dxo-nik-collection-4-iconDie Nik Collection mit zahlreichen Photoshop Plug-ins ist in Version 4.2 mit Unterstützung für den Mac M1 und Capture One erschienen.

Mit 8 Plug-ins und hunderten Presets für Adobe Lightroom, Photoshop & Co. ist die Nik Collection von DxO seit Jahren eine herausragende Plugin-Suite, die mit dem Update 4.2 nun auch Support für den Mac M1 und eine verbesserte Unterstützung für den RAW-Konverter bzw. das Programm zur Bildbearbeitung Capture One bietet. Zudem werden nicht nur Anwender von Adobe Photoshop und Lightroom von der verbesserten Leistung des Plug-ins Nik Silver Efex für die Konvertierung von Bildern in Schwarz-Weiß profitieren.

Günstiges Update 4.2 für DxO Nik Collection mit mehr Support und Leistung

dxo-nik-collection-4

Was den Support für Hostanwendungen und die Leistung der Plug-ins angeht, hat DxO mit dem günstigen Update 4.2 für die Nik Collection einen weiteren Sprung nach vorne gemacht. In der Fotografie sind Programme zur Bildbearbeitung wie Photoshop, Lightroom usw. nicht mehr wegzudenken und nahezu alle werden von der DxO Nik Collection mit gleich 8 Plugins und über 250 professionelle Filter bzw. Presets unterstützt, die zahlreiche Effekte für praktisch alle Aspekte der Fotografie bieten und Bilder enorm verbessern sowie kreative Ergebnisse ermöglichen. Ein ganz herausragendes Alleinstellungsmerkmal ist die patentierte U-Point-Technologie für lokale bzw. selektive Anpassungen und Korrekturen über Kontrollpunkte.

Schon bisher haben die Plug-ins Analog Efex Pro, Silver Efex Pro, Color Efex Pro, HDR Efex Pro, PreSharpener und Sharpener Output sowie Dfine, Viveza und Perspective Efex allen Fotografen einen hohen Mehrwert in der Bildbearbeitung geboten und offensichtlich nimmt sich DxO mit jedem Update gezielt ein weiteres Plugin vor und verbessert es, wie das jetzt mit Silver Efex für Schwarz-Weiß-Bilder erneut geschehen ist.

Nik Collection 4.2 für nativ laufendes Photoshop CC auf Apple M1

dxo-nik-collection-4-silver-efex

Mit dem Update auf Version 4.2 ist die Nik Collection von DxO nun optimal für das Anwenden über Adobe Photoshop gerüstet, auch wenn das Bildbearbeitungsprogramm nativ auf einem Apple mit M1-Prozessor der Version 22.3 oder höher läuft.

Der Vice President Product Strategy von DxO Jean-Marc Alexia sagt dazu:

Benutzer von Photoshop 22.3 (und späteren Versionen), die auf dem Mac M1 arbeiten, haben die Möglichkeit, es nativ oder über die Rosetta-Emulation auszuführen. Bis jetzt waren sie gezwungen, sich für Rosetta zu entscheiden, um von der Nik Collection zu profitieren. Mit der Nik Collection Version 4.2 können diese Anwender nun die Option nativ M1 wählen und so von einer optimalen Benutzererfahrung profitieren.

 

Auch die Anwender der Software Capture One für die professionelle RAW-Entwicklung und Bildbearbeitung kommen mit der Nik Collection 4.2 und ihren zahlreichen Presets in den Genuss einer noch besseren Kompatibilität zur Nutzung der Plug-ins Nik Silver Efex sowie Nik Viveza.

Optimierte Kontrollpunkte für das Plugin Nik Silver Efex mit mehr Reaktion

dxo-nik-collection-4-clearview

Für die perfekte Nachahmung des Looks von klassischen Filmen bietet das Plug-in Nik Silver Efex diverse exklusive Filter und Effekte. Zu nennen sind hier unter anderem Kodak Tri-X 400, Ilford Delta 100 oder Fuji Neopan und es gibt noch zahlreiche weitere Effekte, für die auch individuelle Einstellungen vorgenommen werden können. Die benutzerdefinierten Voreinstellungen erlauben beispielsweise Variationen von Körnung und Kontrast. Mit dem Plugin Silver Efex lassen sich laut DxO einige der weltweit legendärsten Schwarz-Weiß-Filme originalgetreu wiedergeben.

Mit der Nik Collection 4.2 sind die Kontrollpunkte zum Anwenden selektiver Korrekturen für das Plugin Nik Silver Efex nun weiter optimiert worden und bieten Bildbearbeitern eine noch bessere Reaktion. Dadurch können partielle Anpassungen für den Kontrast, die Helligkeit oder die Strukturierung von Bildbereichen noch flüssiger durchgeführt werden. Insgesamt ist der Arbeitsablauf bzw. Workflow für Fotografen damit noch schneller und bequemer.

Günstiger Preis für die DxO Nik Collection 4.2

Mit Erscheinen des Updates 4.2 für die DxO Nik Collection steht die Kreativ-Suite mit 8 Plug-ins und über 250 Effekte und Filter bzw. Presets, für Neueinsteiger zum günstigen Preis von nur 99,99 € statt der regulären 149 € zum Download bereit. Wer bereits die Nik Collection 3 oder eine frühere Version von DxO besitzt, kann über die Anmeldung im Kundenkonto mit einem Preis von nur 59,99 € statt 79 € noch mehr sparen. Und es kann auch eine kostenlose Testversion heruntergeladen werden, die dann 30 Tage voll genutzt werden kann.

Hier zur DxO-Website

Natürlich gibt es für Fotografen und Bildbearbeiter noch viele weitere Informationen zur Nik Collection 4.2 und den Plug-ins auf der Webseite von DxO. Einen guten und detaillierten Einblick zu den Presets und vielem mehr, gibt es aber auch hier im Bereich Tutorials -> Bildbearbeitung, der über das obige Menü zugänglich ist. Über die hier verfügbare Suche sind die gewünschten Inhalte noch schneller zu erreichen. Neben der Nik Collection sind dort auch Tutorials zum RAW-Konverter DxO PhotoLab und mehr zu finden.