Folge uns auf Twitter

luminar-neo-epische-bilder

pureraw2-angebot-hoch



pixellot-ceo-alon-werberMit dem mobilen Kamera-System von Pixellot ist es auch für kleinere Klubs und Ligen möglich, Live-Events professionell zu übertragen.

Pixellot ist ein israelisches Unternehmen und weist darauf hin, der führende Streaming-Dienst für Mannschaftssport zu sein.

Mit neuen und sehr kostengünstigen, mobilen Kamerasystemen, will man das Sport-Streaming auf jedem Spielfeld revolutionieren.

Professionelle Video-Aufzeichnung von Spielen

pixellot-ceo-alon-werber-und-system

Bildquelle: © pixellot

150.000 Stunden Sport werden laut dem israelischen Unternehmen Pixellot jeden Monat über Videotools mit Künstlicher Intelligenz auf jedes beliebige Endgerät übertragen. Man verweist auf fünf modulare Kamerasysteme, die Freunde von Breiten- und Nischensportarten sowie Profis und Amateure begeistern. Wie Pixellot angibt, können die Kamera-Module aber noch viel mehr als nur Livesport-Erlebnisse zu übertragen. Es sollen ebenso Spielzüge analysiert, Heatmaps geliefert sowie Highlights und Statistiken ausgegeben werden können.

pixellotsystem-maracana

Bildquelle: © pixellot

Wie man bei Pixellot anmerkt, war die professionelle Video-Aufzeichnung von Spielen im Mannschaftssport lange Zeit den großen Klubs und Ligen vorbehalten und der Zugang zu passender Sendetechnik unerschwinglich, sofern nicht große Sponsoren ihre Unterstützung angeboten haben. Zudem soll die Aufbereitung viele Arbeitsschritte und Manpower vorausgesetzt haben. So kommt das Unternehmen zu dem Schluss, dass für weniger verbreitete Sportarten kein entsprechender, finanzieller Spielraum, vorhanden war. Mit den eigenen, mobilen Kamerasystemen, soll sich das nun geändert haben, denn diese sind laut Pixellot extrem kosteneffizient.

Die Funktionsweise der fünf Kamera-Module von Pixellot

pixellot-produkte

Bildquelle: © pixellot

Es gibt fünf verschiedene Kamera-Module, die für alle Bedürfnisse zahlreicher Mannschaftssportarten genutzt werden können. Pixellot will damit den gesamten Prozess von der Videoproduktion über die Übertragung bis zur Analyse und Auswertung abdecken. Nach der Installation bieten die Kameras eine Panoramaübertragung. Die Systeme arbeiten mit KI und Deep Learning, wodurch es möglich sein soll, die kompletten Spielzüge auszuwerten und Live-Statistiken zu erhalten. Der Preis für die Pixellot-Software liegt bei 45 Euro im Monat.

Pixellot Show S1 bietet 4 Weitwinkel-Kameras, 25 fps-Erfassung bis zu 16 MP, zwei Mikrofone, Live-Streaming und optional SDI Output. Mit dem System wird eine Videoabdeckung von bis zu 170° geboten. Für die Befestigung an einem festen Ort der Spielstätte gibt es ein Fix-Kit aus Montagestange- und Arm. Alternativ kann auch ein Kit für den mobilen Gebrauch verwendet werden.

Mit dem System Pixellot Show S2 erhält man das gleiche System, jedoch mit nur 2 Kameras. Ebenfalls mit 2 Kameras und sehr leichtgewichtig, kommt Pixellot Air für lokale und professionelle Klubs daher, wobei es hier keinen SDI Output gibt. Produktionsfirmen können auf Pixellot Prime mit 4 Kameras zurückgreifen, welches auch Multiangle bietet. Ähnlichen Funktionsumfang bietet auch Pixellot Coaching für den Trainerstab.

pixellot-logo

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Pixellot.

Sicher ein interessantes System, das vor allem auch für kleinere Klubs und Ligen interessant ist, die Live-Events übertragen wollen.