Firefox 3.0.7 behebt wieder verschiedene Probleme der Vorgängerversion.

Kurz nach Opera zieht auch der Firefox mit einem Update nach.

Im neuesten Mozilla-Browser wurden einige Sicherheitslücken gefixt. Wie bei vielen anderen Browsern auch, ließ sich im Firefox 3.0.6 eventuell Schadcode ausführen. Auch vor Spionage ist man jetzt wieder sicher.

Ein Problem war URL-Spoofing mit unsichtbaren Steuerzeichen. Auch gab es ein Upgrade für die PNG-Bibliothek. XML Daten konnten gestohlen werden über RDFXMLDataSource und Cross-Domain-Attacken.

Es konnte auch Crashes durch eine fehlerhafte Speicherverwaltung geben. Mit der Version 3.0.7 hat man wieder ein sicheres und stabiles System.

Auch neue Sprachen sind wieder verfügbar. So bietet der Firefox jetzt offizielle Unterstützung für Estnisch, Kannada und Telugu. Und diverse Probleme in Bezug auf Barrierefreiheit wurden behoben. Genauere Informationen gibt es wie üblich in den Releasenotes zum Firefox.