oben auf der Seite und zusätzlich noch einen Footer-Text unten in der Seite.

Eigentlich kennt man ein derartiges Feature schon vom Plugin "loadposition" in Verbindung mit dem benutzerdefinierten HTML-Modul. Mit dem Modul Custom Plus ergeben sich allerdings ein paar mehr Möglichkeiten. Wer etwas Code schreiben nicht scheut, erhält mit dieser Extension eine weitere interessante Möglichkeit, Joomla-Seiten zu gestalten.

Hier geht es zum Mod Custom Plus - Download. (Link funktioniert nicht mehr und wurde entfernt).

Eine Registrierung ist für den Download dieser kostenlosen Erweiterung nicht notwendig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen